DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

11 Bilder, die dich mitten in die Rockefeller-Rekord-Auktion versetzen

11.05.2018, 10:4011.05.2018, 11:19

Bei Christie's in New York wurde die Kunstsammlung des verstorbenen US-Milliardärs Rockefeller und seiner Frau versteigert.

Bild: AP/AP

Die Kollektion brachte 830 Millionen Dollar (832 Mio. Franken) ein.

Bild: EPA/EPA

Sie gilt damit als die bisher teuerste versteigerte Privatkollektion.

Bild: AP/AP

Die Auktion dauerte mehrere Tage und endete am 10. April tief in der Nacht.

Bild: EPA/EPA

Selbst einige der grossen Bieter zeigten sich erschöpft.

Bild: EPA/EPA

Gebote kamen aus vielen Teilen der USA, aber auch aus Europa sowie aus Asien.

Bild: AP/AP

Insgesamt kamen mehr als 1500 Kunstgegenstände unter den Hammer.

Bild: EPA/EPA

Darunter waren etwa wertvolle Gemälde aus dem 19. und 20. Jahrhundert, antike Möbel, Porzellan, Skulpturen und Dekor.

Bild: EPA/EPA

Picassos «Junges Mädchen mit Blumenkorb» ging für 115 Millionen Dollar weg.

Bild: EPA/EPA

Rockefeller war 2017 im Alter von 101 Jahren gestorben, Peggy Rockefeller starb 1996.

Bild: AP/Christie's Images Ltd. 2018

Der Erlös der Auktion bei Christie's soll Rockefellers Willen nach gespendet werden, darunter an das Kunstmuseum MoMA und die Harvard-Universität.

Bild: EPA/EPA

(mlu/sda/dpa)

Je bunter desto besser. Die 70-er Jahre kommen wieder

Video: srf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

People-News

30 Jahre nach Veröffentlichung: Das berühmteste Albumcover-«Baby» verklagt Nirvana

Das inzwischen erwachsen gewordene Baby eines berühmten Albumcovers der US-Rockband Nirvana hat die Formation wegen sexueller Ausbeutung verklagt. Spencer Elden, der behauptet, er sei das nackte Baby auf dem Album «Nevermind» von 1991, fordert Schadenersatz.

Die Bundesklage wurde 30 Jahre nach Erscheinen des bahnbrechenden Grunge-Albums eingereicht, wie das US-Promi-Portal TMZ am Mittwoch (Ortszeit) unter Berufung auf Gerichtsunterlagen berichtete. Elden behauptet darin, dass er nicht damit …

Artikel lesen
Link zum Artikel