Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Wolkenbruch

Joel Basman und Noémie Schmidt gehören dank «Wolkenbruch» zu den Nominierten. Bild: dcm

Gleich fünf Nominationen: «Wolkenbruch» geht als Favorit ins Rennen um Schweizer Filmpreis



Die Traumstory geht weiter: «Wolkenbruch», der erfolgreichste Schweizer Film 2018, ist fünf Mal für den Schweizer Filmpreis nominiert. Dies erfuhren dessen Macher am Mittwochabend an den Solothurner Filmtagen.

Die Komödie von Michael Steiner, die am 14. Zurich Film Festival eine fulminante Premiere feierte und bis Ende 2018 zum Kassenschlager aufstieg, hat gute Chancen, nun auch noch den Schweizer Filmpreis in den Kategorien «Bester Spielfilm» und «Bestes Drehbuch» zu gewinnen.

Weitere Nominationen regnete es unter den Darstellerinnen und Darstellern. Joel Basman, der den schwer verliebten jüdischen Studenten Motti spielt, darf in der Sparte «Bester Darsteller» auf einen Preis hoffen. Seine Kolleginnen Sunnyi Melles (Frau Silberzweig) und Noémie Schmidt (Laura) sind in der Kategorie «Beste Darstellung in einer Nebenrolle» nominiert.

Nur knapp hinter «Wolkenbruch» reiht sich «Der Unschuldige» von Simon Jaquemet mit vier Nominationen in die Liste der Hoffnungsträger ein. Der Spielfilm über eine Frau, deren wegen Mordes verurteilter Ex-Freund nach zwanzig Jahren Gefängnis frei kommt, ist in den Kategorien «Bester Spielfilm», «Bestes Drehbuch», «Beste Kamera» und «Beste Darstellerin» für einen Quartz nominiert.

abspielen

Der Trailer von «Wolkenbruch». Video: YouTube/DCM

«Zwingli» und «Läufer» je doppelt nominiert

Besonders spannend wird das Rennen zwischen den Dokumentarfilmen «Chris the Swiss» von Anja Kofmel, «Eldorado» von Markus Imhoof und «#Female Pleasure» von Barbara Miller. Alle drei sind sowohl in der Kategorie «Bester Dokumentarfilme» wie auch «Beste Filmmusik» nominiert. Um die «Beste Montage» buhlen «Chris the Swiss» und «#Female Pleasure» dann auch noch Seite an Seite, während «Eldorado» stattdessen für die «Beste Kamera» nominiert ist.

«Der Läufer» von Hannes Baumgartner hat letztes Jahr, «Zwingli» von Stefan Haupt seit Anfang Jahr für viel Gesprächsstoff gesorgt. Nominiert sind die beiden Filme, die auf wahren Begebenheiten beruhen, aber je nur zweimal - «Zwingli» für die herausragenden Leistungen seiner Hauptdarsteller (Sarah Sophia Meyer als Anna, Max Simonischek als Zwingli) und «Der Läufer» in den Kategorien «Bester Hauptdarsteller» und «Bester Spielfilm».

abspielen

«Zwingli» – der Trailer zum Film. Video: YouTube/AscotElite

Erst vor wenigen Tagen hat «Bonobo» von Zoel Aeschbacher an den Solothurner Filmtagen den mit 15'000 Franken dotierten Förderpreis Suissimage/SSA abgeräumt. Nun ist der Kurzfilm auch für den Schweizer Filmpreis nominiert. In derselben Sparte dürfen auch Corina Schwingruber Ilić («All Inclusive»), Katia Scarton-Kim («Bacha Posh»), Flurin Giger («Schächer») und Lora Mure-Ravaud («Valet Noir»), Trägerin des diesjährigen «Upcoming»-Nachwuchspreises, auf eine Auszeichnung hoffen.

Das Rennen um den Schweizer Filmpreis wird jeweils am Vorabend des Abschlusses der Solothurner Filmtage an der «Nacht der Nominationen» von der Schweizer Filmakademie eröffnet. Die Namen der Nominierten werden in einem feierlichen Akt und in Anwesenheit zahlreicher Filmschaffender verkündet. Die Quartz-Übergaben finden am 22. März zum 22. Mal statt - nach Zürich ist dieses Jahr wieder Genf als Durchführungsort an der Reihe. (sda)

11 Fragen an einem orthodoxen Juden

abspielen

Video: watson/Helene Obrist, Emily Engkent

Das könnte dich auch interessieren:

Beto gegen Donald: Showdown an der «Grenzmauer» in Texas

Link zum Artikel

«Eine Hure zu sein, war oft top», sagt Virginie Despentes aus Erfahrung

Link zum Artikel

Mirco Müller – ein vergessener Titan auf dem Weg zum Millionär

Link zum Artikel

Hacker verkauft 617 Millionen Nutzerdaten im Darknet – diese 16 Seiten sind betroffen

Link zum Artikel

Ohne Solarium und Haarpracht – wie Donald Trump wirklich aussieht 😱

Link zum Artikel

Zersiedelungs-Initiative abgeschmettert: So lief der Abstimmungssonntag

Link zum Artikel

«Ich war überrascht, dass es reicht» – Corinne Suter holt in der WM-Abfahrt Silber

Link zum Artikel

Kantonale Vorlagen: Basel versenkt Spitalfusion, Berner Energiegesetz scheitert hauchdünn

Link zum Artikel

Frauen schreiben ihren Freunden: «Ich will ein Baby» – die Antworten sind 😱😱😱

Link zum Artikel

WLAN auf dem Mars? Bibis Beauty Palace liefert TV-Blamage für die Ewigkeit

Link zum Artikel

Diese 7 Fälle zeigen, was bei der Rüstungsbeschaffung in der Schweiz alles schief läuft

Link zum Artikel

Hey Emma, Suff-SMS-Sandro hat auch ein paar Sex-Fragen an euch Frauen!

Link zum Artikel

Stimmen diese 9 Koch-Mythen wirklich?

Link zum Artikel

Dieser NBA-Star erfuhr gerade mitten im Spiel, dass er getradet wurde

Link zum Artikel

Wenn du in der (Fake-)Sexfalle sitzt – so kommst du wieder raus

Link zum Artikel

So klicken, blocken und spulen wir die Werbung weg – die Fakten in 15 Punkten

Link zum Artikel

Auf einer Party aufs Klo, das gar keins war...Diese Jodel-Geschichte hat kein Happy-End 😱

Link zum Artikel

Leute, PICDUMP! 🙏

Link zum Artikel

Google reserviert jetzt für dich in Schweizer Restaurants (aber nicht per Telefon)

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Lina-Lou 30.01.2019 22:34
    Highlight Highlight Dieser Film - und die Schaupieler/innen -hat die Nominierungen zu Recht verdient. Einfach grandios! Ich hoffe fest, dass sie in der einen oder anderen Kategorie den Preis auch tatsächlich abräumen!

    Meiner Meinung nach mit Abstand einer der besten schweizer Filme!

Mit diesen Codes schaltest du die geheimen Netflix-Kategorien frei – plus Weihnachtsfilme

Die versteckten Netflix-Codes für rund 200 spezifische Genres kennst du vermutlich schon. Jetzt gibt es weitere Codes, um schnell den passenden Weihnachtsfilm zu finden. 

Es gibt Tage wie diese, an denen du einfach keine Lust hast, das Haus zu verlassen und den Tag lieber mit Netflix und Co. auf dem Sofa verbringst.

Doch dann passiert etwas, das die gemütliche Faultier-Stimmung gewaltig verdirbt. Deine Serie ist zu Ende, eine neue hast du nicht auf Lager. Die lästige Suche geht also los... Und die macht so gar keinen Spass, wenn du lediglich allgemeine Genres durchstöbern kannst. Zum Glück gibt es aber noch zahlreiche spezifischere Kategorien, wie zum …

Artikel lesen
Link zum Artikel