bedeckt
DE | FR
14
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Leben
Weihnachten

Geschenke für Frauen: 9 Frauen, 9 Tipps für Weihnachtsgeschenke

Welche Geschenke freuen euch am meisten? 9 watson-Frauen geben Antwort

09.12.2022, 11:1709.12.2022, 12:41

Vor Kurzem haben wir auf der Redaktion und bei euch Usern gefragt, was sich Männer und Frauen so zu Weihnachten wünschen. Nachdem wir Erhellendes darüber erfahren haben, welche Geschenke Männerherzen erfreuen, haben wir uns selbstverständlich auch bei unseren Frauen auf der Redaktion erkundigt.

Wir haben die Antworten gebündelt und präsentieren euch neun Frauentypen – und mehr als neun Vorschläge für Weihnachtsgeschenke:

Frau 1: Die Actionreiche

Alter: 34
Ich mag: Musik, Reisen, Essen, Action, Kunst

«Am liebsten bekomme ich, so abgedroschen es klingt, gemeinsame Zeit, bzw. Erlebnisse, geschenkt. Das kann ein Ausflug in einen Vergnügungspark sein (das wäre natürlich das Beste), oder auch ein Konzert oder ein Besuch beim Theater. Gemeinsames Essen geht auch immer.»
Eine Gruppe Weihnachtsmaenner saust am Samstag, 26. Nov. 2005, bei der Wintereroeffnung des Europaparks in Rust mit der Achterbahn in die Tiefe. 4.743 als Weihnachtsmaenner verkleidete Besucher stroem ...
Bild: AP

Frau 2: Der Rätselfreak

Alter: 29
Ich mag: Sport, Quiz, Spiele, Lesen, Käfele und Aperöle

«Ich freue mich über knifflige Rätsel-, Wissens-, oder Gesellschaftsspiele, wie z.B. die Exit-Spiele. Kreative Ausflüge, auf die ich alleine nie gekommen wäre, sind auch toll. Grundsätzlich mag ich aber Weihnachtsgeschenke nicht so. Mir fehlt es an nichts und wenn ich was Materielles brauche, kaufe ich das meistens am liebsten selbst. Zu Weihnachten wünsche ich mir darum jedes Jahr eine Spende. Bei HEKS kann man zum Beispiel Geissen, Hühner, Velos oder Saatgut spenden lassen. Auf dem Zertifikat sieht man auch gleich, wohin und zu wem das Geld dann geht.»
Weihnachtsgeschenke: HEKS, Spenden, Hilfswerke, Esel
Bei der Aktion «Hilfe schenken» von HEKS gibt es das tatsächlich bestellte Geschenke für bedürftige Menschen – und eine schöne Schenkungsurkunde für die Liebsten. Bild: zvg

Frau 3: Die Lifestyle-Frau

Alter: 27
Ich bin: Städterin, sportlich, Modeopfer

«Mir kann man mit vielem eine Freude machen! Beispiele: Saunaöl für meine Duftlampe, endlich ein paar gute Veloschuhe, ein schönes Filterkaffee-Set, dazu einen guten Wasserkocher, oder tolle Yogahosen. »
Weihnachtsgeschenke für Frauen: Filterkaffee
Feiner Kaffee muss nicht immer aus der Maschine kommen. Bild: Shutterstock

Frau 4: Die Kultivierte

Alter: 30
Ich bin: Bücherwurm, Kunst- und Kulturliebhaberin, an Beauty und Mode interessiert

«Es gibt eine wunderschöne Harry-Potter-Theme-Kette, die leider nicht in Europa verkauft wird, die aber ein perfektes Geschenk für mich und andere ‹Potterheads› wäre. Ansonsten liebe ich besonders die Art von Geschenken, bei denen etwas zusammen unternommen wird. Einige meiner bisher liebsten Geschenke waren Musicaltickets und Urlaubsreisen/Städtetrips. Aber auch Ohrringe, Gesellschaftsspiele und Bücher (Genre sollte bekannt sein) finde ich immer toll. Dieses Jahr habe ich mir tatsächlich goldenes Besteck für künftige Feiertage gewünscht :D»
Weihnachtsgeschenke für Frauen: Harry-Potter-Theme-Kette, von Fossil
Die Harry-Potter-Kette gäbe es bei Fossil. Bild: zvg

Frau 5: Die Schräge

Alter: 33
So verbringe ich gern Zeit: Mit Büchern, meinen Büsis, gemeinsam mit spannenden Menschen, reisend oder tauchend

«Etwas zum Lesen geht immer. Dabei darf es durchaus Niveau haben, muss aber nicht. Denn ich lese alles, was mir in die Finger kommt – sogar Gebrauchsanweisungen. Was ich auch gerne geschenkt bekomme: Schmuck. Teuer muss der nicht sein, aber hübsch oder irgendwie anders-schräg. Dieses Jahr steht aber auf meiner Wunschliste fürs Christkindli: Ein Gryffindor Bademantel und ein Diadem (aber das steht schon seit immer und ewig da – der Wunsch ging einfach nie in Erfüllung...).»
Weihnachtsgeschenke für Frauen: Diadem
Ein Diadem zu Weihnachten – wieso nicht?Bild: Shutterstock

Frau 6: Die Nutzenorientierte

Alter: 24
Ich mag: Musik, gute Bücher und interessante Menschen

«Ich freue mich sehr über ein gutes Buch – aber nur, wenn die schenkende Person es selbst gelesen hat und dachte, es könnte mir auch gefallen. Ansonsten gerne Dinge, die ich gerne hätte, mir aber nie kaufen würde: ein hübsches Portemonnaie zum Beispiel, oder ein gutes, richtig scharfes Messer für die Küche.»
Weihnachtsgeschenke für Frauen: scharfes Küchenmesser
Bild: Shutterstock

Frau 7: Die Persönliche

Alter: 27
Ich mag gerne: Reisen, Lesen, Bouldern

«Ich freue mich über Bücher, Konzerttickets, gemeinsames Kafitrinken/Kinobesuche/Ausflüge mit Freund*innen und Selbstgemachtes wie Kerzen, Lippenpomade, etc.»
Weihnachtsgeschenke für Frauen: Selbstgemachte Lippenpomade
Gar nicht so schwierig zum Selbermachen: Lippenpomade.Bild: Shutterstock

Frau 8: Die Designliebhaberin

Alter: 24
Mag gerne: Schöne Designs​

«Ganz simpel – ich würde mich über folgende Geschenke freuen:
– ein Hallo Yoga Geschenkbuch
– ein Matcha-Set aus Zürich
– schöne Keramik von Clayeria
– einen Töpferkurs
– ein ‹Ring-Making-Set›: Das kann man hier bestellen. Man schnitzt sich seinen Ring selber mit Wachs und bekommt diesen dann gegossen zurückgeschickt.

Es gibt viele tolle Schweizer Labels, die richtig schöne Produkte machen. Wenn ich merke, dass hinter einem Produkt oder einem Label viel Zeit und Hingabe steckt, dann gebe ich das Geld auch gerne dafür aus.»
Geschenke für Frauen zu Weihnachten: Ring-Making-Set
Ein «Ring-Making-Set».Bild: zvg

Frau 9: Der Outdoor-Freak

Alter: 28
Ich bin: gerne in den Bergen.

«Ich finde es wahnsinnig toll, wenn man mir fancy Outdoor-Gadgets (aus dem Transa) zu Weihnachten schenkt, die ich mir selbst nie gönnen würde, die aber LEIDER GEIL sind. Liebe Familie und Freunde, falls ihr mitlest und erahnt, wer hinter dieser Aussage steckt, möchte ich euch diesen kleinen Tipp nicht vorenthalten: Damit könnt ihr mich dieses Jahr zum glücklichsten Kind auf Erden machen.»
Spoiler: Es ist ein Gaskocher.

(lak)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Retro-Geschenke, die du früher immer haben wolltest

1 / 25
Retro-Geschenke, die du früher immer haben wolltest
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

14 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
türülüü
09.12.2022 11:48registriert Mai 2017
Ich habe meinen 2 besten Freundinnen eine Tierpatenschaft bei Pro Specia Rara geschenkt, jetzt sind sie Patin von einem Appenzeller Spitzhuhn und einem Appenzeller Barthuhn. Wenn wir unter Jahr etwas sehen, dass der jeweiligen Person Freude macht, schenken wir es einfach dann. An Weihnachten darf es auch mal etwas sein, wovon auch andere profitieren.
271
Melden
Zum Kommentar
14
Okay, ich hab das mit diesem Dry January jetzt auch mal versucht ...
Alkohol ist ein Genussmittel, predige ich jeweils meinen beiden Teenagern. Und Genuss ist der einzige Grund, ihn zu konsumieren. Dabei merkte ich je länger je mehr, dass ich mich nicht an meine eigenen Regeln hielt. Das musste sich ändern. Der beste Kickoff dafür: Dry January.

Ein Cüpli zum Apéro, ein Glas Wein zum Essen, ein Drink mit Freunden. Alles super. Solange man's nicht trinkt, weil man denkt, man muss, sage ich meinen Kindern, die beide legal Alkohol trinken dürfen. Und: Es gibt auch sonst eine ganze Menge falscher Gründe, Alkohol zu konsumieren. Langeweile. Gewohnheit. Stress. Frust. Dabei merkte ich immer öfter, dass ich immer wieder mal genau aus diesen Gründen zum Glas griff. Nicht täglich, und nicht literweise. Trotzdem: Ich predigte hier im wahrsten Sinne des Wortes Wasser und trank Wein. Das musste sich ändern. Und ich dachte: Wennschon, dennschon. Ich starte mit einem Totalverzicht: Dry January.

Zur Story