DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Freunde an Silvester eingeladen? So wirkt deine Wohnung gleich viel grösser

Wer träumt nicht von einem Zuhause mit grossen, lichtdurchfluteten Räumen. Leider sieht die Realität insbesondere in Grossstädten meist anders aus. Doch keine Sorge: Mit diesen 10 Tricks schummelst du die Zimmer in deinem Zuhause wie von Zauberhand grösser und heller.



Ein Artikel von Stilpalast

Spieglein, Spieglein an der Wand

Mach es wie viele kleine Cafés oder Boutiquen und bestücke die Wände in deinem Zuhause mit grossen Spiegeln. Du wirst sehen, deine Zimmer wirken gleich viel heller (durch Lichtreflexionen im Spiegel), grösser, offener und damit auch einladender.

Leichte Ware

In einer kleinen Wohnung solltest du möglichst auf schwere und massive Möbel verzichten, denn sie lassen einen kleinen Raum noch winziger wirken. Wähle stets nur ein Statement-Piece und ergänze es mit filigranen Möbelstücken (z.B. leichte Stühle zu einem Massivholztisch). Wichtig ist auch, immer etwas Platz zwischen der Wand und den Möbeln zu lassen (ausser beim Bett). Du wirst schnell feststellen, dass mit diesem simplen Trick ein Raum gleich geräumiger wirkt.

Tiefer legen

Geräumigkeit lässt sich auch mit Möbeln, die nah am Boden sind, vorgaukeln. Der Betrachter hat so das Gefühl, dass nach oben noch ganz viel Platz frei ist. Setze also beim Interieur besser auf ein tiefergelegtes Sofa und Bett als auf eine klobige Couch bzw. Schlafstätte.

Bild

Bild: Timeforartt

Sparmassnahme bei den Vorhängen

Selbst wenn sie das Fenster nicht ganz bedecken, verringern Vorhänge den Blick ins Weite und lassen damit einen Raum kleiner wirken. Deshalb ist es ratsam, keine Vorhänge aufzuhängen und sich stattdessen mit Jalousien, die nach Bedarf heruntergezogen werden können, vor neugierigen Blicken aus der Nachbarschaft zu schützen. Wer nicht auf Gardinen verzichten möchte, sollte lange Vorhangstangen kaufen, die sich möglichst weit über dem Fenster aufhängen lassen. Durch die langen Vorhänge wirkt ein Raum automatisch höher. Und dank der längeren Stange können die Stoffbahnen so an den Fensterrändern platziert werden, dass sie möglichst wenig von den Scheiben verdecken.

Bild

Bild: hgtv.com

Adieu, Teppich!

Bei den Teppichen gilt ebenfalls die Devise «Je weniger, desto besser». Denn auch dieses gute Stück macht einen Raum kleiner. Wenn du nicht darauf verzichten magst, dann entscheide dich möglichst für ein kleines und dezentes Modell.

Mehrere Lichtinseln

Grosszügigkeit ist indes beim Einsatz von Lampen gefragt. Verschiedene Lichtquellen zaubern automatisch Weite und Höhe in einen Raum.
Eine einzige Deckenleuchte mitten im Zimmer lässt dagegen die Wände optisch näher rücken und damit einen Raum kleiner erscheinen als er tatsächlich ist.

Hier erfährst du, wie du mit Lampen in einem Raum gezielt Akzente setzen und ein schönes Ambiente erzielen kannst.

Bild

Bild: 79ideas.org

Hell ist Trumpf

Helle Wand- und Deckenfarben sind ebenfalls ein perfektes Zaubermittel, um Räume grösser zu mogeln. Damit das Zuhause nicht zu steril und kalt wirkt, kannst du mit Holzmöbeln und Accessoires aus Fell und Stoffen im Nu eine warme und gemütliche Atmosphäre schaffen.

Weisses Mobiliar und Accessoires

«Weiss ist heiss» gilt auch bei der Wahl der Wandschränke, -kommoden und -regale. An einer weissen Wand wirken sie sehr zurückhaltend und lassen damit einen Raum automatisch grösser wirken. Falls du farbige Wände hast, wähle die Wandmöbel möglichst in der gleichen Colorierung. Weisse Bettwäsche schafft in einem weissgestrichenen Raum ebenfalls die Illusion von Geräumigkeit.

Eyecatcher an der Wand

Weisse Wände kannst du perfekt mit Bildern aufpimpen. Eine XXL-Version gegenüber dem Sofa oder dem Bett lenkt den Blick automatisch auf die andere Seite des Raumes und schafft dadurch Distanz bzw. Weite. Achte einfach darauf, dass du die Bilder tief, mit grossem Abstand zur Decke aufhängst. Dieser Trick lässt einen kleinen Raum automatisch höher wirken.

Bild

Bild: LineKlein.com

Ordnung halten

Der letzte Tipp klingt sehr einfach, lässt sich im Alltagsstress aber leider nicht immer konsequent umsetzen. Und dennoch lohnt es sich, vermehrt in seinem Zuhause auf Ordnung zu achten, da ein aufgeräumtes Zimmer automatisch grösser wirkt, als ein Raum, in dem Chaos herrscht und überall Dinge wild durcheinander liegen.

Dieses Apartment kommt mit nur 30m2 Fläche aus!

1 / 7
Dieses Apartment kommt mit nur 30qm Fläche aus!
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch interessieren:

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

16 Ideen, was du aus deinen alten Kleidern machen kannst (Nein, keine «Lumpen»)

Also Lumpen/Lappen/Putztüechli (wie auch immer du sagst) darfst du natürlich auch draus machen! Aber bevor du zu diesem radikalen Schritt übergehst oder deine Kleider weggibst, probiere es doch mal mit diesen Upcycling-Tipps!

Für diesen Upcycling-Trick musst du nicht mal nähen können. In wenigen Schritten machst du aus einem T-Shirt eine Einkaufstasche. Nie mehr Plastik!

Dieses Haarband lässt sich ganz einfach aus einem alten T-Shirt machen. Was du brauchst, ist ein circa 50 cm langes und etwa 15 …

Artikel lesen
Link zum Artikel