maz17
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

MAZ: ...die spinnen die Iren

Am heutigen St. Patrick's Day dreht sich alles um die Farbe Grün. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.



Wieso aber ist alles grün?

Grün, soweit das Auge reicht – von Haaren über Kleidung bis hin zum Essen. Wir reden hier nicht von Spinat, sondern von Bagels, Pfannkuchen und sogar Bier. Aber der Spaß mit Farben endet hier noch nicht: Flüsse, Denkmäler und auch ganze Skigebiete werden grün, um den Anlass zu gedenken.

Obwohl alles grün wird, bevorzugte St. Patrick anscheinend blau und der Beweis kann immer noch auf alten irischen Flaggen gefunden werden. Während der Irischen Rebellion im Jahre 1798 wurde das Tragen von Kleeblättern und der Farbe Grün zu einem Symbol der nationalen Zugehörigkeit – und ist bis heute geblieben.

MAZ: alles wird grün

Warum feiern die Iren den St. Patrick's Day?

Der St. Patrick’s Day ist der Gedenktag des irischen Bischofs Patrick, der wahrscheinlich im 5. Jahrhundert lebte und als erster christlicher Missionar in Irland gilt.

Wer war St. Patrick?

Geboren wurde er unter dem Namen Maewyn. Wo und wann er das Licht der Welt erblickte, weiß man nicht so genau. Man vermutet so um das Jahr 382 irgendwo in Schottland. Maewyn wurde heidnisch erzogen und wuchs in Wales auf. Als er 16 war, wurde das Land von marodierenden Iren heimgesucht, die ihn entführten und als Sklaven in ihrer Heimat verkauften. Nach ungefähr sechs Jahren Sklavendasein bevor er floh und Zuflucht bei Mönchen in Auxerre fand. Die folgenden 12 Jahre verbrachte er hinter Klostermauern.

Hier im Kloster wurde Maewyn zum Priester geweiht und wurde auf den Namen Patrick getauft. Seine Lebensaufgabe sah er fortan darin, die Heiden zu bekehren. Er gründete Klöster und Schulen und war in seiner missionarischen Aufgabe sehr erfolgreich.

Wie gut kennst du dich mit dem St. Patrick's Day aus? Teste es hier!

Das könnte dich auch interessieren:

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Nicolas Sarkozy steht vor Gericht

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Die Bienen fliegen wieder – Imkern blüht viel Arbeit

Bienen in ihren Bienenstöcken aber auch Imker haben bereits sehnsüchtig auf die ersten warmen Sonnenstrahlen gewartet – nun sind sie da. Beide haben den Winter über die notwendigen Vorkehrungen getroffen Die notwendigen Massnahmen haben beide Parteien getroffen. Beim Imker etwa die Bereitstellung neuer Rähmchen, Reinigen von Honiggefässen, Standkontrolle, aber auch das Studium aktueller Informationen über moderne Bienenhaltung, Bienenkrankheiten oder die sachgemässe Gewinnung von reinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel