People
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05591416 US singer Gwen Stefani (R), US singer Blake Shelton (C) and New York Governor Andrew Cuomo (L) attend a state dinner for Italian Prime Minister Matteo Renzi, hosted by US President Barack Obama, on the South Lawn of the White House in Washington DC, USA, 18 October 2016. President Obama hosts his final state dinner, featuring celebrity chef Mario Batali and singer Gwen Stefani performing after dinner.  EPA/MICHAEL REYNOLDS

Blake Shelton und seine Freundin Gwen Stefani. Bild: EPA/EPA POOL

Dieser Mann wurde gerade zum «Sexiest Man Alive» gekürt – seine Reaktion ist ziemlich cool



Blake Shelton ist gemäss des Magazins «People» also der neue «Sexiest Man Alive».

Blake ... Whaat???

Keine Sorge, du bist nicht der Erste, der noch nie etwas von Blake Shelton gehört hat. Und jene, die Blake Shelton im einen oder anderen Celebrity-Magazin schon mal begegnet sind, dürften sich fragen, «warum gerade er?».

Gestatten, das ist der 41-jährige Blake Shelton: Country-Musiker und Freund von Sängerin Gwen Stefani.

FILE - This June 7, 2016 file photo shows Blake Shelton performing at the 12th Annual Stars for Second Harvest Benefit at Ryman Auditorium in Nashville, Tenn. Shelton was named as People magazine's 2017

Bild: Amy Harris/Invision/AP/Invision

Er macht zweifelsohne einen sympathischen Eindruck ...

FILE - In this Oct. 31, 2017 file photo, Blake Shelton appears on NBC's

Bild: Charles Sykes/Invision/AP/Invision

... aber dass er jetzt zum «Sexiest Man Alive» gekürt wurde, überraschte sogar ihn selber. Zumal die meisten seiner Vorgänger Schauspieler waren und wohl mindestens fünf Tage pro Woche im Kraftraum verbrachten.

Nach seiner Wahl scherzte Shelton gegenüber «People»: «Euch gehen wohl die Leute aus, oder?» Etwas anders sieht dies natürlich seine Freundin Gwen Stefani. «Oh mein Gott, da haben sie absolut recht!», freut sich die 48-Jährige. 

(cma)

Video der Woche: Gin Tonic: früher vs. heute

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Nach dem vielen Schnee kommt der Föhnsturm

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Google macht den Jahresrückblick: Danach haben wir Schweizer am meisten gesucht

Das Jahr 2020 war kein einfaches. Die Corona-Pandemie zeigt sich deutlich im Jahresrückblick von Google. Doch auch andere Themen haben uns beschäftigt, wie die Auswertung zeigt. Danach haben Schweizerinnen und Schweizer dieses Jahr am meisten gegooglet:

Auf Google geben wir Suchbegriffe ein. Diese Liste zeigt dir, nach welchen Themen wir am meisten gesucht haben:

Laut Google erreichte der Suchbegriff «Wetter morgen» dank dem Umstand, dass viele Personen ihre Ferien in der Schweiz verbrachten, …

Artikel lesen
Link zum Artikel