Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hetzender Gemeindeschreiber von Boswil: Tausend Personen fordern seine Entlassung

Daniel Wicki ist nicht zimperlich. Im Netz hetzt der Gemeindeschreiber von Boswil gegen Flüchtlinge. Das geht vielen zu weit. Eine Petition von SP-Nationalrat Cédric Wermuth haben innert weniger Stunden über Tausend Personen unterschrieben: Sie fordern die Entlassung von Wicki.

Jürg Krebs / ch media



Er will einen Flüchtling, der eine Frau vergewaltigt hat, mit einer Pistole «impfen», andere aus dem Land prügeln. Er fragt ironisch, warum Flüchtlinge ihre Ausweise, aber nicht ihre Mobiltelefone verlieren. Man kennt solche Einlassungen zur Genüge – aber nicht aus der Gilde der überaus zurückhaltenden Gemeindeschreiber. Und genau das ist Daniel Wicki und zwar in Boswil.

Image

Daniel Wicki. screenshot: tele m1

Für die «Impfung mit einer Neun-Millimeter» hat sich der Gemeindeschreiber kurz nach Bekanntwerden des Falles entschuldigt. Er anerkennt, dass einige seiner Kommentare «grenzwertig» waren, spricht von einer «emotionalen Situation».

Wickis Kommentar auf Facebook:

Image

Der Gemeindeammann von Boswil hingegen stellt sich vor seinen Angestellten. Es seien private Äusserungen.

Medienanwalt Martin Steiger widerspricht. Er hält Wickis Aussagen «unabhängig von einer allfälligen rechtlichen Dimension für jenseits von Gut und Böse». Der Gemeindeschreiber irre, wenn er glaube, seine geäusserte persönliche Meinung von seiner beruflichen Tätigkeit trennen zu können. Möglicherweise sind Straftatbestände wie Rassendiskriminierung oder öffentliche Aufforderung zu Gewalttätigkeit erfüllt, so Steiger.

«An die Wand stellen und eine Neun-Millimeter-Impfung verpassen!»

Solche und weitere Hasstiraden gegenüber Flüchtlingen sind auf der Facebook-Seite des Boswiler Gemeindeschreibers, Daniel Wicki, zu lesen. Video: © TeleM1

Die Entschuldigung jedenfalls wollen Wicki viele nicht abkaufen und schon gar nicht akzeptieren. Hunderte sind einer Online-Petition von Cédric Wermuth gefolgt und fordern seine Entlassung. Über Tausend Personen waren es innert weniger Stunden bis am Freitagmittag. Und es werden immer mehr.

So reagieren watsons auf eure Hasskommentare

Play Icon

Video: Angelina Graf

Das könnte dich auch interessieren:

Danach suchen Schweizer und Schweizerinnen auf Pornhub am meisten

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

«14 Uhr: Claras Haut ist rot»: Kitas informieren Eltern neu per Liveticker über ihre Kids

Link to Article

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link to Article

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Link to Article

Tumblrs neuer Pornofilter ist ein riesiger Fail – wie diese 19 Tweets beweisen

Link to Article

Netflix' zweite deutsche Original-Serie ist da – und ein riesiger Fail

Link to Article

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt Viren-Drohnen

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
55
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
55Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • efrain 08.12.2018 13:08
    Highlight Highlight Ich finde es etwas schwach, dass der Kontext dieser Äusserung nicht dargelegt wird: Es ging um eine Schlagzeile, dass eine Gruppe von Migranten (?) gefasst wurde, die eine Frau vergewaltigt haben (sollen, die sind noch nicht verurteilt). In diesem emotionalen Kontext ist es etwas verständlicher, dass sich einige Leute dazu hinreissen lassen, ihren unterschwelligen Rassismus auszufahren.

    Doch ich finde auch, dass man diese Äusserungen nicht durchgehen lassen darf. Sonst entsteht der Eindruck, solche menschenverachtenden und unreflektierten Haltungen seien okay und legitim.
  • Spooky 07.12.2018 20:26
    Highlight Highlight Möglicherweise war er einfach nur total besoffen,
    als er das schrieb.

    (Ich kann das beurteilen, ich kenne diesen Zustand.) 🙈
    • Markus K 07.12.2018 22:33
      Highlight Highlight Das erklärt manches.
    • Citation Needed 08.12.2018 14:58
      Highlight Highlight Die leicht rötliche Gesichtsfarbe könnte Dir recht geben, Spooky. Dennoch, wenn einer im Suff nicht zum liebenswerten Schussel, sondern zum hartherzigen Hetzer mutiert, dann hab ich meine Mühe. Ansonsten sei dem Menschen ab und an ein Rausch gegönnt, das Leben ist ernst genug
    • Fabio74 08.12.2018 15:55
      Highlight Highlight Und dies legitimiert Hass und Aufrufe zu Mord?
    Weitere Antworten anzeigen
  • α Virginis 07.12.2018 18:16
    Highlight Highlight Lustig, die ganzen Blitz-Bots hier. Oder sind die tatsächlich so dämlich, dass sie noch selbst am PC sitzen und fleissig blitzen??? Fragen über Fragen...
    • Gähn 07.12.2018 19:59
      Highlight Highlight Was denn sonst.
      Ein unschuldiges Mitglied der heiligen SVP hat gerade das Gesetz gebrochen und das passt vielen nicht.
      Also müssen die Bots und Trolle um jeden Preis versuchen, die Aufmerksamkeit auf andere zu lenken.
      Denn sonst könnte noch jemand bemerken, wie viele bei der SVP dieses Gedankengut als gut befinden.
    • Skip Bo 08.12.2018 09:11
      Highlight Highlight Gähn, gemäss watson ist er parteilos, ehemals CVP Mitglied.
  • Citation Needed 07.12.2018 15:40
    Highlight Highlight Nur schon, dass er denkt, es handle sich bei seinem Brunz um eine 'Meinung' ist alarmierend. Es rechtsnationale Hetze. Der Typ gehört nicht ins Gemeindewesen. Ich bin in der Gegend aufgewachsen. Als Jugendliche haben wir sehr unter dem ländlichen Bieder-Konservativismus und Bünzlitum gelitten, umso tragischer zu sehen, dass es seither nicht beser, sondern schlimmer geworden ist.
    • Fabio74 07.12.2018 16:41
      Highlight Highlight Viel schlimmer sind all jene, die dies verteidigen hier.
  • Mr. Spock 07.12.2018 15:33
    Highlight Highlight Das ist dich ganz klar ein Verstoss gegen StGB 262!? Kann mir einer sagen, weshalb dies nicht geandet wird und ein "Mitarbeiter" noch geschützt wird? Bin mir relativ sicher, dass meine Vorgesetzten da gar kein Verständnis ätten, Emotionen hin oder her!!!
    • René Gruber 07.12.2018 15:43
      Highlight Highlight StGB §262? Störung des Totenfriedens? Wenn dann wohl StGB §262 Rassendiskriminierung.
    • Mr. Spock 07.12.2018 17:16
      Highlight Highlight Tippfehler, bei uns beiden! ^^
    • Roterriese 07.12.2018 22:18
      Highlight Highlight Seit wann sind Flüchtlinge eine Rasse?
    Weitere Antworten anzeigen
  • ... hm 07.12.2018 15:33
    Highlight Highlight Das ist ja genau, was die Rechte stärkt... dass die Linke die Diskussion über gewisse Themen kategorisch ausschliesst.

    Herr Wicki hat die Realität auf seiner Seite* und Herr Wermuth profiliert sich als PK.

    Gefällt mir gar nicht, wenn sich meine Seite ins eigene Bein schiesst.
    Play Icon


    *Klarstellung: Der Impf-Kommentar war total daneben.

    • The Origin Gra 08.12.2018 11:49
      Highlight Highlight Der Impf-Kommentar war Aufruf zu Mord
  • hävi (the return) 07.12.2018 15:25
    Highlight Highlight Er hetzte zuerst im Netz. Und nun hetzt das Netz zurück.
    Ist dies so wie wir uns das wünschen?

    Wer ohne Schuld ist werfe den ersten Stein.
    • Fabio74 07.12.2018 15:38
      Highlight Highlight Wer keinen Hass sät. Wer nicht zu Gewalt Mord aufruft kriegt auch nichts zurück.
      Vielkeicht mal denken bevor man solch geifernden und braunen Hass schönredet und verteidigt
    • chnobli1896 07.12.2018 16:01
      Highlight Highlight *werf*
    • Roterriese 07.12.2018 22:22
      Highlight Highlight @Fabio

      Wo war dein Aufschrei, als bei der letzten Juso Demo in Bern ein Plakat mit der Aufschrift "Ein Baum, Ein Strick, Ein PNOSGenick" gezeigt wurde? Komischerweise konnte ich hier darüber noch gar nichts lesen? Scheinbar war die Demo ja laut Watson "friedlich"

      https://www.bernerzeitung.ch/region/bern/AntiPnosTransparent-Gemeinderaetin-in-Erklaerungsnot/story/22399445
    Weitere Antworten anzeigen
  • MSpeaker 07.12.2018 15:21
    Highlight Highlight Da ich den Link zur Petition vermisste:
    https://actionsprout.io/62BBE0
    • Madison Pierce 07.12.2018 16:32
      Highlight Highlight Eine Petition auf Facebook? Und das von einem Gegner des Nachrichtendienstgesetzes!

      Entweder versteht er nichts davon oder er hat einfach schnell was zusammengeklickt.
    • Fabio74 07.12.2018 17:03
      Highlight Highlight Danke
    • marroni 07.12.2018 18:31
      Highlight Highlight @madison geht auch ohne fb! Nimm das du Kluggaggeler ;)
      User Image
  • α Virginis 07.12.2018 15:13
    Highlight Highlight Ich hoffe, es werden mehrere zehntausend, die seinen Rücktritt fordern, und auch noch den von Weber, oder wie der heisst, seinem Obewr-SVP-Guru...
  • Maria B. 07.12.2018 15:05
    Highlight Highlight Dass der ultralinke Wermuth solche emotionalen Äusserungen, die auf Grund zahlreicher Vergewaltigungen durch "schutzbedürftige Flüchtlinge" und Wirtschaftsmigranten aus Ländern wo Frauen eh wie Dreck behandelt werden, ist m.E. recht fragwürdig und auch etwas schizo, da er anderseits MeToo rühmt und unterstützt ;-(.

    Was sind schon 1000 Unterschriften aus dem politischen und privaten Umfeld, wenn bekanntlich hierzulande Abertausende (und keineswegs nur Rechte und Neonazis) exakt dasselbe denken wie dieser Gemeindevertreter?

    Man(n) wird solche Verbrechen nicht ad infinitum gesundbeten können...
    • Fabio74 07.12.2018 15:42
      Highlight Highlight Man muss Verbrechen mit der Justitz bestrafen. Dafür gibt es diese in Rechtstaaten.
      Und zwar Gewalt vin jeder und jedem. Inkl diesem Aufruf zu Gewalt und Selbstjustiz!
      Ekelhaft sind all jene wie du du dieses braune Gedankengut relativieren und verharmlosen.
      Und denjenigen Diffanieren der eine Gegenreaktion zeigt.
    • Der Typ 07.12.2018 15:48
      Highlight Highlight Dass das Verbrechen eine Schandtat war bestreitet niemand. Ich bin gegen die Todesstrafe, Rassismus und Aufforderung zur Gewalt an Flüchtlingen. Dies gehört sich nicht. Vorallem nicht für eine Person welche von unseren Steuergeldern bezahlt wird.

      Todesstrafe und Selbstjustiz haben in einem Rechtsstaat nichts zu suchen.
    • tinu32 07.12.2018 15:52
      Highlight Highlight Wer das so denkt ist ein Rechter. Was sonst?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Mr. Minit 07.12.2018 15:04
    Highlight Highlight Und ich fordere, dass Veeurteilte nichts in der Politik zu suchen haben!
  • koks 07.12.2018 15:03
    Highlight Highlight Ausgerechnet der Wermut, der selbst auch nicht zimperlich ist mit austeilen ("Männer sind Müll").
    • Fabio74 07.12.2018 15:43
      Highlight Highlight Und? Rechtfertigt dies, Aussagen wie Flüchtlinge an die Wand zu stellen?Legitimiert dies Aufruf zu Mord?
  • #Technium# 07.12.2018 15:00
    Highlight Highlight Entfernt. Bitte formuliere deine Kritik sachlich. Danke, die Redaktion.
  • Fabio74 07.12.2018 14:41
    Highlight Highlight Hassprediger
  • fandustic 07.12.2018 14:39
    Highlight Highlight Ja, intelligent ist anders, aber dass er nun wie die Sau durchs Dorf getrieben wird, geht auch nicht. Wäre schön wenn ein Wermuth bei einem wie oben erwähnten Vergewaltigungsfall ebenfalls eine Online-Petition, zwecks Ausschaffung der Täter, starten würde.
    • Fabio74 07.12.2018 15:46
      Highlight Highlight 1. Für Verbrechen haben wir eine Justiz. Diese ist unabhängig und urteilt nsch geltendem Recht. Ergo braucht es keine Petition dazu.
      2. Lachhaft wie auch du den Täter zum Opfer machst.
      Wer braunes Gedankengut verbreitet erntet zurecht massivste Kritik.
      Zum Glück auch.
      Die letzten KZs in Deutschland wurden wurden vor 73 Jahren geschlossen.
      Es scheint mevr als nötig, solche Reisen zur Pflicht zu machen
    • Citation Needed 07.12.2018 15:47
      Highlight Highlight doch, die Sau gehört durchs Dorf.
    • Mr. Minit 07.12.2018 16:08
      Highlight Highlight Der will doch nicht einen seiner Wähler von mirgen verluehren. Die Täter schützt man, die Opfer lässt man alleine. Klar wird der Hass immer grösser! Die Politik will das ja so, auch der Herr Wernuth!
    Weitere Antworten anzeigen

Nach Hasskommentaren: Gemeindeschreiber von Boswil beurlaubt

Also doch: Dem Boswiler Gemeindeschreiber Daniel Wicki werden die Hasskommentare auf Facebook zum Verhängnis. Der Gemeinderat hat am Montagabend beschlossen, Wicki ab sofort zu beurlauben. Inzwischen wurde auch eine Strafanzeige eingereicht.

Der Gemeinderat bedauere die «unbedachten und menschenverachtenden Posts» ihres Gemeindeschreibers Daniel Wicki. «Diese sind nicht tolerierbar.» Das schreibt der Gemeinderat von Boswil in einer Medienmitteilung von Montagabend. Die Konsequenz: «Der Gemeinderat hat an der Sitzung vom 10.12.18 entschieden, den Gemeindeschreiber ab sofort zu beurlauben.»

Weitere Massnahmen würden getroffen und in der Personalakte festgehalten. Diese Konsequenzen unterliegen der Schweigepflicht.

Wicki machte im …

Artikel lesen
Link to Article