DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der neu gestaltete Gipfel der Freiheit: Der Gipfel der Frechheit?
Der neu gestaltete Gipfel der Freiheit: Der Gipfel der Frechheit?Bild: @leichtgedacht

Gigantischer Halbmond auf einem Alpsteingipfel sorgt für Ärger in Appenzell

Ein Künstler hat auf dem Gipfel der Freiheit einen drei Meter grossen Halbmond installiert – als Kontrast zu den vielen Gipfelkreuzen.
07.09.2016, 06:2907.09.2016, 09:16

«Ich verstehe nicht, wie man einen Berg derart entstellen kann», beklagt sich ein Wanderer gegenüber dem Newsportal FM1Today. Das Kunstwerk, das der Appenzeller Künstler Christian Meier auf einem Gipfel im Alpstein aufgestellt hat, sorgt für Gesprächsstoff. Plötzlich steht da auf einer Wanderplattform ein drei Meter hoher Halbmond, der in der Nacht auch noch beleuchtet werden kann. Daneben einige Solarpanels. Beides hat der Künstler mit einem Helikopter auf den Gipfel bringen lassen.

Atheistisches Motiv

Meier hat sich für seine Aktion nicht irgend einen Gipfel ausgesucht: Es ist jener der Freiheit. Das stösst den Appenzellern doppelt sauer auf, wie in der Sendung weiter zu hören ist: «Auf der Freiheit thront jetzt ein Halbmond!»

Videoblogger «leicht aufgewärmt» über die Halbmond-AktionVideo: YouTube/leicht aufgewärmt

Seinen Anfang nahm die Aktion auf einer Wanderung: «Da fielen mit die vielen Gipfelkreuze auf.» Als glühender Atheist empfinde er diese als absurd. «Da kam mir die Idee, einen ebenso absurden Kontrast zu setzen.»

«Da kam mir die Idee, einen ebenso absurden Kontrast zu setzen.»
Künstler Christian Meier

Auch wenn Meier keine Bewilligung hat, muss er nicht mit einer Busse rechnen, wie der Innerrhoder Landammann Roland Inauen betont. «Wir haben bereits das Gespräch mit dem Künstler gesucht.» Er habe zugesichert, die Installation innerhalb einer Woche wieder zu entfernen. (rwy)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

185 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
weekendfeeling
07.09.2016 08:46registriert Juli 2016
ich finde, man sollte zum ausgleich ein kreuz in den himmel hängen! der mond war jetzt lange genug da oben!!!
1105
Melden
Zum Kommentar
avatar
Charlie B.
07.09.2016 08:45registriert November 2015
Weiss jemand wieviel Watt die beiden Solarpanels produzieren und ob es einen Anschluss hat damit ich mein iPhone laden kann?
1054
Melden
Zum Kommentar
avatar
lilie ❤ Bambusbjörn
07.09.2016 08:23registriert Juli 2016
Das Symbol des Islams auf einen Gipfel stellen, ohne Vertreter des Islams zu fragen oder miteinzubeziehen?

Moll, super, bravo, das nennt mal Öl ins Feuer giessen. Viele gemässtigte und liberale Muslime sind sicher "glücklich" über das ungewollte Schon-wieder-ins-Zentrum-gerückt-Werden.

Cool finde ich hingegen die Reaktion des Landammans: Nur keine unnötige Aufregung, einfach gucken, dass die Installation bald wieder weg ist.
10715
Melden
Zum Kommentar
185
Ab morgen kommt der Regen – doch nächste Woche ist der Sommer zurück

Nach den Gewittern von gestern bleibt es heute trocken und im Flachland auch sonnig. Über den Alpen und im Süden hat es tagsüber Quellwolken, die aber harmlos sind. Die Temperaturen bleiben bei 28 bis 32 Grad, schreibt MeteoNews.

Zur Story