Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Eine Aufklärungsdrohne des Typs ADS 95 ist am Dienstag in der Nähe des Ägerisees im Kanton Zug abgestürzt. Bild: EQ Images

Schweizer Armee-Drohne stürzt in der Nähe des Ägerisees ab 



Eine Aufklärungsdrohne der Schweizer Armee ist am Dienstagnachmittag nördlich des Ägerisees im Kanton Zug in einen Berg geprallt und anschliessend abgestürzt. Das Absturzgebiet sei bewaldet und unbesiedelt, teilte das Verteidigungsdepartement VBS mit.

Die Drohne des Typs ADS 95 war demnach im Rahmen einer Trainingsmission des Drohnenkommandos 84 unterwegs. Ein militärischer Untersuchungsrichter leitete eine vorläufige Beweisaufnahme auf. Auch eine Flugsicherheitsuntersuchung wurde eingeleitet.

Die Aufklärungsdrohne der Herstellerin Ruag ist nach Angaben des VBS seit 2001 im Einsatz. VBS-Sprecher Daniel Reist geht davon aus, dass die abgestürzte Drohne vollständig zu Schaden kam, wie er auf Anfrage sagte. In diesem Fall wären von den ursprünglich 28 beschafften Drohnen dieses Typs nur noch 14 einsatzfähig. Die Maschine soll am Mittwoch geborgen werden. (sda)

Video des Tages: Diese 5 Städte haben die meisten Kokain-Quellen im Abwasser

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

Nach 27 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – das musst du über RCS wissen

Link zum Artikel

Merkel beginnt bei Staatsbesuch plötzlich zu zittern – Entwarnung folgt kurz darauf

Link zum Artikel

Wetter: Nächste Woche wird's heiss

Link zum Artikel

Ohrfeige für Bundesanwalt vom Bundesstrafgericht – Lauber ist im FIFA-Fall befangen

Link zum Artikel

40 Millionen Liter Trinkwasser verschwunden? Das Rätsel von Tägerig ist gelöst

Link zum Artikel

OMG – wir haben Knoblauch unser ganzes Leben lang falsch geschält

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Facebook will eine digitale Weltwährung etablieren

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Die Pizza der amerikanischen Armee, welche drei Jahre lang haltbar ist.

Abonniere unseren Newsletter

13
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • swally 21.03.2018 08:18
    Highlight Highlight *Hust* Rasenmäher *Hust*
  • Sheez Gagoo 21.03.2018 00:35
    Highlight Highlight Die hat jemand mit einem Luftgewehr runtergeholt.
  • Fly Boy Tschoko 20.03.2018 20:40
    Highlight Highlight Noch 14 von 28 einsatzfähig nach 17 Jahren? Das schafft das nötige Vertrauen für den Kampfjetkauf.
    • 7immi 20.03.2018 21:08
      Highlight Highlight das system ist veraltet, ersatzteile rar, da ist es sinnvoll, dass man nicht mehr zu viel investiert. ausserdem ist bereits ersatz unterwegs.
    • x4253 20.03.2018 22:37
      Highlight Highlight Na dann hat der BR ja ekn Argument ein paar Global Hawks und Predators anzuschaffen. Gibts im Duzend sicher billiger.
    • 7immi 21.03.2018 07:28
      Highlight Highlight @x4253
      es folgen 6 elbit hermes 900 (2015 entschieden). auch hier hat die technik fortschritte gemacht und wurde ausfallsicherer, daher braucht man weniger. die klimatischen anforderungen schlossen amerikanische systeme der kleineren klasse aus, die grössere klasse ist zu gross für die anforderungen und illegal (maximale nutzlast ist begrenzt). preislich ist man etwa im selben rahmen wie bei den alten systemen.
  • fräulein sarahs gespür für den Islam 20.03.2018 20:08
    Highlight Highlight Wieso sieht eigentlich die Schweizer Drohne aus, wie der Bausatz eines Bastlers, aus den 60er Jahren?
    • Martin Häfliger 20.03.2018 21:14
      Highlight Highlight Sie sehen das völlig korrekt - es ist in der Tat ein Bausatz von einem Bastlser und aus den 60er Jahren .
    • p4trick 20.03.2018 22:43
      Highlight Highlight Weil das wahrscheinlich auch der Sohn eines Oberst gemacht hat wie die IT Sotfware für die Armee Führung vor 18 Jahren? Selber erlebt..
    • fräulein sarahs gespür für den Islam 20.03.2018 22:49
      Highlight Highlight und wieso?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Typ 20.03.2018 19:27
    Highlight Highlight Kein Verlust, die Armee braucht sowieso neue Aufklärungsdrohnen.

Braucht die Schweiz wirklich neue Kampfflugzeuge? 3 Argumente dafür, 3 dagegen

Ex-Kampfjetpilot Claude Nicollier empfahl an einer Pressekonferenz am Donnerstag der VBS-Führung, das Schweizer Stimmvolk zur Anschaffung von neuen Kampfflugzeugen zu befragen. Mit diesen drei Argumenten werden die Befürworter und Gegner im Abstimmungskampf aufwarten.

Die Schweizer Armee braucht für ihre Wehrhaftigkeit auch eine Luftwaffe, sagen Befürworter eines neuen Flugzeugkaufs. Die F-5, die in den 70er-Jahren gekauft wurden, werden ausgemustert und die in den 90er-Jahren angeschafften F/A-18 stossen an die Grenzen ihrer Belastbarkeit.

Die Schweiz verfüge deshalb zwar über einige einsatzfähige Flugzeuge, diese müssten aber in absehbarer Zeit ersetzt werden. Deshalb sei es jetzt an der Zeit, sich nach neuen Flugzeugtypen für die Luftabwehr umzuschauen.

Warum …

Artikel lesen
Link zum Artikel