DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Frohlockt, es ist das letzte Mal, dass Tobi sich am Hintern der Bätschi reiben durfte

Es wird nicht unbedingt spannender.



Jetzt ist es schon wieder passiert. Tobi hat aus Nietzsches «Jenseits von Gut und Böse» zitiert:

Bild

Tobi rezitiert Nietzsche. bild: 3+, bearbeitung watson

Sein Fischzahn-Surfer-Kettchen lässt es nicht auf den ersten Blick erahnen, aber Tobi hinterfragt durchaus den Wert der Wahrheit. Warum soll sie so viel erhabener sein als die Lüge, als der Irrtum? Was, wenn unser logisches Denken bereits eine Verengung auf nur eine Perspektive ist, weil wir zu einfältig sind, die Welt anders als wissenschaftlich zu erfassen? Was, wenn wir den Mythos überhaupt nicht überwunden haben?

Bild

Dann würde wahrscheinlich Poseidon über die Kandidaten richten. bild: 3+, bearbeitung watson

Berechtigte Fragen. Schliesslich werden wir bei «Bachelorette» auch ständig getäuscht. Alles ist von der Regie durchkomponiert, meist nicht einmal besonders phantasievoll. Und Modifast – dieses stets wundervoll platzierte Werbeprodukt – ersetzt garantiert niemals ein Frühstück. Oder hat es etwa flüssigen Speck da drin?! 

Ein Stücklein wohlige Fiktion von der wunderbaren Emily:

Video: watson/Emily Engkent

Lügen, Täuschung, Fiktion. Aber wer sagt, dass sie weniger wert sind als die Wahrheit? Kann man sich nicht auch aus der Fiktion heraus verlieben? Die Bätschi schon. 

In Vasco jedenfalls, hat sie gesagt. Denn Vasco hat bei seinem Date versucht, so richtig viel «Lideschaft inne z'ballere». Das ist ihm recht gut gelungen. Bis jetzt hat er die Passion ja nur gemalt. In einem bodenlos kitschigen Rosenbild für die Bätschi.  

Jetzt aber hat er zugebissen:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson

Doch bevor er Eli mit seinen turbulenten Küssen übersäte, hat er ihr von seinem Nahtoderlebnis erzählt. Ein Herzinfarkt. Dem er sein heutiges Ich verdankt. Und vielleicht auch sein «everyday thankful»-Tattoo.

Vasco zeigt eben einfach, dass er die Bätschi so richtig will.

Animiertes GIF GIF abspielen

Daryl kriegt einen Siegeskuss für das ertauchte Schatzkistlein. Das passt Vasco mässig. gif: watson

Um bezüglich Tobi doch noch «wahrheitsgemäss» zu berichten: Er hat selbstverständlich nicht Nietzsche zitiert.

Leider.

Die Realität ist schaurig. Schonungslos. Ihr müsst stark sein, um sie zu ertragen. Aber was euch nicht umbringt, macht euch ja nur stärker ...

Animiertes GIF GIF abspielen

Tobi und die Bätschi ... «machen Party». gif: watson

«Jo so geil he, es isch unglaublich geil.»

Tobi

Nein, Tobi, es ist definitiv nicht geil. Und dass du dabei einen Steifen hattest, will niemand wissen. NIEMAND.

Das Gute ist, wir müssen Tobi nie wieder sehen. Eli hat den Briefmarkensammler endlich rausgeschmissen. 

Das Schlechte ist, dass sich Babak dafür da kratzt, wo man es vor der Kamera gemeinhin auch nicht unbedingt tut. Und schon gar nicht, wenn die Bätschi grad ihren Selektionsblick vom Balkon herunterwirft.

Animiertes GIF GIF abspielen

Finger ab de Röschti! gif: watson

Geschadet hat ihm das allerdings nicht. Babak durfte trotz Tripper bleiben. 

Das einzige, was Anthony heute aufgerissen hat, ist der Briefumschlag, in dem die dümmste Challenge aller Zeiten drin stand:

Animiertes GIF GIF abspielen

Anthony in freudiger Erwartung. gif: watson

Babak, Anthony und Tobi sollten unter sich ausmachen, wer von ihnen es am ehesten verdient hat, rauszufliegen. Die Bätschi will jetzt nämlich, dass es nur noch um sie geht. «Hört auf mit dem Best-Friends-Getue!» – und sie hörten auf und begannen sich wie gewünscht gegenseitig zu denunzieren.

Anthony will, dass Babak geht, Babak will, dass Anthony geht. Und was Tobi will, spielt eigentlich keine Rolle. bild: 3+, bearbeitung watson

Nunzio, der bis anhin nicht viel mehr als einfach ein bisschen vor sich her existiert hat, zeigt auf einmal ein Stücklein seines Charakters. Es war das falsche Stücklein:

«Verbiete würd ich dir din Job nid.»

Nunzio zur Bätschi

Wie ritterlich von Nunzio. Die Bätschi dürfte an seiner Seite weiterhin Artistin sein und dabei ganz schnell ihre Kleider wechseln.

Nunzio verbietet nämlich nicht. Er gewährt.

Animiertes GIF GIF abspielen

Wenn ihm nur die Macht dazu gegeben würde ... gif: watson

Okmässi, Steinzeit-Nunzio. Mach's gut.

Was man der Bätschi allerdings schon verbieten könnte, wäre das von ihr inflationär verwendete Wort «Hammer». Oder «Hammo», wie es die Nicht-Ostschweizer gern schreiben, um unser gutturales «R» zu diskriminieren. 

Eli präsentiert die hammomässige Yacht ...

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson

... und Tobi dankt Gott dafür.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson

Und wem sollen wir nun danken? Und wofür? Was soll nur aus der angebrochenen Dankeskette werden?

Wem möchtest du deinen Dank aussprechen?

Die Schnügis einst ...

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

«Die erste Umarmung» ist Weltpressefoto des Jahres

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kommentar

Australien verbrennt, das RTL-Dschungelcamp findet statt: Wie pervers ist das?

Ab dem 10. Januar gibt es wieder «Stars» unter Extrembedingungen im Fernsehen. Und dies in einem katastrophengebeutelten Land. Zeit, die Sinnfrage zu stellen.

Wenn der Wind nicht gedreht hat, dürfte Dr. Bobs Haus jetzt in Flammen aufgegangen sein. Am Sonntag war das Feuer noch 27 Kilometer von seinem Haus entfernt, am Montagmorgen nur noch 5, seine Frau und er hatten das Anwesen 200 Kilometer südlich von Sydney schon vor Tagen verlassen. Die Stadt, in der sie lebten, ist eine Geisterstadt.

Nach seinem Einsatz im Dschungelcamp will er erst einmal in einem Wohnwagen auf der Asche seines alten Hauses campieren, danach schaut er weiter. Dr. Bob bleibt dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel