Schweiz
Bern

Berner Reitschule: Es gab einen sexuellen Übergriff

Berner Reitschule: Es gab einen sexuellen Übergriff

13.07.2016, 19:0314.07.2016, 08:30
Mehr «Schweiz»

«Namentlich haben sich letzte Freitagnacht mehrere gewalttätige Vorfälle ereignet, bei welchen Menschen in ihrer psychischen und physischen Integrität verletzt worden sind»: So begründete die Mediengruppe der Berner Reitschule die Schliessung der Einrichtung.

Der Vorplatz der Berner Reitschule.
Der Vorplatz der Berner Reitschule.
Bild: KEYSTONE

Nun bestätigt sie einen Bericht von 20 Minuten, nach dem es auch einen sexuellen Übergriff gegeben hat. Ein Passant hat demnach am frühen Samstagmorgen Personen in der Reitschule auf das Opfer aufmerksam gemacht, das anscheinend im Grossraum Schützenmatte missbraucht wurde. Die Alarmierten hätten erste Hilfe geleistet und Sanitäter gerufen.

«Dieser Vorfall und andere Ereignisse an diesem Abend, bei denen Personen zu Schaden kamen, haben für uns das Fass zum Überlaufen gebracht», erklärten die Reitschüler gegenüber «20 Minuten». «Für uns ist klar, dass Veränderungen her müssen.»

1 / 8
Die Berner Reitschule
Der Vorplatz der Berner Reitschule.
quelle: keystone / peter klaunzer
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Bern
AbonnierenAbonnieren

Die Tat habe mit der Reitschule selbst nichts zu tun und auch nicht in deren Einrichtung stattgefunden, wurde jedoch betont. Man wehre sich dagegen, «sämtliche Probleme im öffentlichen Raum vor die Reitschule abzuschieben».

(phi)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
23 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
23
Kirchenglocken in La Chaux-de-Fonds läuten 6,5 Minuten – zum Gedenken an den Sturm

Die Kirchenglocken in La Chaux-de-Fonds NE haben am Mittwoch um 11.25 Uhr 6 Minuten und 30 Sekunden lang geläutet. Sie erinnerten damit an den heftigen Sturm in der Stadt vor genau einem Jahr.

Zur Story