Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Beil-Angreifer von Flums gesteht : Er wollte seine Opfer töten



Der 17-jährige Lette, der am Sonntag vor einer Woche in Flums acht Personen mit einem Beil angriff, wollte seine Opfer töten. Das teilte die St.Galler Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit.

Am 22. Oktober griff der Jugendliche in Flums acht Personen mit einem Beil an, nachdem er an seinem Wohnort einen Brand gelegt hatte. Insgesamt sechs Personen wurden dabei verletzt.

Schlimmeres konnte lediglich durch das beherzte und rasche Eingreifen von Passanten und Polizisten verhindert werden. Die restlichen drei Opfer, die sich noch in Spitalpflege befanden, sind wieder zuhause.

Einen Tag nach der Tat wurde der beschuldigte Jugendliche durch den zuständigen Jugendanwalt einvernommen. Dabei habe er gestanden, für den Brand verantwortlich zu sein sowie gegenüber den zufällig ausgewählten Opfern in Tötungsabsicht gehandelt zu haben, heisst es in der Mitteilung der St.Galler Staatsanwaltschaft.

Die Jugendanwaltschaft hatte bereits einen Tag nach dem Angriff Untersuchungshaft angeordnet. Der junge Mann ist nicht vorbestraft. Er war aber bereits zuvor durch Gewaltfantasien aufgefallen. (sda)

17-Jähriger attackiert mehrere Menschen mit einem Beil

Play Icon

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Mayotte – Europas zerrissenes Paradies am Ende der Welt

Link to Article

Ein junger Jude verliebt sich in eine Schickse – Orthodoxe fühlen sich im falschen Film

Link to Article

Hallo, Impfgegner – diese 7 Antworten zur Grippeimpfung sind speziell für euch

Link to Article

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link to Article

Die tiefe Spaltung der USA ist alarmierend – und ein Zeichen der Zeit

Link to Article

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Link to Article

Wie zwei Nerds die Welt eroberten – und ihre Ideale verrieten

Link to Article

Diese 10 Dinge kommen Ausländern als Erstes in den Sinn, wenn sie an die Schweiz denken

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Eklat beim F1-Grand-Prix von Brasilien: Verstappen pöbelt Ocon nach dem Rennen an

Link to Article

Es ist Tag der schlechten Wortspiele oder wie wir vom Sport sagen: Heimspiel!

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Link to Article

Die tiefe Spaltung der USA ist alarmierend – und ein Zeichen der Zeit

Link to Article

Eklat beim F1-Grand-Prix von Brasilien: Verstappen pöbelt Ocon nach dem Rennen an

Link to Article

Wie zwei Nerds die Welt eroberten – und ihre Ideale verrieten

Link to Article

Mayotte – Europas zerrissenes Paradies am Ende der Welt

Link to Article

Es ist Tag der schlechten Wortspiele oder wie wir vom Sport sagen: Heimspiel!

Link to Article

Diese 10 Dinge kommen Ausländern als Erstes in den Sinn, wenn sie an die Schweiz denken

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link to Article

Hallo, Impfgegner – diese 7 Antworten zur Grippeimpfung sind speziell für euch

Link to Article

Ein junger Jude verliebt sich in eine Schickse – Orthodoxe fühlen sich im falschen Film

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Scott 02.11.2017 12:38
    Highlight Highlight Jetzt wo klar ist, dass ein Beil auch eine Waffe ist, muss doch endlich der "Beilerwerbsschein" für Privatpersonen und der "Beiltrageschein" für Förster und Gärtner eingeführt werden.

    Natürlich nur für Beile mit einem Gesamtgewicht von max. 755g einer Stiellänge von max. 37.5cm, alle anderen gehören verboten...
    8 33 Melden
    • Valon Behrami 02.11.2017 13:23
      Highlight Highlight Immer wieder die gleiche Leier... Ich mag gar nicht mehr dazu schreiben.
      23 5 Melden
    • Snowy 02.11.2017 13:45
      Highlight Highlight Stichwort "Grund des Erwerbs":

      Axt = Holz hacken
      Sturmgewehr = Kriegsgerät um Menschen zu verletzen / töten

      Darum ist zweiteres stärker reglementiert als ersteres.

      Ja, man kann auch mit einer Axt töten. Viel besser und schneller gehts aber mit einer Schusswaffe... wurde ja auch dafür konzipiert.

      Besser wir unterlassen die Vorstellung, wieviele Menschen er wohl wirklich hätte töten können, hätte er eine Schusswaffe dabei gehabt...
      11 3 Melden
    • Scott 02.11.2017 14:51
      Highlight Highlight "Besser wir unterlassen die Vorstellung, wieviele Menschen er wohl wirklich hätte töten können, hätte er eine Schusswaffe dabei gehabt..."

      ...oder eine Motorsäge !!!

      Schusswaffen werden von Privatpersonen in erster Linie für den Schiesssport verwendet (= nix Töten) und sind somit ganz normale Trainingsgeräte.

      Warum wohl ist Schiessen eine olympische Disziplin?
      3 10 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Der Tom 02.11.2017 09:51
    Highlight Highlight Und was wird das ca kosten wenn man es bis ans Lebensende einsperrt und immer wieder therapiert?
    11 19 Melden
    • Goon (Zeuge Del Curtos) 02.11.2017 12:07
      Highlight Highlight Bekommt ja höchstens 4 Jahre.......lächerlich
      19 8 Melden
    • Valon Behrami 02.11.2017 13:24
      Highlight Highlight Der Tom:
      Du willst dich auf seine Ebene begeben?
      5 8 Melden

Rammbock-Einbrecher erbeuten mehrere 100'000 Franken in St.Galler Altstadt

Einbrecher haben in der Nacht auf Montag Uhren und Schmuck im Wert von mehreren 100'000 Franken aus einem Juweliergeschäft in St.Gallen gestohlen. Die Täter rammten das Geschäft mit einem gestohlenen Auto als Rammbock.

Der spektakuläre Einbruch wurde gegen 4 Uhr an der Multergasse in der Altstadt verübt, wie die St.Galler Kantonspolizei mitteilte. Drei Unbekannte rammten den Eingang des Juweliergeschäfts mit dem Heck eines gestohlenen Kombis. Durch die entstandene Öffnung drangen sie ins …

Artikel lesen
Link to Article