Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Drama bei Ruine Rifenstein BL: Frau nach Sturz von Felsvorsprung tödlich verletzt

10.07.18, 20:11

Eine 34-jährige Frau hat sich in der Nacht auf Dienstag bei einem Sturz von einem Felsvorsprung in der Umgebung der Ruine Rifenstein schwere Verletzungen zugezogen. Die von Rettungsdiensten geborgene Frau verstarb im Spital. Die näheren Umstände des Unfalls werden untersucht, wie die Polizei Basel-Landschaft mitteilte. (sda)



Das könnte dich auch interessieren:

Ein Sprint über 42.195 Kilometer: Wie kann ein Mensch so schnell sein?

Du fängst also an zu studieren? Diese 7 Überlebenstipps wirst du brauchen

präsentiert von

Viraler Post: Nein, du siehst auf Facebook nicht nur 25 Freunde

Insgesamt leben mehr Männer als Frauen auf der Welt – aber wie sieht's pro Land aus?

Ein Pausen-Rücktritt, zwei One-Hand-Catches und 6½ weitere NFL-Highlights des Wochenendes

Ist diese Familie der schlimmste Drogen-Dealer der USA? 

Studentin ist auf dem Weg zum ganz grossen Coup – dann kommt diese knifflige Frage

Warum beim Hurrikan «Florence» das Worst-Case-Szenario droht

Von Mimose zu Mimose: Ein offener Brief

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

41-Jähriger in Basel zu Tode geprügelt – 10'000 Franken Belohnung für Hinweise ausgesetzt

Nach einer tödlichen Prügelattacke von Ende Juli am Rheinbord in Basel haben die Behörden eine Belohnung von 10'000 Franken ausgesetzt für Hinweise, die zur Ermittlung der Täterschaft führen. Ein 18-Jähriger ist weiter in Untersuchungshaft.

Trotz umfangreicher Ermittlungen wurde der mutmassliche Haupttäter noch nicht ermittelt, wie die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt am Freitag mitteilte. Gesucht wird demnach ein etwa 18 bis 23 Jahre alter Mann, der eher eine feste Statur habe und Schweizer …

Artikel lesen