Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Reisecar kracht auf der A1 in die Leitplanke – zwei Schwerverletzte



Auf der Autobahn A1 bei Gunzgen ist am frühen Freitagmorgen ein italienischer Reisecar mit der rechten Leitplanke kollidiert und anschliessend zu einem Spital gefahren. Vier Personen wurden verletzt, zwei davon schwer, wie die Kantonspolizei Solothurn am Freitag mitteilt.

A1 bei Gunzgen: Reisecar kollidiert mit Leitplanke – mehrere Insassen verletzt (Zeugenaufruf)

 

Auf der Autobahn A1 bei Gunzgen ist am frühen Freitagmorgen ein italienischer Reisecar mit der rechten Leitplanke kollidiert und anschliessend zu einem Spital gefahren. Vier Personen wurden verletzt, zwei davon schwer. Die Kantonspolizei hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen und sucht Zeugen.

 

Am Freitagmorgen, 15. Juni 2018, gegen 5.30 Uhr, fuhr ein aus Italien kommender Reisecar auf der Autobahn A1 in Richtung Basel. Zwischen der Raststätte Gunzgen Nord und der Verzweigung Härkingen verlor der Chauffeur aus noch zu klärenden Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte seitlich mit der rechten Leitplanke. Dabei wurden der Car beschädigt und mehrere Passagiere verletzt. Der Chauffeur setzte seine Fahrt fort und suchte eigenständig ein Spital auf. Von dort aus wurde schliesslich die Kantonspolizei Solothurn verständigt. Von den insgesamt elf Buspassagieren der italienischen Reisegruppe wurden vier verletzt, zwei davon schwer.

 

Zeugen gesucht

Der Car wurde beschädigt und mehrere Passagiere verletzt. Bild: Kapo Solothurn

Gegen 5.30 Uhr, fuhr ein aus Italien kommender Reisecar auf der Autobahn A1 in Richtung Basel. Zwischen der Raststätte Gunzgen Nord und der Verzweigung Härkingen verlor der Chauffeur aus noch zu klärenden Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte seitlich mit der rechten Leitplanke. Dabei wurden der Car beschädigt und mehrere Passagiere verletzt.

Bild

Der Car krachte in die Leitplanke. Bild: Kapo Solothurn

Der Chauffeur setzte seine Fahrt fort und suchte eigenständig ein Spital auf. Von dort aus wurde schliesslich die Kantonspolizei Solothurn verständigt. Von den insgesamt elf Buspassagieren der italienischen Reisegruppe wurden vier verletzt, zwei davon schwer. (whr)

Aktuelle Polizeibilder

Mit Drohnen Rehkitze retten

abspielen

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Stellt das Popcorn bereit: Trumps Anwalt Michael Cohen will auspacken

Link zum Artikel

Samsung hat das Galaxy Fold enthüllt, das unsere Smartphones für immer verändern könnte

Link zum Artikel

Im Juni wurde «The Beach» geschlossen – jetzt zeigt sich, wie gut dieser Entscheid war

Link zum Artikel

Warum der Schweizer Klubfussball auf dem absteigenden Ast ist

Link zum Artikel

5 Promi-Seitensprünge und ihre Ausgänge (und was diese Dame damit zu tun hat)

Link zum Artikel

9 Grafiken rund um das Elektroauto in der Schweiz

Link zum Artikel

Zwangsschulfrei wegen Masern: Schon 12 Fälle an Steiner-Schule – warum das kein Zufall ist

Link zum Artikel

Ihr spinnt! Wieso trinkt ihr im Restaurant kein Leitungswasser?

Link zum Artikel

Diese Schweizerin trug 365 Tage lang dasselbe Kleid

Link zum Artikel

Hinter den Kulissen von «Game of Thrones» haben sich alle lieb. Hier 15 Beweis-Bilder!

Link zum Artikel

Und jetzt: Die fiesen Sex-Fails der watson-User! 🙈

Link zum Artikel

Hier kommt ein Feel-Good-Dump für alle, die ein bisschen Aufmunterung gebrauchen können

Link zum Artikel

27 Sprüche, die zeigen, dass wir unbedingt auch Jahrbücher in den Schulen brauchen

Link zum Artikel

«Breaking Bad» kommt zurück – dazu die 10 besten Zitate von Jesse Pinkman

Link zum Artikel

Die Post lässt sich ein bisschen hacken – und macht sich zum Gespött der Hacker

Link zum Artikel

Sorry, aber wir müssen wieder über Trump und Faschismus reden

Link zum Artikel

«Eine Hure zu sein, war oft top», sagt Virginie Despentes aus Erfahrung

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Zürcher Polizei stoppt Fahrzeug von Drogendealer mit Schuss

Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens gegen mutmassliche Betäubungsmittelhändler wollten Polizisten der Stadtpolizei Zürich kurz am frühen Montagmorgen auf der A3 im Bözbergtunnel zwei Fahrzeuge anhalten und deren Insassen verhaften. Als eines der Autos die Polizeisperre durchbrach, kam es zu einer gezielten Schussabgabe auf einen Pneu des Fluchtfahrzeugs.

Trotzdem gelang es den Insassen zunächst, mit dem Auto die Flucht fortzusetzen. Kurze Zeit später konnten die Polizisten jedoch das …

Artikel lesen
Link zum Artikel