Schweiz
Blogs

Valentinstag in der Schweiz: Hier kommen unromantische Erlebnisse

Rauszeit

Diese 11 unromantischen (Grusel-)Ausflüge lohnen sich so richtig

Valentinstag ist der Tag der Verliebten und Paare. Aber sind wir ehrlich: So ein aufgezwungenes Datum für die Liebe, das braucht doch niemand (ausser die Rosen-Industrie natürlich). Wir haben darum die unromantischsten (Grusel-)Ausflüge für dich – aber die lohnen sich.
19.02.2024, 15:36
Reto Fehr
Folge mir
Mehr «Schweiz»

Galgen in Ernen

Distanz: 2,2 Kilometer
Dauer: 40 Minuten
Kondition: Leicht
Hier geht es zum Routenvorschlag.

Wir wären ja nicht bei «Rauszeit», wenn wir nicht irgendwelche Outdoor-Erlebnisse vorstellen würden. Darum beginnen wir mit einer kleinen Wanderung. Und zwar zum einzigen Galgen der Schweiz, bei dem alle drei Originalsäulen noch stehen.

Dafür begeben wir uns nach Ernen. Das wunderschöne Walliser Dorf hat etwas ausserhalb den Ort mit Gruselfaktor zu bieten. Du erreichst diesen mit einem einfachen Spaziergang von rund 15 Minuten ab dem Dorfplatz.

Galgen von Ernen Schweiz Wallis Binntal
Hier stand früher der Galgen.Bild: Naturpark Binntal

Vom 15. bis ins 18. Jahrhundert war hier die Hochgerichtsstätte des Zenden Goms. 1764 wurde hier das letzte Todesurteil vollstreckt. Drei Diebe aus dem Obergoms mussten dran glauben. In den 300 Jahren davor starben auch viele Unschuldige, insbesondere der Hexerei bezichtigte Frauen.

Vom Ort des früheren Schreckens wandern wir noch bisschen weiter bis zur Hängebrücke in Mühlebach. Die Goms Bridge ist 280 Meter lang und schwebt bis zu 92 Meter über dem Tal. Dann geht es wieder auf den Bus.

Was für Ausflugstipps willst du?
Wöchentlich präsentieren wir bei «Rauszeit» Ausflugstipps in der Schweiz. Das Spektrum ist fast endlos. Gerne möchte ich auch wissen, was für ein Thema dich interessieren würde. Darum: Schreib mir auf Instagram oder auf reto.fehr@watson.ch, was du an dieser Stelle gerne einmal lesen möchtest.

Krankheiten aus Wachs

Schon mal vom Moulagenmuseum gehört? Oder kannst du dir darunter etwas vorstellen? Ich mach's kurz: Gezeigt werden erkrankte Körperteile. Nachgebaut wurden diese mit Wachs. Das sieht faszinierend echt aus.

Moulagenmuseum Zürich Rauszeit Museum Schweiz
Irgendwie will man das alles gar nicht sooo genau sehen.Bild: Moulagenmuseum Zürich

Die Sammlung dient heute auch wieder Studierenden der Medizin. Falls du nicht ganz sicher bist, ob du das wirklich alles sehen willst: Hier gibt's einen kleinen Videorundgang.

Das Gegenteil von roten Rosen

Wir bleiben in Zürich, wenden uns aber roten Rosen zu. Oder ja, eigentlich ziemlich dem Gegenteil davon. In der Sukkulenten-Sammlung werden über 4500 Exemplare gezeigt, die als wasserspeichernde und saftreiche Pflanzen mit besonders trockenen Bedingungen klarkommen. Kakteen sind die wohl bekanntesten Vertreter der Sukkulenten.

SUkkulenten Sammlung Zürich
Im Grosspflanzenhaus in der Sukkulenten-Sammlung.Bild: Sukkulenten-Sammlung

Die seit 1931 bestehende Sammlung ist weltweit eine der bedeutendsten und wird dich nicht enttäuschen. Und du wirst Schönheit entdecken, wo du sie vielleicht gar nicht erwartet hättest. Also doch auch noch ein bisschen Romantik.

SUkkulenten Sammlung Zürich
Die Exemplare aus Südamerika.Bild: Sukkulenten-Sammlung

Aliens und fantastische, düstere Landschaften

Zwei Fliegen mit einer Klappe schlägst du mit einem romantischen Ausflug ins hübsche Altstädtchen von Gruyères. Weil hier kommen auch Unromantische auf ihre Kosten: Beim Schloss Greyerz kannst du ins HR Giger Museum.

HR Giger Museum Greyerz
Typisches Werk im HR Giger Museum.Bild: HR Giger Museum, fotograf: Andy Davies

Dieses entführt dich in eine Fantasiewelt mit Aliens und düsteren Landschaften. Höhepunkt ist sicher auch die Giger-Bar, welche seit 2003 in Betrieb ist. Der Künstler zeigt darin seine typischen Werke mit menschlich-biologischen und technischen Elementen. Gönn dir einen Drink in dieser Skelett-Welt.

HR Giger Museum Greyerz
Bitte nehmen Sie an der Bar Platz ...Bild: HR Giger Museum, fotograf: Andy Davies

Das Henkermuseum

Beim Galgen in Ernen waren wir schon, jetzt wagen wir uns noch ins Henkermuseum in Sissach BL. Hier werden dir verschiedene Möglichkeiten gezeigt, wie der Strafvollzug früher durchgeführt werden konnte.

Henkermuseum Sissach Schweiz Rauszeit Museum unromantische Dates
Einige Folterwerkzeuge im Museum.Bild: Henkermuseum

Ehrenstrafen, Folter, Körperstrafen oder Todesstrafen – nichts wird hier ausgelassen. Kein Wunder schreiben die Betreiber auf ihrer Website selbst: «Einblick auf eigene Gefahr.»

Henkermuseum Sissach Schweiz Rauszeit Museum unromantische Dates
Die Guillotine darf natürlich nicht fehlen.Bild: Henkermuseum

Du bist eh viel lieber draussen unterwegs?

Das Medizinmuseum

Das Musée de la main (Handmuseum) in Lausanne zeigt Exponate im Kontext des menschlichen Körpers und der Medizin. Dabei soll für die Bedeutung biotechnologischer Innovationen sensibilisiert werden.

Musée de la main UNIL-CHUV Rauszeit unromantische Dates
Das Skelett am eigenen Körper erleben.Bild: Musée de la main UNIL-CHUV

Gezeigt werden Ausstellungen, die aktuelle wissenschaftliche, medizinische und soziale Themen erforschen. Mit Romantik hat das alles wenig zu tun, aber du wirst viel lernen. Bis am 24. März läuft beispielsweise die Ausstellung «Baby im Kopf», welche viele Tabus der Perinatalperiode (22. Schwangerschaftswoche bis zur Geburt) beleuchtet.

Alte Seilbahnen

Kommen wir zu einem Vorschlag, der weder gruselig noch sonst irgendwie unangenehm ist: Wir besuchen das Seilbahnmuseum in Kandersteg. Das Ziel des Museums ist: Repräsentative Relikte museal erhalten und die historischen Zusammenhänge sowie die Entwicklung und die Auswirkungen der Schweizer Seilbahngeschichte der Öffentlichkeit zugänglich machen.

Verein Seilbahn Museum Schweiz Skilift Gondeln Sessellift
So sahen Gondeln früher aus.Bild: Verein Seilbahn Museum Schweiz

Darin werden also von der Geschichte, dem Bau und der Entwicklung der Schweizer Seilbahnen alle Aspekte behandelt. Alles hochinteressant und auf jeden Fall einen Besuch wert, aber am Ende würden wohl nicht viele sagen, dass diese vom Schrottplatz geretteten Relikte abgebauter Bahnanlagen primär die grossen romantischen Gefühle wecken.

Verein Seilbahn Museum Schweiz Skilift Gondeln Sessellift
Doch bei diesem Anblick kann es einem warm ums Herz werden.Bild: Verein Seilbahn Museum Schweiz

Schädel ohne Ende

Beinhäuser gibt es in der Schweiz einige. Bekannt sind sicherlich diejenigen in Naters oder Poschiavo. Und auch in der Kirche von Leuk findet sich eine 20 Meter lange Wand voller Totenschädel.

Beinhaus Poschiavo
Eine Wand im Beinhaus von Poschiavo.Bild: Reto Fehr

Beinhäuser entstanden im Mittelalter aus dem einfachen Grund, weil man schlicht keinen Platz mehr auf dem Friedhof hatte. Diese befanden sich oft in den Dörfern und konnten nicht mehr erweitert werden. Darum wurden alte Gräber ausgehoben – die Knochen konnten wegen des damaligen Glaubens aber nicht zerstört werden, weshalb sie irgendwo aufbewahrt werden mussten. Beinhäuser kannst du normalerweise kostenlos besichtigen.

tour dur dschwiiz 40. etappe
Das Beinhaus in Naters: Hier lagern rund 30'000 Schädel und der Spruch sagt: Was ihr seid, das waren wir; was wir sind, das werdet ihr.bild: reto fehr

Der Romantik-Killer Nummer 1

Widerspricht mir jemand, wenn ich sage, dass das Smartphone der Romantik-Killer Nummer 1 der heutigen Zeit ist? Falls nicht, dann ist die Enter Technikwelt in Solothurn etwas für dich.

Enter Ausstellung Solothurn Museum Schweiz
... und dann kam das Smartphone.Bild: Enter Technikwelt

Hier gibt's vom ersten Schweizer Radiostudio die Entwicklung bis zu den heutigen modernsten Geräten. Egal, ob historische Geräte der Technikgeschichte oder alles vom ersten Apple-Computer bis zum neusten iPhone. Neben der Ausstellung gibt es auch Workshops und Führungen.

Enter Ausstellung Solothurn Museum Schweiz
Naaa, wer erinnert sich?Bild: Enter Technikwelt

Bei den Hexen

Als einziges seiner Art im deutschsprachigen Raum bezeichnet sich das Hexenmuseum im Schloss Liebegg (dieses ist übrigens auch ganz hübsch). Aber wir fokussieren uns auf die Hexen.

Hexenmuseum Schloss Liebegg Gränichen
Bild: Hexenmuseum Liebegg

Geschichten, Mystik und Brauchtum werden hier in der Dauerausstellung behandelt. Aktuell läuft bis im Oktober 2024 auch noch die Sonderausstellung «Tod & Unsterblichkeit».

Im Geisterhaus

Zum Abschluss wagen wir uns ins Historische Museum Luzern. Du musst dich aber noch bis am 18. Februar gedulden, bis sich – wie jedes Jahr – im Estrich das Geisterhaus wieder öffnet (bis am 17. April 2024).

Historisches Museum Luzern Geisterhaus
Für den Gruselfaktor sorgen im Estrich auch solche Exponate.Bild: historisches Museum Luzern

Im Vordergrund steht dabei die erlebnisreiche Geschichtserzählung. Angesprochen sollen vor allem Familien (mit Kindern ab 7 Jahren) sein. Während der rund 20-minütigen Führung mit Gruselfaktor werden dir Luzerner Sagen und Legenden spielerisch erzählt.

Reto Fehr
Man muss die Schweiz verdammt gut kennen, wenn man sie besser kennen will als Reto Fehr. Mit seiner Tour dur d'Schwiiz radelte er 2015 alle damals 2324 Gemeinden ab. Entstanden ist daraus das preisgekrönte Buch Tour dur d'Schwiiz. Als einer von wenigen besuchte er somit schon jede Gemeinde der Schweiz. In der Folge absolvierte Reto die Ausbildung zum Wanderleiter des Schweizer Bergführerverbandes SBV und ist in seiner Freizeit meist in der Natur unterwegs, wozu er dich auf seinem Instagram-Account immer mal wieder mitnimmt. Als Mitglied des Rätsel-Kollektivs geoblog.ch lässt er die User zudem mehrmals wöchentlich die Schweiz in Bildern entdecken.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Zum Valentinstag: «Zum Glück besoffen wir uns und hatten Sex»
1 / 57
Zum Valentinstag: «Zum Glück besoffen wir uns und hatten Sex»
(Ja, ein bisschen Englisch müsst ihr halt können. Wir haben auf die Schnelle keine vergleichbaren deutschsprachigen Valentinskarten gefunden. 🤷)
quelle: boredpanda.com / boredpanda.com
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Valentinstag – oder wie man sich ins Jenseits mariniert
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
28 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
El_Chorche
14.02.2024 11:29registriert März 2021
Bin etwas enttäuscht, dass ein Besuch einer Parlamentssitzung nicht genannt wurde.

Die H. R. Giger Ausstellung kann ich allerdings empfehlen - auch, weil man gleich daneben tollen Käse kaufen kann.
705
Melden
Zum Kommentar
avatar
Glücklich
14.02.2024 10:55registriert August 2022
Wir feiern den Valentinstag seit immer, notabene bald 30 Jahre. Wir beschenken uns nicht ausser mit einem Tag welchen wir ausschliesslich gemeinsam/zweisam verbringen.

Ich bin unendlich dankbar, dass ich meine Frau an meiner Seite haben darf und zeige ihr das natürlich ganzjährig aber am Valentinstag ist sie meine Königin, welche mir die schönsten Geschenke meines Lebens gemacht hat, meine Kinder.

Ein bewusster Tag der Liebe in unserer gestressten Welt ist wunderbar und ich finds traurig, dass viele Paare diesen Tag nur noch als Kommerz verschreien.

Geniesst und schätzt eure Liebe ❤️❤
4817
Melden
Zum Kommentar
avatar
Zat
14.02.2024 12:32registriert Januar 2016
Könntet ihr bei solchen Tipps wieder die Kantonskürzel hinschreiben, bitte? Ich fand das jeweils praktisch beim Suchen, wenn man dann gerade in eine bestimmte Region geht. Klar steht es im Text, wo es ist, aber direkt erwähnt fand ich übersichtlicher.
261
Melden
Zum Kommentar
28
Darf ich den Baum des Nachbars zurückschneiden?
«My home is my castle, my garden is my paradise». In den helvetischen Gärten Eden setzt das Nachbarrecht der Gestaltungsfreiheit jedoch die eine oder andere Grenze.

Während sich in Australien 3.4 Personen einen Quadratkilometer teilen, leben in der Schweiz etwa 212 Personen auf derselben Fläche. Das ist eng und bereits ein Ast, der vom nachbarlichen in den eigenen Garten ragt, kann zu viel des Guten sein. So dürfen denn die Kantone auch Vorschriften erlassen, wie nah an deinem Grundstück der Nachbar Büsche und Bäume pflanzen darf.

Zur Story