DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild: KEYSTONE

Gericht gibt Dampfer recht – ab Montag sind nikotinhaltige Liquids im Verkauf

Das Bundesverwaltungsgericht erlaubt ab sofort den Verkauf von nikotinhaltigen Liquids. 
27.04.2018, 21:5928.04.2018, 09:33

Wer E-Zigaretten mit nikotikhaltigen Liquids dampft, musste diese bislang im Ausland kaufen. Ein Verkaufsverbot in der Schweiz machte diesen Gang notwendig. Das ist jetzt passé, wie die SRF-Sendung 10vor10 am Freitagabend berichtet.

Das Bundesverwaltungsgericht hat am Dienstag entschieden, dass die Allgemeinverfügung des Bundesamts für Lebensmittelsicherheit und Verinärwesen (BLV) fehlerhaft sei und somit das Verkaufsverbot unzulässig. Somit können nikotinhaltige E-Zigaretten und Liquids ab sofort in die Schweiz importiert und auch verkauft werden, wie eine Sprecherin des BLV gegenüber der Sendung bestätigte.

Der Auslöser für den Entscheid ist die Firma InSmoke AG. Diese hatte gegen das Verkaufsverbot Beschwerde eingereicht. Begründung: Da der Verkauf im EU-Raum erlaubt sei, müsse dies auch in der Schweiz der Fall sein.

Dass man nun Recht bekommen hat, macht den Geschäftsführer der Thurgauer Firma happy: «Bisher gab es in der Schweiz einen gigantischen Schwarzmarkt. Das war schwierig, das ändert sich jetzt aber schlagartig», sagt Stefan Meile zu «10vor10». Bereits am Montag sollen die ersten 10'000 Fläschchen mit nikotinhaltiger Flüssigkeit verkaufsbereit sein.

Vielleicht ist seine Freude aber nur von kurzer Dauer. Denn das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit könnte das Urteil noch ans Bundesgericht weiterziehen. Ob man diesen Schritt an die nächsthöhere Instanz tatsächlich unternimmt, wird derzeit vom Amt geprüft (fvo)

Auch Raucher-Zonen sollen getrennt werden

Video: srf/SDA SRF

Wir haben unser Leben lang falsch geputzt

1 / 10
Wir haben unser Leben lang falsch geputzt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zu lange Plädoyers im Raiffeisenprozess: Richter bittet um Kürzung

Er gilt unter anderem wegen der angehäuften Aktenberge als «Monsterprozess»: Nun zeigt sich, dass die Verhandlung rund um den ehemaligen Raiffeisenchef Pierin Vincenz auch zeitlich den üblichen Rahmen sprengen wird.

Zur Story