Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So dröhnt sich die Schweiz zu – in 21 Punkten

100'000 Kinder wachsen mit einem alkoholabhängigen Mami oder Papi auf. Und wer gut gebildet ist, raucht weniger. Das und mehr zeigt das neuste Suchtpanorama. Eine Übersicht in 21 Punkten.



Gestützt auf verschiedene Studien präsentiert Sucht Schweiz in dem am Dienstag erschienenen Suchtmonitor einen Überblick über Abhängigkeiten in den Bereichen Alkohol, Tabak, illegale Drogen, Medikamente, Glücksspiel und Internet-Konsum. Hier die wichtigsten Punkte des Berichts: 

Alkohol

Bild: shutterstock

1 250'000 Menschen in der Schweiz sind alkoholabhängig

Jeder zwölfte Todesfall ist alkoholbedingt. Die Sucht verursacht zudem gesellschaftliche Kosten in Höhe von 4,2 Milliarden Franken.

2 Jeder Fünfte trinkt risikoreich

Sucht Schweiz schiesst gegen Politik

Im am Dienstag erschienenen Suchtpanorama teilt die Stiftung Sucht Schweiz heftig aus: Mit der tiefen Regulierung und der hohen Kaufkraft biete unser Land «ideale Voraussetzungen, um Suchtmittel zu verkaufen oder zu konsumieren.» «Typisch Schweizerisch» habe der Markt Vorrang. Illegale Substanzen seien in den Städten zudem schnell und problemlos zu erwerben. Laut der Stiftung kümmert sich weder Politik noch Wirtschaft ernsthaft um die Suchtproblematik. Bei der Frage der Cannabisregulierung drehe sich die Debatte oft im Kreis. Bei den legalen Produkten Alkohol, Tabak oder Geldspiel würden die Anbieter im Parlament und beim Bundesrat lobbyieren und sich erfolgreich gegen Markteinschränkungen wehren. 

3 Im Durchschnitt trinkt ein Schweizer im Jahr 7,8 Liter reinen Alkohol

4 100'000 Kinder wachsen mit einem alkoholabhängigen Elternteil auf

5 Personen mit tiefem Bildungsstand sind häufiger in Behandlung 

Und ein Drittel der Menschen in Behandlung ist arbeitslos.

6 Die Romands müssen öfters wegen Alkoholkonsum ins Spital 

7 6% der Schwangeren Frauen trinken viel Alkohol 

Und 2 von 100 Babys in Europa kommen mit alkoholbedingten Beeinträchtigungen zur Welt.

Tabak

Bild: KEYSTONE

8 Ein Viertel der Bevölkerung raucht 

Im Gegensatz zu den meisten Ländern der westlichen Welt geht die Quote von 27 Prozent in der Schweiz seit Jahren nicht mehr zurück. 

9 Pro Jahr sterben 9500 Menschen wegen des Tabakkonsums 

Die folgende Grafik zeigt, welche Erkrankung letztlich zum Tod führt:

Bild

10 Je gebildeter, desto weniger greift man zur Zigarette

Der Bildungsstand hat auch hier Einfluss: So wissen schlechter Gebildete weniger Bescheid, wie gefährlich Tabakkonsum ist. 

Bild

bild: ezv

11 Immer mehr rollen ihre Zigarette selber

Und 2,9 Prozent der Befragten, mehrheitlich junge Menschen, konsumieren rauchlose Tabakprodukte wie Schnupftabak oder Snus. Marktzahlen zur Entwicklung von E-Zigaretten sind nicht erhältlich.

Illegale Drogen

bild: shutterstock

12 Cannabis bleibt illegale Droge Nummer 1

3 Prozent der Bevölkerung geben an, in den letzten 30 Tagen Rausch-Cannabis konsumiert zu haben. CBD-Cannabis wird verwendet, um Krankheiten zu behandeln, Stress abzubauen und Schlafstörungen zu bekämpfen, den Verbrauch von illegalem Cannabis zu senken oder einfach um die Neugier zu stillen. 

13 Kokain ist en vogue 

Auf dem Schweizer Markt werden pro Jahr schätzungsweise 5 Tonnen Kokain umgesetzt. Das entspricht Erträgen von 330 Millionen Franken. Die Schweizer Städte sind beim Pro-Kopf-Konsum dieser Droge europaweit ganz vorne. 80 Prozent der Konsumenten schnupfen Kokain nur an den Wochenenden. 

14 Drogen werden selten im Internet gehandelt 

Eine Analyse der Kryptomärkte zeigt: Der Online-Drogenhandel auf dem Darknet bleibt hierzulande ein Randphänomen. 

15 Heroinpreise sinken

Die Preise sind viel tiefer als noch vor 20 Jahren. Und anders als beim Kokain wird Heroin oftmals von den Konsumenten selbst weiterverkauft. 

Medikamente

bild: shutterstock

16 9% der über 74-Jährigen sind von Schlaf- und Beruhigungsmitteln abhängig 

Im Gegensatz zu den USA kennt die Schweiz bisher hingegen kein Phänomen wie die Opioid-Krise.

17 Fast 3 % der Bevölkerung nimmt täglich oder fast täglich Schlaf- oder Beruhigungsmittel ein 

Spielsucht

bild: shutterstock

18 76'000 Personen spielen exzessiv 

Die Spielsüchtigen verursachen Kosten für die Gesellschaft von schätzungsweise 551 bis 648 Millionen Franken. Insgesamt spielen hierzulande 1,5 Millionen Menschen um Geld.

19 In Schweizer Casinos sind über 50'000 Personen gesperrt

Bild

bild: ESBK

20 Die Spielenden verlieren 1,6 Milliarden Franken pro Jahr 

Dabei haben besonders Geldspiele im Internet, die ständig verfügbar sind und rasche Gewinne versprechen, ein hohes Suchtpotenzial. Mit der Öffnung des Schweizer Geldspielmarktes für Online-Casinospiele seit Anfang 2019 bräuchte es laut Sucht Schweiz mehr begleitende Massnahmen für den Spielerschutz.

Internet 

bild: shutterstock 

21 Bei 70'000 Personen liegt eine problematische Nutzung vor

Am stärksten betroffen sind Jugendliche. Die Nutzung gilt dann als problematisch, wenn jemand trotz schädlicher Folgen weiter online bleibt. 

Albert Hofmann beschreibt die zufällige Entdeckung von LSD

abspielen

Video: srf

Durch diesen Tunnel brach Drogenboss «El Chapo» aus dem Gefängnis aus

Das könnte dich auch interessieren:

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Mujinga Kambundji spannt auf Mauritius aus

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

65
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

81
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

119
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

216
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Mujinga Kambundji spannt auf Mauritius aus

321
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

65
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

81
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

119
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

216
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Mujinga Kambundji spannt auf Mauritius aus

321
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

63
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
63Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Christian Mueller (1) 05.02.2019 19:03
    Highlight Highlight Komm, wir regulieren doch einfach alles, was weniger schädlich als Alkohol ist: Oh, alles ist nun legal und die Welt geht doch nicht unter. komisch....
  • Micha Schläpfer 05.02.2019 12:23
    Highlight Highlight Zucker würde mich auch interessieren ☝️ Folgeerkrankungen, Studien usw.
  • Jungleböy 05.02.2019 12:14
    Highlight Highlight Weiss nicht was schlimmer sein soll, der medikamenten missbrauch oder der cannabis konsmum. Eines weiss ich sicher, die nebenwirkungen sind beim medikamenten missbrauch um ein vielfaches höher! Nur redet keiner drüber. Aus spass nehmen sie demesta oder ritalin etc.
    • Der Tom 05.02.2019 14:00
      Highlight Highlight Was macht denn an Ritalin Spass? Und wieso sollte das schlimmer sein als Alkohol? Alkohol ist schädlich. Ein Nervengift. Ritalin nicht.
  • lily.mcbean 05.02.2019 11:53
    Highlight Highlight Der Moment in dem ich realisierte das Alkohol die schlimmste Droge von allen ist war in meinem ersten Lehrjahr als Kochlehrling als mein Lehrmeister mit jedem Hustanfall noch schwallweise Blut erbrochen hat. 2 Monate später war er Tod. Erstickt in seinem eigenen Erbrochenen im Schlaf. Das war DIE Abschreckung schlechthin für uns Lehrlinge...
    Und es wird immer noch auf diese Kiffer rumgeritten- ich jedenfalls habe noch nie davon gehört das sich jemand zu Tode gekifft hat.
    • OSB1 05.02.2019 14:37
      Highlight Highlight Es gibt nur einen, der an einer Überdosis Hasch gestorben ist: Hank. 😉
      Play Icon
    • lily.mcbean 05.02.2019 15:55
      Highlight Highlight Oooh nein! Der arme Hank! 😱
      (Danke, den kannte ich bisöang gar nicht 😁)
    • reaper54 05.02.2019 16:31
      Highlight Highlight @lily.mcbean ja das liebe Gras komplett ungefährlich, kann nur extrem starke psychische Probleme verursachen. Ein leben lang in der psychiatrie sicher extrem cool und kostet den Steuerzahler sicher nichts 👍🏼
      Kann übrigens je nach veranlagung bereits nach einmaligem Konsum auftreten.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Burdleferin 05.02.2019 11:16
    Highlight Highlight Ich war bis vor vier Jahren stark abhängig von Beruhigungs- und Schlafmedis. Es ist unglaublich schwierig davon runterzukommen, zumal Ärzte ohne zu hinterfragen verschreiben.
    Mein Ex konsumierte ohne Symptome Ritalin und besorgte sich dieses auf dem Schwarzmarkt.
    • Todesstern 05.02.2019 12:12
      Highlight Highlight Hach ja die kaputte Gesellschaft. 😁
    • Jungleböy 05.02.2019 12:16
      Highlight Highlight Die mutter eines freundes auch. Sie kommt nicht mehr weg und ihr geht es immer schlechter. Ärzte verteilen diese pillen wie tic tacs genau so werden antidepressivas verteilt.
    • äti 05.02.2019 14:43
      Highlight Highlight Der Entzug von starken Depressiva, viel Ritalin etc etc kann Ambulant kaum gelingen. Die wenigsten wollen Stationär. Was soll ein Arzt? Dosierung langsam senken? Da machen nicht alle mit. Warten auf einen Knall? Druck von Umgebung? Alles schwierig. Beste Lösung: Abhängiger realisiert und will selbst.
  • Bruno S.1988 05.02.2019 10:33
    Highlight Highlight Alle Drogen legalisieren und besteuern. Mit den Steuereinnahmen Präventiv Kampagnen durchführen und die Sozialkassen füttern.
    Wir brauchen als Gesellschaft ein gesünderes Verhältnis zu den Drogen! Ist wie beim Sex! Früher war es verpönt und es wurde kaum darüber gesprochen. Wozu hat es geführt?! Wir sollten aufhören unsere Zukunft durch Konservative Politiker gestalten zu lassen. Die sind komplett rückständig, weil früher eh immer alles besser war!
    • Snowy 05.02.2019 11:57
      Highlight Highlight Bruno for President!
    • Forest 05.02.2019 11:58
      Highlight Highlight Prävention hat keine Auswirkungen auf das Konsumverhalten. Alkoholiker/Raucher müssen auch mal das Zeitliche Segnen ist das Problem damit gelöst? Nein es wird von Jugend zu Jugend weitergegeben. Auf Zigaretten Packungen findet man abstossende Bilder, haben sie ein Wirkung? Nein, weil sich kein Raucher damit identifizieren kann. Möchte Jemand aufhören dann macht man das auch ohne Bilder. Alle Drogen legalisieren ist keine Option, ich möchte nicht im Zug sitzen neben jemandem der sich einen Schuss gibt, da wäre mir ein Impfgegner lieber als Sitznachbar.
    • Snowy 05.02.2019 12:13
      Highlight Highlight Forest.
      Natürlich darfst Du der Meinung sein, dass (Drogen)Prävention keine Wirkung hat - sie ist einfach falsch und hundertfach widerlegt.

      Darfst gerne eine Studie verlinken, die aufzeigt, dass Drogenrepression (mehr) wirkt als Prävention.

      Bin gespannt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Snowy 05.02.2019 10:31
    Highlight Highlight Gut.
    Können wir die "Drogendiskussion" nun endlich vorurteilsfrei führen?!

    Nur weil illegal bedeutet das nicht automatisch auch gefährlicher - im Gegenteil (im Fall von Alkohol).

    Müsste man heute aufgrund des Schadenpotentials für Gesellschaft und Gesundheit Substanzen neu freigeben oder verbieten, müsste ganz klar Alkohol verboten und bspw THC legalisiert werden.

    Dass wir heute straffrei Alk saufen aber THC-Konsum verboten ist, hat nur historische Gründe (keine wissenschaftlichen)

    https://www.sueddeutsche.de/leben/drogen-ranking-alkohol-und-tabak-gefaehrlicher-als-lsd-und-ecstasy-1.724153
    Benutzer Bild
  • efrain 05.02.2019 10:27
    Highlight Highlight "Eine Analyse der Kryptomärkte zeigt: Der Online-Drogenhandel auf dem Darknet bleibt hierzulande ein Randphänomen. "

    Gibt's einen Link zu diesen Studien? Würde mich interessieren.
    • Dini_muetter 05.02.2019 10:53
      Highlight Highlight Ja, dass würde mich auch sehr interessieren.. wie kommt man darauf?
  • Bruno Wüthrich 05.02.2019 10:25
    Highlight Highlight Soll man Drogen legalisieren oder nicht? Soll man Süchtige einfach ihrem Schicksal überlassen oder nicht? Gibt es gute Drogen und gibt es schlechte. Oder weniger krass gefragt bessere und schlechtere? Wer sind die Befürworter, wer die Gegner? Wo steht die Schweiz im internationalen Vergleich? Was haben andere Länder mit ihren z.T. unterschiedlichen Handhabungen mit dem Thema (den Themen) für Erfahrungen gemacht? Was bedeutet es eigentlich, süchtig zu sein? Ist Sucht Lebensqualität?
    Da sind so viele Fragen, zu denen ich gerne neutrale, also nicht ideologisch gefärbte Antworten hätte.
    • mille_plateaux 05.02.2019 10:46
      Highlight Highlight Du verwendest viele qualifizierende Worte (gut, schlecht, besser), die per Definition nicht "neutral, also nicht ideologisch gefärbt" daherkommen können. Selbes gilt in noch höherem Masse für, äh, philosophische Fragen à la "Ist Sucht Lebensqualität?". Oder versuch mal, dich mit fünf Freunden auf massgebliche und messbare Faktoren zur Bestimmung von Lebensqualität zu einigen, die NICHT ideologisch gefärbt sind. Kaufkraft? Für Liberale wohl entscheidender als für Sozialisten. Zugang zur Bildung? Drück das mal in "neutralen" Zahlen aus. Und dann muss man noch Grenzwerte bestimmen... 😉
    • Snowy 05.02.2019 11:08
      Highlight Highlight Ja, es gibt gefährlichere und weniger gefährlichere Drogen...

      Leider spiegelt sich dies überhaupt nicht im Strafgesetzbuch wieder.
      Benutzer Bild
    • Bruno Wüthrich 05.02.2019 11:55
      Highlight Highlight Da hast du recht. Das Thema ist vor allem meinungsbehaftet. Zahlen sind nur insofern neutral, soweit sie einschätzbar und in einen grösseren Zusammenhang gestellt werden.

      Und zugegeben: Die Frage, ob Sucht Lebensqualität ist, wird ein Suchtfreier völlig anders beantworten als ein Süchtiger, der gerade nicht zur Hand hat, wonach seine Sucht verlangt.

      Insgesamt ein äusserst schwieirges Thema, von dem ich behaupte, dass noch niemand, wirklich überhaupt niemand (!!!) die wirklich richtigen Antworten hat.

      Gute Argumente finden wir jedoch auf allen Seiten.
  • Gipfeligeist 05.02.2019 10:19
    Highlight Highlight Quelle: https://www.healthnutnews.com/fda-labels-ecstasy-a-breakthrough-treatment-for-ptsd/

    Laut David Nut ist Alkohol die schlimmste Droge der Gesellschaft. Man suche den Schaden von LSD auf der Liste...
    Wenn Komatrinken erlaubt ist, sollte jede Droge legal sein. Die jetztige Drogen Regelung ist willkürlich und sinnlos!
    Benutzer Bild
    • Snowy 05.02.2019 11:09
      Highlight Highlight Salu Gipfel!

      Gut zu sehen, dass Nutt´s Studien langsam bekannt(er) werden.
    • Snowy 05.02.2019 12:01
      Highlight Highlight Warum hast Ketamin, MDMA, LSD und magic mushrooms gehighlited..?

      Deine persönlichen Drogenpräferenzen? :-)
    • a-minoro 05.02.2019 17:21
      Highlight Highlight Angenommen, alle Drogen wären legal und die Leute konsumierten sie so geläufig wie Alkohol. Würde diese Statistik immer noch so aussehen? Ich bezweifle es.
    Weitere Antworten anzeigen
  • UncleHuwi 05.02.2019 10:11
    Highlight Highlight Todesfälle Tabakkonsum: 9500 pro Jahr....Todesfälle Cannabiskonsum: 0
    • Na_Ja 05.02.2019 11:21
      Highlight Highlight THC als Stoff selber ist wahrscheinlich nicht gefährlich. Cannabis wird aber meistens auch geraucht und oft mit Tabak dafür gemischt. Deshalb ist Cannabiskonsum oft auch schädlich.
    • pamayer 05.02.2019 11:26
      Highlight Highlight wobei kifferInnen sowohl thc konsumentInnen sowie tabak konsumentInnen sind.
      kifferInnen sind nicht vor lungenkrebs gefeit.
      ironie des schicksals: thc ist in kanada ein schmerzmittel bei krebserkrankung.
  • achsoooooo 05.02.2019 09:45
    Highlight Highlight Ich weiss nicht genau, was mit "reinem Alkohol" gemeint ist... 100% Alkohol (hochgerechnet)? Der Alkohol-Anteil in Mischgetränken, Bier etc.? Kann jemand helfen?
    • JoeyOnewood 05.02.2019 10:09
      Highlight Highlight Beispiel Bier:
      7.8 Liter / 0.05 = 156 Liter Bier —> 0.5 Liter Bier am Tag

      Beispiel Wein
      7.8 Liter / 0.12 = 65 Liter Wein —> 0.2 Liter Wein am Tag
    • saukaibli 05.02.2019 10:26
      Highlight Highlight Echt jetzt? Also: Wenn du 100 Liter Wein trinkst, der 10 Volumenprozent Alkohol enthält, dann trinkst du 10 Liter reinen Alkohol. Bei 100 Litern Whisky mit 50 Vol.% hättest du dann 50 Liter reinen Alkohl getrunken.
    • Magnum44 05.02.2019 10:31
      Highlight Highlight Ethanol und ein bisschen Methanol, wobei dieser wohl nicht mit in die Statistik eingeflossen (haha) ist.
  • mille_plateaux 05.02.2019 09:40
    Highlight Highlight Das sind zwar ganz spannende Zahlen, doch mir fehlt Kontext und Aussage. Sind die Zahlen hoch? Was sind die politischen Forderungen von Sucht Schweiz? Welches sind die konkreten Auswirkungen aufs Gesundheitssystem, die AHV, Pensionskassen, Spitalkosten? Wie gibt sich das mit den Einnahmen aus Alkohol- und Tabaksteuer?

    Gerade im Bereich der Drogen leiden wir an einem grassierenden Informationsmangel. Heroin und Kokain sind seit Platzspitz und WOZ-Beilage etwas besser bekannt. Doch MDMA, LSD u.ä. haben noch am Stigma der US-Initiative zu knabbern. Das wär für mich spannender als ein Listicle.
    • saukaibli 05.02.2019 10:29
      Highlight Highlight de.wikipedia.com, da wird dir geholfen. Informationen, Kontroversen und Geschichte von Drogen, das würd die Kapazität von watson sprengen. Für eine kleine Übersicht reicht aber schon das da: http://www.kein-plan.de/schoener/
    • mille_plateaux 05.02.2019 11:04
      Highlight Highlight Merci, hab beim Tanner mehrere Semester zur Drogen- und Suchtgeschichte studiert. ;) Ging mir eher um die implizite Kritik am Artikelformat. Natürlich erwarte ich von watson kein flächendeckendes Kompendium. Doch journalistischer Mehrwert – durch Kontextualisieren, Anreichern, Prüfen, Vergleichen – kann auch mit den Mitteln watsons generiert werden. Die Art, wie hier Information präsentiert wird, halte ich nicht für sehr zielführend. Wir Leserinnen und Leser sind einfach grottig darin, nackte Zahlen in ein Verhältnis zu setzen und logische Schlüsse daraus zu ziehen.
  • Nurmalso 05.02.2019 09:27
    Highlight Highlight Wieviele sterben eigentlich an Handysucht weil sie spielend unters Tram laufen oder beim Selvie knipsen vom Balkon oder stürzen ?
    • Ich mein ja nur 05.02.2019 10:46
      Highlight Highlight Sicher keine 9500.
  • Alterssturheit 05.02.2019 09:23
    Highlight Highlight Heroin und ähnliches einverstanden - muss definitiv nicht sein. Aber ein Gläschen Alkohol und eine Zigi von Zeit zu Zeit - muss sein. Wie häufig im Leben - nicht einseitig werden und in Massen geniessen. Ich werde vermutlich keine 125 Jahre alt, aber ein gelebtes Leben mit allem Drum und Dran bis 92 ist mir auch genug.
    • El Vals del Obrero 05.02.2019 10:08
      Highlight Highlight Bei sauberem Stoff und richtiger Dosierung und wenn man die Abhängigkeit nicht zu den Schäden mitzählt, verursacht Heroin eigentlich weniger direkte körperliche Schäden als Tabak.
    • Gipfeligeist 05.02.2019 10:25
      Highlight Highlight "Heroin und ähnliches" ist eine recht undifferenzierte Aussage.
      Reines Heroin/Morphin verursacht glückliche Rauschmomente, Amphetamine erzeugen übermenschliche Leistungen und es gibt Leute die gerne koksen.
      Wenn sie das kontrolliert machen, was ist das schlimme daran?
  • Magnum44 05.02.2019 09:22
    Highlight Highlight Jaja, der böse Cannabis und der gute Alkohol und Tabak. Fehlt nur noch der Kommentar von Verena Herzog.
    • ralck 05.02.2019 09:30
      Highlight Highlight Du meinst wohl Andrea Martina Geissbühler?
    • JoeyOnewood 05.02.2019 10:10
      Highlight Highlight Oh Gott, bitte verschohne uns
    • Magnum44 05.02.2019 11:59
      Highlight Highlight @riqqo: beide...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hein Doof 05.02.2019 09:13
    Highlight Highlight So lange Cannabis verboten und Alkohol erlaubt ist kann der Gesetzgeber nicht an einer gesunden Bevölkerung interessiert sein.
    • Schnog 05.02.2019 09:26
      Highlight Highlight Wie wahr, wie wahr...
    • bcZcity 05.02.2019 09:30
      Highlight Highlight Ich finde auch, entweder man legalisiert endlich alle - vermeintlich harmlosen - Drogen, da ja mit Alkohol etwas vom schlimmsten an jeder Ecke erhältlich ist.

      Und ja, mal ein Gläschen ist doch super, manchmal auch mehr, aber sehr viele haben den Konsum schlicht nicht im Griff, ist einfach Fakt, da können noch so viele Hedonisten schmunzeln!

      Alkohol sorgt in vielen Familien für Gewalt, Krankheit, Trauer, Tod, Verlust, Leiden!

      Wie bei jeder Droge, bleibt es eine Droge, einfach eine legale und von der Lobby und "Tradition" geförderte, wie die Zigarette. Nur gibt es dort mehr Gegenwind.
    • roger.schmid 05.02.2019 09:41
      Highlight Highlight ..
      Benutzer Bild
    Weitere Antworten anzeigen

Reis zum selber Abfüllen – so sagen die Detailhändler dem Plastik den Kampf an

Das Plastik muss weg. Das haben auch die Detailhändler erkannt. Intensiv arbeiten sie an alternativen Verpackungsmöglichkeiten. In fünf Migros-Filialen wird derzeit gar ein Offenverkauf von Reis und Hülsenfrüchten getestet.

Geschälte Orangen in Plastik verpackt, gedämpfte Kartoffeln frisch vakuumiert: Immer wieder ernten Detailhändler für ihre Verpackungsmethoden harsche Kritik in den sozialen Medien.

Die hiesigen Detailhändler wehren sich gegen die Vorwürfe und gehen in die Offensive. In fünf Migros-Filialen in Genf wird derzeit der Offenverkauf von Reis und Hülsenfrüchten getestet.

«Die Kunden sind begeistert vom Angebot, auch weil sie kleinere Mengen abfüllen können», sagt Mediensprecher Tristan Cerf. …

Artikel lesen
Link zum Artikel