Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die Grafik von MeteoNews zeigt, wo die Hochwassergefahr am grössten ist. meteonews

Versinken wir heute im Hochwasser? Kräftige Regenschauer und Gewitter erwarten uns



Auf das traumhafte Wochenende folgt die Regendusche. Denn wer sich im Juni auf konstante Gluthitze gefreut hat, muss sich buchstäblich warm anziehen. Oder zumindest wasserfest. 12 Regentage prophezeite uns SRF Meteo anfangs des Monats.

Doch mit den Regentagen ist die Messe noch nicht gelesen. «meteonews» warnt bis Mittwoch vor akuter Hochwassergefahr, besonders entlang kleinerer Fliessgewässer. Dies in der Folge von intensiven Niederschlägen mit Regenmengen von 30 bis 100 Liter pro Quadratmeter.

«Bereits im Verlauf des Montags überqueren uns teils kräftige Regengüsse oder Gewitter», schreibt «meteonews» in einer Medienmitteilung. Am Dienstag muss bei wechselnder Bewölkung verbreitet immer wieder mit intensivem Regen gerechnet werden. 

Am Mittwoch lagern sich die Niederschläge zusehends an die Alpen an und sorgen dort bis am Abend für weiteren anhaltenden Niederschlag.

Die Niederschlagsmengen sollen vielerorts 50 Liter pro Quadratmeter übersteigen, teilweise werden gar über 100 Liter pro Quadratmeter erwartet. (bal)

Hochwasser in der Ostschweiz

Das könnte dich auch interessieren:

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Zahl der Toten nach Selbstmordanschlag steigt

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1

Du willst wissen, wie mächtig Hurrikan Laura ist? Dieses Video zeigt es dir

Hurrikan «Laura» ist mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 240 Kilometern pro Stunde auf die Südküste des US-Bundesstaates Louisiana getroffen. An einigen Orten dürfte der Wasserspiegel sechs Meter steigen. Der Hurrikan wiederum wird diese Wassermassen fast 65 Kilometer tief ins Inland schieben, bevor er an Kraft verliert.

>> Die News zu Hurrikan «Laura» findest du hier.

Wie es aussehen könnte, wenn Strassen und Häuser auf einmal unter drei Meter hohen Fluten stehen, und wie gefährlich …

Artikel lesen
Link zum Artikel