bedeckt, wenig Regen
DE | FR
10
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
SBB

SBB-Baustelle reisst riesiges Loch in Feld

Sorry, gäll! An diesem Loch in einem Feld zwischen Aarau und Olten sind die SBB schuld

05.09.2017, 14:0405.09.2017, 16:15

Dem sagt man wohl dumm gelaufen! Beim Vortrieb für den SBB-Eppenbergtunnel ist am Samstag mitten in einem Feld in Gretzenbach SO ein Loch mit einem Durchmesser von sechs Metern und einer Tiefe von drei Metern entstanden. An dieser Stelle beträgt die Schicht zwischen Tunnel und Erdoberfläche 15 Meter.

Die Rutschung fand 16 Meter hinter der Tunnelbohrmaschine statt, wie die SBB am Dienstag mitteilte. Die entstandene Vertiefung wird in den nächsten Tagen mit Kies und Erde aufgefüllt. Es sind weder Häuser noch Personen betroffen.

Vierspurausbau Olten–Aarau Eppenbergtunnel: Nach Rutschung auf freiem Feld geht der Vortrieb mit Tunnelbohrmaschinen weiter
Vierspurausbau Olten–Aarau Eppenbergtunnel: Nach Rutschung auf freiem Feld geht der Vortrieb mit Tunnelbohrmaschinen weitersBB

Die Rutschung hat laut SBB keinen Einfluss auf den Tunnelvortrieb. Dieser wird plangemäss fortgesetzt. Der Durchstich soll Ende 2017 erfolgen. Der Vorfall ereignete sich in einer rund 150 Meter langen Übergangszone, in der das Fels- in Lockergestein übergeht.

In der noch vor der Tunnelbohrmaschine liegenden bebauten Zone des Lockergesteins ist mit keinen weiteren Rutschungen oder Absenkungen zu rechnen. Die Tunnelbohrmaschine unterquert im Lockergestein auch einzelne Liegenschaften. Die Gebäude werden rund um die Uhr mit modernsten Messgeräten überwacht. Bereits kleinste Bewegungen würden entdeckt.

Der Vierspurausbaus Olten–Aarau mit dem Eppenbergtunnel als Hauptprojekt behebt eines der grössten Nadelöhre auf der Ost-West-Achse, der Hauptschlagader des Schweizer Bahnnetzes. Das 855-Millionen-Franken-Projekt ermöglicht ab Ende 2020 mehr Züge im Regional- und Fernverkehr und sichert gleichzeitig dem Güterverkehr die nötigen Kapazitäten. (aeg/nfr/sda)

Die Amis können das schon lange: Riesiges Loch in den USA verschluckt rund ein Dutzend Autos

1 / 5
Riesiges Loch in den USA verschluckt rund ein Dutzend Autos
quelle: ap/the meridian star / michael stewart
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Rollerfahrer übersieht riesiges Senkloch

Video: srf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

10 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Red4 *Miss Vanjie*
05.09.2017 15:40registriert Mai 2017
Olten und Loch hehehe
1259
Melden
Zum Kommentar
avatar
nomoney_ nohoney
05.09.2017 14:32registriert Dezember 2015
Da hat einer seinen Hanf geerntet!
870
Melden
Zum Kommentar
avatar
Baba ♀️
05.09.2017 14:29registriert Januar 2014
Planen die SBB Rastatt in der Schweiz?
429
Melden
Zum Kommentar
10
Handel mit Covid-Zertifikaten und Drogen: Welscher SVP-Politiker im Fadenkreuz der Justiz
Ruben Ramchurn, Politiker aus Yverdon, wird beschuldigt, der Drahtzieher eines Handels mit gefälschten französischen Gesundheitszertifikaten zu sein. Der SVP-Politiker wird auch verdächtigt, während der Pandemie Partys in seinem Haus organisiert zu haben, bei denen Drogen verteilt wurden. Er streitet alles ab.

«Sie haben nichts gegen mich, sie wollen mir nur die Schuld in die Schuhe schieben. Chef eines Handels mit gefälschten französischen Gesundheitspässen, als ob ich nichts Besseres zu tun hätte!» Ruben Ramchurn, Vizepräsident der SVP-Sektion Yverdon, ist wütend.

Zur Story