DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gesuch für Anti-WEF-Demo abgelehnt – Juso will stattdessen in Zürich demonstrieren

22.01.2018, 14:0022.01.2018, 16:38

Die Gemeinde Davos lehnt eine Kundgebung gegen das WEF in Davos ab. Die äusserst engen Platzverhältnisse aufgrund der enormen Neuschneemengen liessen eine Kundgebung in den nächsten Tagen nicht zu, teilte die Gemeinde am Montag mit.

Das Gesuch von Juso, SP und Grünen wurde vom Kleinen Landrat deshalb abgelehnt. Die drei Parteien hatten am vergangenen Donnerstag gemeinsam ein Gesuch für eine Platzdemonstration auf dem Davoser Postplatz am kommenden Donnerstag eingereicht.

Zwischenzeitlich seien weitere Gesuche für Kundgebungen bei der Gemeinde eingegangen, die jedoch ebenfalls nicht stattfinden könnten, heisst es in der Mitteilung weiter.

Die SP Graubünden und die JUSO Schweiz haben sich nun entschieden, eine Anti-Trump Demo in Zürich zu veranstalten. Auch die Junge Grüne ist von «der Beschneiung der Meinungsäusserungsfreiheit» nicht begeistert, schreiben sie in einer Medienmitteilung. (leo/sda)

Trump-Besuch in Davos sorgt für Aufregung

Video: srf/SDA SRF
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

22 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Hardy18
22.01.2018 15:28registriert Oktober 2015
...auf Grund der Neuschneemengen. Versammelt euch doch zum gemeinsamen Schnee schieben und beschriftet die Schaufel. Wenn ihr fertig seit, haltet ihr die Schaufeln nach oben 😁
865
Melden
Zum Kommentar
avatar
manuel0263
22.01.2018 14:46registriert Februar 2017
Da muss man dem Schnee ja dankbar sein, sonst hätte man eine nachvollziehbare Erklärung für das Demoverbot gebraucht...
8356
Melden
Zum Kommentar
avatar
wezuercher@gmail.com
22.01.2018 16:56registriert Dezember 2017
es ist das recht in einem freien und demokratischen land seine meinung, auch in form von friedlicher demomstration kund zu tun! warum also nicht eine friedliche linke kundgebung durch die stadt zürich, oder anderswo!
aber leider weiss man das solche linke demos vor allem den zweck haben zu zerstören, plünderen! randalieren aus spass! mit demos gegen die themen des WEF haben diese leute nichts am hut! jeder vorwand ist recht das sich diese nichtsnutze aus ganz europa zu chaostagen treffen! es ist nur vorgeschoben, es geht nur um den saubannerzug!
2314
Melden
Zum Kommentar
22
Frau auf Bahnübergang in Menznau LU von Zug gestreift und getötet

Eine Frau ist am Samstag in Menznau LU auf einem Bahnübergang tödlich verunglückt. Die 88-Jährige wurde von einem Zug gestreift. Sie erlag noch auf der Unfallstelle ihren Verletzungen.

Zur Story