Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Im Flachland und in den Alpentälern werden heftige Winde erwartet.  Bild: shutterstock

«Bis zu 140 km/h»: Heute wird es ungemütlich – Sturmwarnung für Flachland und Alpentäler



Heute Sonntag wird es stürmisch. Mehrere Wetterdienste warnen vor heftigen Sturmböen. Im Flachland und in den Alpentälern sind starke Winde zu erwarten – im Jura sogar bis zu 140 km/h.

Vormittags wird es vereinzelt noch Aufhellungen geben. Am Nachmittag zieht aus Westen Regen heran. Die Temperaturen liegen zwischen 11 und 17 Grad.

Bild

Rot: starke Wetterwarnung – orange: leichte Wetterwarnung. Bild: screenshot meteonews.ch

Vorsicht ist auch auf den Strassen geboten. «Bei windanfälligen Fahrzeugen muss mit einer Beeinflussung des Spurverhaltens gerechnet werden», schreibt meteonews.ch. Laut SRF Meteo muss am Simplon, Gotthard und San Bernardino zudem mit Schneeglätte gerechnet werden. Die Schneefallgrenze liegt im Norden bei 1300 Meter und sinkt im Verlauf des Tages auf 800 Meter. (vom)

Wetter:

Wie cool bist du wirklich? Finde es heraus im Test gegen die Hitzewelle

Link zum Artikel

«Altä, chill mal» – 9 SMS-Konversationen mit der momentanen Hitzewelle

Link zum Artikel

Verbring den Sommer in der Stadt, haben sie gesagt! Es ist toll, haben sie gesagt ...😣

Link zum Artikel

Blitz, Donner und warme Temperaturen – der Juli war trotzdem kein klassischer Sommermonat

Link zum Artikel

«Hitzehölle» Europa: Forscher gehen in Zukunft von bis 150'000 Todesopfern aus – pro Jahr

Link zum Artikel

Glutofen City: In der Innenstadt wird es bis zu 6 Grad heisser als ausserhalb

Link zum Artikel

9 Gründe, warum das Sauwetter auch seine guten Seiten hat

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Extreme Wettereignisse töteten seit 1996 mehr als 528'000 Menschen 

Link zum Artikel

Winter-Zeit ist Kalte-Füsse-Zeit: Was man gegen das ewige Leiden tun kann

Link zum Artikel

Glühwein zum Aufwärmen, viel Vitamin C gegen Grippe? Diese 10 Winter-Mythen solltest du kennen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Riesenfrachter verliert in stürmischer Nordsee 270 Container:

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Thomas (22) aus Zürich hat einen Plan – mit 30 Millionär sein und in Frühpension gehen

Er ist 22 und weiss mehr über das Sparen und Anlegen als manch ein Altersgenosse. Thomas Kovacs ist Frugalist. Er gibt nur für das nötigste Geld aus. Mit 30 will er seine erste Million besitzen. 

«Hallo meine Lieben, ich bin's, euer Thomas aka Sparkojote.» So begrüsst der 22-jährige Thomas Kovacs seine knapp 1'800 Follower auf YouTube. Doch der Zürcher bewirbt weder Lifestyle-Produkte, noch erzählt er von Reisen nach Indonesien. Die Videos des jungen Mannes handeln einzig und allein vom Sparen, Investieren und Verzichten. 

Kovacs ist Frugalist. Er gibt nur das Nötigste an Geld aus, der Rest wird eisern gespart und angelegt. Sein Traum: Nie mehr arbeiten zu müssen und finanziell …

Artikel lesen
Link zum Artikel