Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Besser, du trittst heute vorsichtig auf: Es ist spiegelglatt



Wer heute unterwegs ist, sollte es besser etwas gemütlich nehmen. Die Wetterdienste warnen vor Glatteis durch überfrierende Nässe.  

Zudem muss weiter mit Neuschnee gerechnet werden. SRF Meteo prognostiziert am Alpennordhang bis Freitagmorgen rund 30 - 70 cm Neuschnee. Lokal müsse gar mit bis zu einem Meter Neuschnee gerechnet werden. 

Angespannte Verkehrslage

Mit dem Wetter zu kämpfen hatten auch die Verkehrsdienste. In St.Gallen kam es auf mehreren Buslinien zu Verspätungen. Die Störung wurde mittlerweile behoben.

Vorsicht gilt auf den Strassen in der Ostschweiz: Die Autobahn A13 ist zwischen Reichenfeld und Maienfeld auf beiden Seiten mit Schnee bedeckt. Die Kantonsstrasse zwischen Rüti und St.Antönien – Ascharina ist wegen Lawinengefahr gesperrt. 

Ausserdem gilt auf einigen Streckenabschnitten Schneekettenpflicht, so zum Beispiel auf der Strasse in die Flumserberge. Ebenfalls zwischen Amden und Wesen am Walensee.

Schön ist es hingegen im Tessin: sonnig, mit bis zu 10 Grad.

(mlu)

Unser Nachbar versinkt im Schnee

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • The Count 10.01.2019 11:00
    Highlight Highlight Es ist Winter, breaking news...
  • DanielaK 10.01.2019 08:46
    Highlight Highlight Gestern vor dem zu Bett gehen schön kräftiger Schneefall. Extra Zeit zum Schneeschaufeln eingerechnet. Heute Morgen um 6: 2cm, Wasser in der gerumliegenden Kehrichtschaufel gar nicht gefroren. Bin wohl in der falschen Ecke des Landes, etwas mehr hab ich schon erwartet. 😞 Muss ja nicht gleich zugeschneit sein.
  • Zing1973 10.01.2019 08:24
    Highlight Highlight Ich wohne in der Nähe von Zürich Oerlikon und habe heute Morgen auf dem Weg zum Bus zur Arbeit, beinahe den Spagat gemacht. Dass alles, wegen des Eises, dass ich nicht sehen konnte, da es vom Schnee verdeckt war😂😂
  • HPOfficejet3650 10.01.2019 07:48
    Highlight Highlight Keine Pointe. 😄
    Benutzer Bild
  • kettcar #lina4weindoch 10.01.2019 07:48
    Highlight Highlight Mich hat’s vorhin fast vor dem Watson Büro hingelegt. Habt ihr noch Wasser vors Büro gekippt um neue Stockfotos für Glatteis zu bekommen?

Schwägalp-Lawine: Suche geht weiter ++ Verletzte konnten Spital verlassen

Eine rund 300 Meter breite Lawine ist am Donnerstag auf der Schwägalp niedergegangen. Die Schneemassen verschütteten Autos und drangen ins Hotel Säntis ein. Drei Personen wurden leicht verletzt. Sie konnten das Spital nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen.

Nach wie vor sind bei der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden keine Vermisstmeldungen von Personen eingegangen. Trotzdem setzen die Rettungskräfte ihre Arbeit fort. Nach Sondierungen durch Fachleute wird der Lawinenkegel mit …

Artikel lesen
Link zum Artikel