DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Darum sind wir Recycling-Weltmeister: Die Schweizer Abfallstatistik in 9 Grafiken

Bild: KEYSTONE

Die Schweiz wird gerne als Recycling-Weltmeister betitelt. Zu Recht: Rund die Hälfte der Siedlungsabfälle wird in der Schweiz wiederverwertet. Hier ein Überblick, wie viele Dosen, Flaschen und Zeitungen jeder von uns an einer Sammelstelle deponiert hat.



Ende 2015 lebten 8'364'748 Menschen in der Schweiz. Diese produzieren eine Menge Abfall, nämlich rund sechs Millionen Tonnen. Das macht etwas mehr als 700 Kilogramm pro Person. Doch mehr als die Hälfte davon wird recycelt. Damit ist die Schweiz weltweit führend. Hier das Abfallwunder Schweiz in Zahlen:

1. Glasflaschen

2. Alu-Dosen

Recycling Abfälle Schweiz

daten: bafu

3. Konservendosen

Recycling Abfälle Schweiz

daten: bafu

4. PET-Flaschen*

Bild

daten: bafu

* Korrigendum:
Bei der Grafik zu den PET-Flaschen ist uns leider ein Fehler unterlaufen. In einer früheren Version des Artikels stand, dass 3,8 Kilogramm 10 PET-Flaschen entsprechen. Eine PET-Flasche wiegt aber ungefähr 38 Gramm, 3,8 Kilogramm entsprechen also 100 Flaschen.

5. Altpapier

Recycling Abfälle Schweiz

daten: bafu

6. Batterien

Recycling Abfälle Schweiz

daten: bafu

7. Grünabfall

Recycling Abfälle Schweiz

daten: bafu

8. Textilien

Recycling Abfälle Schweiz

daten: bafu

9. Elektrogeräte

Recycling Abfälle Schweiz

daten: bafu

Recycling Abfälle Schweiz

daten: bafu

Passend dazu: «Wein doch » mit Ralph Steiner

Video: watson/Ralph Steiner, Emily Engkent

Der erste Zero-Waste-Laden in Zürich:

Das könnte dich auch interessieren:

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Kreml reagiert mit Ausweisungen auf Sanktionen

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Lunge der Welt brennt – 5 Bilder zeigen, wie verheerend die Brände im Amazonas sind

Der Amazonas brennt. In Brasilien, Bolivien und Paraguay wüten die schlimmsten Waldbrände seit Jahren. Diese Bilder zeigen, wie heftig die Brände sind – und was sie für die Welt bedeuten.

Die Dimensionen sind gewaltig: In Brasilien wüten die schlimmsten Waldbrände seit Jahren. 2000 Kilometer nordwestlich von São Paulo brennen Hunderte Quadratkilometer des Amazonasgebiets – auch Paraguay und Bolivien sind betroffen.

Die Zahlen des Raumfahrtforschungszentrum Inpe sind erschreckend: 2019 wurden bereits über 70'000 Brände im Amazonas-Gebiet registriert. Die Zahl der Brände stieg im Vergleich zum Vorjahr um 83 Prozent.

Nicht nur aus dem Weltall sind die Brände deutlich zu erkennen, …

Artikel lesen
Link zum Artikel