Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Das umstrittene Plakat des Elektrogeschäfts. im SVP-Stil aber mit dem Namen des Zuger Traditionskonzerns. bild: Andreas Faessler

«Distanzieren uns aufs Schärfste davon»: Werbeplakat bringt V-Zug auf die Palme

Ein Elektrogeschäft in Tann-Rüti (ZH) wirbt mit einem Plakat im SVP-Design. Nur steht auf dem grünen Hintergrund der Name des Zuger Traditionskonzerns V-Zug statt der bekannten drei Buchstaben. Bei V-Zug distanziert man sich «aufs Schärfste».

Christopher Gilb / ch media



«Das hat uns sehr erstaunt», so die Reaktion von V-Zug-Marketingchef Christian Bärlocher zum Plakat eines Elektrogeschäfts in Tann (ZH). Auf dem Plakat, das unter anderem in Uster hängt, denkt man im ersten Moment, das SVP-Parteilogo zu erkennen, nur statt der Sonne ist eine Waschmaschine zu sehen und statt den drei Buchstaben, steht auf dem grünen Hintergrund der Name des Zuger Traditionskonzerns V-Zug. Darunter der Schriftzug: «Wählen Sie echte Schweizer Qualität».

«Wir haben die Firma natürlich sofort kontaktiert, dieses Plakat hält uns schon seit Dienstagmorgen auf Trab», so Bärlocher. Der Grund: Kunden würden sich sorgen, dass der Konzern plötzlich eine gewisse politische Haltung eingenommen habe. «Wir haben mit der SVP wie auch mit anderen Parteien aber nichts zu tun», erklärt Bärlocher. «Wir distanzieren uns aufs Schärfste davon.» Das habe man auch allen Anrufern gesagt, die dann beruhigt gewesen seien. Auch auf Facebook hat das Plakat bereits für Diskussionen gesorgt.

KMU gibt sich trotzig

Beim Unternehmen in Tann-Rüti handle es sich gemäss Bärlocher um einen Wiederverkäufer von V-Zug-Geräten. «Wir haben die Firma sofort aufgefordert, das Plakat umgehend zu entfernen und stehen auch mit der Plakatgesellschaft in Kontakt, ob vielleicht von dieser Seite etwas unternommen werden kann.» Falls jemand mit V-Zug-Produkten oder mit dem Namen der Firma werbe, sei es die Regel, V-Zug im Voraus anzufragen. «Das war hier leider nicht der Fall», so Bärlocher

Bei dem KMU aus dem Kanton Zürich selbst gibt man sich trotzig. Man habe doch alles erreicht, was man wolle, nämlich Aufmerksamkeit, sagt Inhaber Ruedi Hertig. Alles andere gehe den Journalisten nichts an. «Wieso SVP-Stil, das könnte ja auch die GLP sein?» Auf V-Zug Produkte könne er überdies verzichten, er mache ja auch sonst Millionen.

Bei V-Zug heisst es auf Nachfrage, das man bisher noch keine Reaktion vom Unternehmen erhalten habe. «Jede weitere Stunde, in der dieses Plakat hängt, ist rufschädigend», sagt Christian Bärlocher. Wie es weitergehe, falls das Plakat nicht abgenommen werde, könne er spontan noch nicht sagen. In den zwei Jahren, in denen er für V-Zug arbeite, habe es aber noch keinen Vorfall dieser Art gegeben. (bzbasel.ch)

So kreativ könnte Werbung sein: 21 schlechte deutsche Wortwitze, auf die wir fast ein bisschen neidisch sind

Das könnte dich auch interessieren:

Die Bolton-Bombe ist explodiert – und zwar ins Gesicht von Donald Trump

Link zum Artikel

Vergiss die Dolly-Parton-Challenge – viel interessanter ist die Koala-Herausforderung

Link zum Artikel

Eiskalte Dusche für Salvini – was die Wahlniederlage für die Lega bedeutet

Link zum Artikel

Was Frauen über Geld wissen sollten und warum Investieren wichtig ist

Link zum Artikel

George Soros teilt in Davos aus: «Die Welt wäre ohne Xi und Trump ein besserer Ort»

Link zum Artikel

Du willst Wein kaufen, hast aber null Ahnung? So schnappst du dir eine gute Flasche

Link zum Artikel

Ohne diese Plakette dürfen Genfer ab sofort nicht mehr in die Innenstadt fahren

Link zum Artikel

Warum Haaland ein «richtiger Stürmer» ist und welches BVB-Ritual ihn bald erwartet

Link zum Artikel

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

Link zum Artikel

50 Tonnen Gras pro Jahr – so viel Cannabis konsumiert die Schweiz

Link zum Artikel

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

Link zum Artikel

Spass beiseite, der PICDUMP ist da!

Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

Link zum Artikel

Coronavirus: Bereits 56 Todesopfer 

Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

Coronavirus: 2 Verdachtsfälle in Zürich

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Bolton-Bombe ist explodiert – und zwar ins Gesicht von Donald Trump

213
Link zum Artikel

Vergiss die Dolly-Parton-Challenge – viel interessanter ist die Koala-Herausforderung

11
Link zum Artikel

Eiskalte Dusche für Salvini – was die Wahlniederlage für die Lega bedeutet

22
Link zum Artikel

Was Frauen über Geld wissen sollten und warum Investieren wichtig ist

35
Link zum Artikel

George Soros teilt in Davos aus: «Die Welt wäre ohne Xi und Trump ein besserer Ort»

124
Link zum Artikel

Du willst Wein kaufen, hast aber null Ahnung? So schnappst du dir eine gute Flasche

95
Link zum Artikel

Ohne diese Plakette dürfen Genfer ab sofort nicht mehr in die Innenstadt fahren

66
Link zum Artikel

Warum Haaland ein «richtiger Stürmer» ist und welches BVB-Ritual ihn bald erwartet

118
Link zum Artikel

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

180
Link zum Artikel

50 Tonnen Gras pro Jahr – so viel Cannabis konsumiert die Schweiz

181
Link zum Artikel

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

53
Link zum Artikel

Spass beiseite, der PICDUMP ist da!

171
Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

26
Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

17
Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

33
Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

565
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

115
Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

443
Link zum Artikel

Coronavirus: Bereits 56 Todesopfer 

0
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

68
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

454
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

25
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

325
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

170
Link zum Artikel

Coronavirus: 2 Verdachtsfälle in Zürich

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

8
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

90
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

358
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Bolton-Bombe ist explodiert – und zwar ins Gesicht von Donald Trump

213
Link zum Artikel

Vergiss die Dolly-Parton-Challenge – viel interessanter ist die Koala-Herausforderung

11
Link zum Artikel

Eiskalte Dusche für Salvini – was die Wahlniederlage für die Lega bedeutet

22
Link zum Artikel

Was Frauen über Geld wissen sollten und warum Investieren wichtig ist

35
Link zum Artikel

George Soros teilt in Davos aus: «Die Welt wäre ohne Xi und Trump ein besserer Ort»

124
Link zum Artikel

Du willst Wein kaufen, hast aber null Ahnung? So schnappst du dir eine gute Flasche

95
Link zum Artikel

Ohne diese Plakette dürfen Genfer ab sofort nicht mehr in die Innenstadt fahren

66
Link zum Artikel

Warum Haaland ein «richtiger Stürmer» ist und welches BVB-Ritual ihn bald erwartet

118
Link zum Artikel

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

180
Link zum Artikel

50 Tonnen Gras pro Jahr – so viel Cannabis konsumiert die Schweiz

181
Link zum Artikel

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

53
Link zum Artikel

Spass beiseite, der PICDUMP ist da!

171
Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

26
Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

17
Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

33
Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

565
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

115
Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

443
Link zum Artikel

Coronavirus: Bereits 56 Todesopfer 

0
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

68
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

454
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

25
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

325
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

170
Link zum Artikel

Coronavirus: 2 Verdachtsfälle in Zürich

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

8
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

90
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

358
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Aktuell: Verkehrte Welt in der Wüste Nevadas

abspielen

Video: srf

Abonniere unseren Newsletter

Themen
88
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
88Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hüendli 28.02.2019 12:34
    Highlight Highlight Na das ist ja mal ein Sympathiebolzen 🙄 Wird je eine Neuauflage der Schrecklich Netten Familie gedreht, müsste man Schuhverkäufer wohl durch Haushaltgeräteverkäufer ersetzen...
  • Levanah Roland 27.02.2019 13:48
    Highlight Highlight Heisst das jetzt, dass die V-Zug gar keine echte Schweizer Qualität produziert?
    • Yamamoto 27.02.2019 18:39
      Highlight Highlight Genau, denn nur in der SVP steckt Schweizer Qualität. Diese Volkspartei tut eben noch was für uns, insbesondere senkt sie die Steuern für Reiche und Grosskonzerne, kürzt finanziell schwächeren Menschen Leistungen, schützt zusammen mit der FDP Steuer- und Wirtschaftskriminelle und setzt sich ein für weniger Bildung... echte Schweizer Qualitäten halt *Ironie aus*.
  • ZüriOberländer 27.02.2019 10:22
    Highlight Highlight Naja, wenn er schon jetzt schon Milionen verdient, braucht er ja meine lumpigen 100er nicht mehr wenn bei uns mal ein Haushaltsgerät defekt. Daher kann ich in Zukunft seine komischen Werbeflyer, wo er und seine Mitarbeiter sich immer mit lustigen Fasnachtsgwändlich (z.B. als Kampfpiloten) verkleiden, gleich in der runden Ablage entsorgen.
  • marty7 27.02.2019 10:03
    Highlight Highlight "...das könnte ja auch die GLP sein"? Kolleg, machsch au chli mit? Die Parteilogos der beiden Parteien nochmals genau anschauen würd vielleicht helfen, bevor das Plakat zum Druck geht!
  • ujay 27.02.2019 08:11
    Highlight Highlight Bravo, bei diesem "Geniestreich" wird Dummheit bestraft. "Marketingstratege" Hertig rechnet nicht ein, dass er mit dieser Aktion Kunden verliert. Nicht nur diejenigen, die V Zug Geräte von ihm kaufen. Zum Glück ist er der Besitzer der Firma, als Angestellter wäre er wohl seinen Job los😂😂😂
  • Quacksalber 27.02.2019 08:11
    Highlight Highlight Schon sehr rufschädigend. V Zug = rückständiges abspulen von alten Rezepten?
  • Namenloses Elend 27.02.2019 01:45
    Highlight Highlight Achja und Hertig hatte schon immer etwas provokante Plakate. So stand da in Wetzikon an der Strasse Richtung Autobahn "Für eine Waschmaschine nach Dietlikon fahren? Sind Sie blöd?" In Anlehnung an die alte Media Markt Werbung. An der selben Stelle machte Mc Donalds Werbung. Neben dem BK. "Lieber den besten als den erstbesten" Mc in 5km oder so. 😁

    Aber jetzt genug Infos aus dem Oberland. 😅

  • Namenloses Elend 27.02.2019 01:39
    Highlight Highlight Tann gehört zu Dürnten und nicht zu Rüti. 🙈
  • Barracuda 27.02.2019 00:50
    Highlight Highlight Wollte er mit der Aktion nicht eher die SVP veräppeln? Weiss nicht recht, wie ich das einordnen soll. Wie auch immer, das SVP-Logo ist wohl immer negativ behaftet.
  • Teslanaut 26.02.2019 22:14
    Highlight Highlight Etwas würde mich jetzt sehr interessieren - wie sehen die Steuereinnahmen in der Wohngemeinde des Herrn Hertig aus? Versteuert er auch seine Millionen korrekt? Hoffe sehr die Steuerbehörden klopfen dem Bluffer ein wenig auf die Finger!
  • Pointer 26.02.2019 20:34
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte bleibe beim Thema und beachte die Kommentarregeln.
  • feuseltier 26.02.2019 20:24
    Highlight Highlight Ich finds originell. .

    Ich meine, was für Plakate machen die anderen Parteien? Mir kommt keines in den Sinn, das hohe Wellen wirft. .
    • Cash 27.02.2019 01:50
      Highlight Highlight artikel nicht gelesen? soweit ich sehe ist es eine elektrobude und schleichwerbung für SVP (oder wie der inhaber behauptet auch GLP, aber das kauf ich ihm nicht ab)
    • Fabio74 27.02.2019 07:17
      Highlight Highlight Namen ohne Zustimmung verwenden ist kriminell. Punkt
    • Tapsi 27.02.2019 08:19
      Highlight Highlight Das Plakat ist nicht von der SVP, sondern von dem Elektrogeschäft. Somit hat das nichts damit zu tun. Wäre spannend, was die SVP dazu sagt.
  • sierra2011 26.02.2019 20:11
    Highlight Highlight Sorry, aber hier sollte der Fall ja eigentlich klar sein. Dieser R. Hertig verwendet den Namen von V-Zug ohne deren Zustimmung, was dann auch noch negative Resonanzen zufolge hat - den würde ich aber sowas von verklagen (und nicht mehr beliefern).
  • sierra2011 26.02.2019 20:06
    Highlight Highlight Das Unternehmen für das ich arbeite macht ca. 70 Millionen Umsatz im Jahr. Geld für eine Plakatkampagne haben wir trotzdem keins. Für ein einzelnes vielleicht, ja. Aber das ist das Geld nun wirklich nicht wert, dieser Herr Hertig scheint von Werbung nicht viel Ahnung zu haben.
    • MilfLover 27.02.2019 00:56
      Highlight Highlight Bei allem Respekt, du aber auch nicht. Hat sicher Gründe weshalb dieses Marketinginstrument bei euch keinen Sinn macht. Branche, Streuverlust oder sonstiges. Aber finanziell sicher nicht. Plakate sind mittlerweile ziemlich billig geworden. Auch inhaltlich- wie man sieht.
    • Marko_32 27.02.2019 08:45
      Highlight Highlight Naja, er macht ein einziges Plakat und erscheint damit in den Medien. Er hat somit wahrscheinlich mehr Aufmerksamkeit generiert als gewisse Firmen mit grossen Plakatkampagnen. Die Kosten für Plakatwerbung sind zudem stark vom Standort der Plakate abhängig, eine Firma mit 70 Millionen Umsatz könnte sich sicher Plakatwerbung leisten, die Frage ist eher ob sich die Investition lohnt.
  • Yamamoto 26.02.2019 19:34
    Highlight Highlight Herr Hertig erinnert mich an eine Person mit einem blonden Vogelnest auf dem Kopf. Es würde mich nicht wundern, wenn er bald eine Mauer um sein SVP-Gärtchen errichten und die Rechnung an die V-Zug schicken würde. Zumindest scheint er den Grössenwahn von seinem Idol abgekupfert zu haben. ;)
  • ItsMee 26.02.2019 19:34
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • RETO1 26.02.2019 19:13
    Highlight Highlight Humorlos und kleinkariert die Reaktion von V-ZUG und den meisten Kommentatoren hier
    • Barracuda 27.02.2019 00:11
      Highlight Highlight Ich kenne keine grosse etablierte Marke, die mit der SVP direkt in Verbindung gebracht werden möchte. Absolut normal und verständlich.
    • Cash 27.02.2019 01:52
      Highlight Highlight es ist halt einfach nicht witzig...
    • violetta la douce 27.02.2019 03:08
      Highlight Highlight Die meisten sind ja auch Bünzlis.
      Hühner die meinen, sie seien Adler.
      😏
  • teXI 26.02.2019 19:05
    Highlight Highlight Auf V-Zug kann er verzichten? Beim Plakat drucken wohl noch nicht...
  • Abnaxos 26.02.2019 18:57
    Highlight Highlight «Auf V-Zug Produkte könne er überdies verzichten, er mache ja auch sonst Millionen.» Woran erinnert mich das bloss?

    Ah, richtig: «auf die EU können wir verzichten, uns geht es auch so gut genug.»

    Fehlt noch: «V-Zug braucht uns viel mehr als wir V-Zug brauchen.»
  • MilfLover 26.02.2019 18:52
    Highlight Highlight Ja klar, der Elektrohändler aus Tann mach Millionen. Träum weiter.
    • bullygoal45 26.02.2019 21:17
      Highlight Highlight Ich wohne in Tann. Der Elektrohändler MACHT Millionen! Glaube mir.

      Diese bescheuerte Werbung hätte er nicht nötig gehabt.. Schade für ihn...
    • ujay 27.02.2019 11:33
      Highlight Highlight Millionen?...vielleicht Umsatz, hoffe er kennt die Finesse.
  • Madeso 26.02.2019 18:22
    Highlight Highlight Ooh. Ich dachte erst fälschlicherweise, "R. Hertig" werbe für die eigene "echte schweizer Qualität", indem sie V-Zug Qualitätsschwindel vorwerfen durch Verknüpfung von V-Zug mit SVP.

    Naja, sagt wohl ein Bisschen was über Assoziationen aus, die die SVP bei mir hervor ruft. Wäre aber irgendwie die cleverere Werbung gewesen, so ist es irgendwie plump.
  • aglio e olio 26.02.2019 18:12
    Highlight Highlight "Man habe doch alles erreicht, was man wolle, nämlich Aufmerksamkeit, sagt Inhaber Ruedi Hertig. Alles andere gehe den Journalisten nichts an."

    ...was man will. Auf Kosten anderer. 😐
    So ein überheblicher "Mitbürger".
  • Teslanaut 26.02.2019 18:07
    Highlight Highlight „Auf V-Zug Produkte könne er überdies verzichten, er mache ja auch sonst Millionen.“
    Heinz Siegenthaler, Berner Landwirt und SVP-Nationalrat war wohl nicht der Lieferant von R. Hertig‘s Hanf - der Typ muss härteren Stoff genommen haben um so eine dämliche Aussage zu machen.
    • sierra2011 26.02.2019 21:15
      Highlight Highlight Vor allem würde jeder, der von Marketing und Werbung ein bisschen was versteht, eine solche Kampagne mit einer Leader-Marke / einem Leader-Produkt machen. V-Zug wird das wohl sein, und doch kann er darauf verzichten? Irgendwie widersprüchlich...
  • JasCar 26.02.2019 18:01
    Highlight Highlight Merke:
    Weiterhin V-Zug kaufen, aber nicht bei Ruedi Hertig in Tann-Rüti. Auch keine Miele und keine Wasweissich.
    • Ueli der Knecht 26.02.2019 19:03
      Highlight Highlight Samsung macht auch Waschmaschinen...
      Volle Waschleistung - halbe Zeit. 😁
      Play Icon
    • moumou84 26.02.2019 21:15
      Highlight Highlight Wie ist der Service bei Samsung? 🤔
    • Pinhead 26.02.2019 21:42
      Highlight Highlight Und zum halben Preis einer V-Zug Waschmaschine.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Pinhead 26.02.2019 17:41
    Highlight Highlight Das Plakat ist dämlich, aber die trotzige Reaktion des Geschäftsführers finde ich sehr lustig 😂
  • wasps 26.02.2019 17:31
    Highlight Highlight Das wird zum Juristenfutter, er wird es schon noch schnallen, was für einen Säich er hier veranstaltet hat.
  • gjonkastrioti 26.02.2019 17:24
    Highlight Highlight Der Entschluss ist gefasst, ich eröffne ein Elektro-Geschäft. Diese Millionen will ich mir nicht entgehen lassen.
    • Fumia Canero 26.02.2019 19:22
      Highlight Highlight Oh ja! Kommt - wir eröffnen alle Elektronikgeschäfte! 😂
    • pamayer 26.02.2019 20:49
      Highlight Highlight Ich war zuerst.
  • Butschina 26.02.2019 17:21
    Highlight Highlight Wieso nur lernen es die Leute nicht, dass man nicht einfach im Namen von jemandem werben soll? Das kommt nie gut.
    Ja und wenn das Geschäft ohne V-Zug Millionen macht, wieso wirbt es dann mit V-Zug?
    • ChlyklassSFI 26.02.2019 17:42
      Highlight Highlight Weil er Milliarden will!!!
    • Jesses! 26.02.2019 18:39
      Highlight Highlight Weil es kaum stimmt. Riecht eher nach einer Verzweiflungs-Aktion. Andernfalls hätte er diese provokative Art von Werbung nicht nötig.
  • sleeper 26.02.2019 17:11
    Highlight Highlight Es ist faszinierend, wie panisch V-Zug reagiert. Versteht mich nicht falsch, ich kann das Unternehmen gut verstehen. Während es sich gewisse internationale Unternehmen leisten können, politisch Stellung zu beziehen, ist dies für Unternehmen welche vorallem in der Schweiz tätig sind viel gefährlicher. Viele können es sich nicht leisten wegen eines politischen Statements die Hälfte des bereits sehr begrenzten Marktes zu vergraulen. Dies mehr als algemeine Aussage. Ich weiss nicht wieviel V-Zug international tätig ist.
    • Fabio74 26.02.2019 17:28
      Highlight Highlight Faszinierend ist wie man Missbrauch von geschützten Dingen hinnehmen soll
    • Eskimo 26.02.2019 18:08
      Highlight Highlight Panisch?
    • Ruedi Widmer (1) 26.02.2019 18:14
      Highlight Highlight Der Vertrieb R. Hertig kann doch nicht die Werbestrategie von V-Zug bestimmen. Es geht hier nicht nicht um "politische Statements" ja oder nein. V-Zug wird hoffentlich noch selber über seinen Firmennamen befinden dürfen. Sie meinen mit "internationalen Unternehmen" vermutlich Nike in den USA. Aber Nike hat seine Werbung selber bestimmt und nicht via R. Hertig aus Tann-Rüti ZH. Das ist schon ein bisschen etwas anderes.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Pafeld 26.02.2019 17:07
    Highlight Highlight Wenn die V-Zug-Produkte für seinen Umsatz nicht relevant sind, warum macht er sie dann zur Werbefigur?
    Bluffen sollte man schon können, wenn man für ein bisschen Publicity, egal welcher Art, einen jahrelangen Urheberechtsstreit vom Zaun bricht.
  • Hosesack 26.02.2019 17:03
    Highlight Highlight Der Ruedi macht Millionen!
  • Pointer 26.02.2019 16:58
    Highlight Highlight Bei V-Zug geht man wohl zum lachen in den Keller.
    • Pafeld 26.02.2019 17:10
      Highlight Highlight Sorry, mir wäre es auch nicht zum Lachen, wenn man mich völlig ungefragt zum Profit dritter in die Nähe einer rechtspopulistisch-radikalen Partei rückt.
    • Astrogator 26.02.2019 17:16
      Highlight Highlight Mit der SVP in Verbindung gebracht zu werden kann man sich als seriöses Unternehmen nun mal nicht leisten. Hat nichts mit Humor zu tun.
    • Fabio74 26.02.2019 17:27
      Highlight Highlight Schon mal was gehört dass man Firmen-Namen nicht missbraucht und zweckentfremdet?
      Dass Marken und Logos rechtlich geschützt sind?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Skater88 26.02.2019 16:58
    Highlight Highlight haha mit diesen sprüchen wird er nicht mehr lange Millionen verdienen, und mindestens einen Lieferanten weniger haben
    • giandalf the grey 26.02.2019 19:07
      Highlight Highlight Naja... In Rüti kommt das wahrscheinlich schon nicht schlecht an...
  • c_meier 26.02.2019 16:56
    Highlight Highlight Millionen? ich glaube ich muss Job wechseln... 🤔😊
    • Der Teufel auf der Bettkante 26.02.2019 17:11
      Highlight Highlight Gemäss Website hat die Firma 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Somit müsste er ein paar Mio Umsatz machen und was da hängen bleibt wird ihn schon nicht schlecht leben lassen. Aber doofe Aktion bleibt auch so eine doofe Aktion.
    • Urs457 26.02.2019 18:13
      Highlight Highlight Millionen Umsatz heisst das, nicht Gewinn!
    • p4trick 26.02.2019 18:53
      Highlight Highlight Günstig einkaufen teuer verkaufen. V.a bei Haushaltsgeräte gibt's eine Marge von 50% und mehr. Kann jeder auch machen braucht halt Eigeninitiative und da schrecken 95% zurück
    Weitere Antworten anzeigen

Beunruhigende Zunahme von «Schüttelbabys» am Zürcher Kinderspital

Die Kinderschutzgruppe des Universitätsspitals Zürich hat für das vergangene Jahr eine höhere Zahl von «Schüttelbabys» registriert. Insgesamt wurden 10 Verdachtsfälle von Säuglingen mit Schütteltrauma gemeldet, fünf wurden bestätigt. Das sind drei Fälle mehr als 2018.

Die Kinderschutzgruppe ist beunruhigt und hofft, dass es sich dabei nur um einen statistischen Ausreisser handelt. Das Schütteln von Kleinkindern verursache bei zwei Dritteln der Kinder bleibende Hirnschäden, schreibt die …

Artikel lesen
Link zum Artikel