Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

HBO verrät dir (und Roger Federer und allen anderen) deinen «Sopranos»-Mafia-Nickname



Wer hätte nicht gerne einen coolen Mafia-Nicknamen wie Salvatore «Big Pussy» Bonpensiero aus «The Sopranos»? 

Zum 20-jährigen Serienjubiläum vergibt HBO auf Twitter hochoffiziell genau das. Versucht euer Glück, aber seid gewarnt: Es kann auch nach hinten losgehen. Thomas Müller vom FC Bayern hat zum Beispiel nicht das grosse Los gezogen: 

Es kann aber auch gut laufen. Roger Federer dürfte einigermassen zufrieden sein. Mit seinem Mafia-Boss-Titel könnte er Familienoberhaupt Tony Soprano, der in 86 Episoden mit Gewalt, Erpressung und Korruption die Strassen von New Jersey kontrolliert, vielleicht wirklich beeindrucken. 

Die Serie hält Fans bis heute in Atem, vor allem weil das grosse Finale viele Fragen offenliess. Bis heute spekulieren die Fans, ob Tony Soprano und seine Familie in der abschliessenden legendären Restaurant-Szene ums Leben kommen oder nicht. 

Auf Twitter steigen derweil Serienkollegen ins Mafia-Game mit ein. 

Alles nur ein liebevoller Fandienst? Oder rührt HBO die Werbetrommel schon mal an? Im vergangenen Jahr gab der Chefautor der Serie bekannt, dass die Sopranos ein Prequel in Form eines Films bekommen sollen. Darin soll Tony, der Boss persönlich, als junger Soprano zu sehen sein. (tam)

Das könnte dich auch interessieren:

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Warum ich bete

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Jein 12.01.2019 08:54
    Highlight Highlight Das ist kein Mafia-Titel, Roger Federer ist das FBI...(feds)
  • Albert J. Katzenellenbogen 11.01.2019 19:51
    Highlight Highlight ...
    Benutzer Bildabspielen
  • TanookiStormtrooper 11.01.2019 19:49
    Highlight Highlight Ich weiss nicht wie lange jemand mit dem Namen "The Feds" (Slangname für einen FBI-Agenten) in Mafiakreisen überlebt. Ausser natürlich Saubermann Roger lässt sich gerne von Reichen Verbrechern schmieren...
    Okay passt... 😜

7 Film-Schau-Typen, die uns einfach höllisch auf die Nerven gehen

Wochenende, auf der Couch fläzen und Serien hamstern. Am besten gemütlich im Zweierverbund – ein sogenanntes Träumli. Wären da nicht diese Typen.

Artikel lesen
Link zum Artikel