DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

BoJo tritt ab – und das Internet tritt nach (53 % mehr Inhalt ⚠️⚠️⚠️)

Englands Premierminister Boris Johnson ist heute von seinem Amt als Parteichef zurückgetreten und wird somit sein Amt als Premierminister verlieren. Die Twittersphäre reagiert mit Spott.
07.07.2022, 15:2907.07.2022, 16:20

Regierungskrise in Grossbritannien! Boris Johnson tritt zurück!
(Hier geht's zum Ticker.)

Und Twitter so:

Aber vielleicht könnte man es dem Ausland wie folgt erklären:

Ja, es ist ungefähr, als würde sich die Titanic weigern, einzugestehen, dass der Eisberg gewonnen hat.

Denn, obwohl scheinbar jedes Regierungsmitglied zurückgetreten war, wollte BoJo partout am Premierministeramt festhalten:

Doch es fing an mit einer leisen Vorahnung ...

<em>(Als Staatsoberhaupt muss die Queen jeweils den Rücktritt eines Premierministers entgegennehmen.)</em>
(Als Staatsoberhaupt muss die Queen jeweils den Rücktritt eines Premierministers entgegennehmen.)

... und wurde urplötzlich zur Gewissheit:

<em>(Boris Johnsons politische Intrigen waren massgeblich Schuld am Scheitern von David Cameron und Theresa May.)</em>
(Boris Johnsons politische Intrigen waren massgeblich Schuld am Scheitern von David Cameron und Theresa May.)
<em>«All diese konservativen Abgeordneten, die darüber schreiben, wie wichtig ‹Integrität, Ehrlichkeit und Anstand in der Politik› sind, lassen immer wieder das Wort ‹plötzlich› aus ...»</em>
«All diese konservativen Abgeordneten, die darüber schreiben, wie wichtig ‹Integrität, Ehrlichkeit und Anstand in der Politik› sind, lassen immer wieder das Wort ‹plötzlich› aus ...»

Der wahre Held der Twittersphäre ist Larry the Cat, die Katze von Downing Street Nr. 10:

Bild: twitter
Bild: twitter
Bild: twitter

Hey, selbst Boris' Parteifreunde attestieren Larry the Cat bessere Führungseigenschaften als dem zurücktretenden Premier:

Na bitte sehr:

Derweil eine Nachricht vom Food-Lieferdienst:

Ach ja, wie war das damals, anno 2010, als Premierminister Gordon Brown zum Rücktritt aufgefordert wurde? Hach, Karma!

Alle mitsingen!

Derweil, das Publikum so ...

Eine Nachricht an Gattin Carrie:

Eine geniale Idee von Hugh Grant ...

... die prompt umgesetzt wurde!

Erinnert ihr euch noch an Rudy Giulianis katastrophale Pressekonferenz? Vor der Garage jener Gärtnerei? Nun ...

Nun stellt sich die Frage der Nachfolge ...

<em>«Die Aussicht auf einen neuen konservativen Premierminister ist so, als ob man ein Menü mit Krankheiten vorgesetzt bekommt und dann dein Vater für dich bestellt.»</em>
«Die Aussicht auf einen neuen konservativen Premierminister ist so, als ob man ein Menü mit Krankheiten vorgesetzt bekommt und dann dein Vater für dich bestellt.»
Bild: twitter

Aber freuen wir uns erst mal auf Boris' Rücktrittsrede!

Na ja, das mit der Rücktrittsrede, also ...

Aber erst mal Ruhe. Und ein Appell an die Vernunft ... Ach, SCH**SS DRAUF ...

... denn es ist schlicht zu viel Freude! Bye, Boris!

Okay, und nun im Ernst: Es gibt ein Bild, das für immer Boris Johnsons Vermächtnis sein wird.

<em>Die Queen, covidkonform alleine an der Trauermesse ihres Ehemannes. «Derweil» feierten Johnson und Co. Partys in Nr. 10 Downing Street.</em>
Die Queen, covidkonform alleine an der Trauermesse ihres Ehemannes. «Derweil» feierten Johnson und Co. Partys in Nr. 10 Downing Street.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Briten wählen – und bringen ihre Hunde ins Wahllokal

1 / 17
Die Briten wählen – und bringen ihre Hunde ins Wahllokal
quelle: ap / frank augstein
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Abonniere unseren Newsletter

74 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
insert_brain_here
07.07.2022 13:14registriert Oktober 2019
Alles schön und lustig, aber der Schaden ist angerichtet und die Aussichten nicht gerade rosig.
Bei Bojo ist es wie bei Trump: Gut ist es endlich vorbei aber wie zum Teufel konnte es überhaupt jemals so weit kommen?
1318
Melden
Zum Kommentar
avatar
Walter Sahli
07.07.2022 13:27registriert März 2014
Ich mag den Humor der Four Seasons Landscaping Leute.
1065
Melden
Zum Kommentar
avatar
Chancho
07.07.2022 14:40registriert Februar 2020
The Party is over.
BoJo tritt ab – und das Internet tritt nach\nThe Party is over.
714
Melden
Zum Kommentar
74
Zoo Zürich – Pflegende springen für TikTok-Challenge in Tierbecken

Bei den anhaltend sommerlichen Temperaturen hat wohl schon manch einer während der Arbeit vom Sprung ins kühle Nass geträumt. Abgesehen von Bademeisterinnen und Schwimmlehrern ist das leider den wenigsten möglich. Darum haben sich die Pflegenden im Zoo Zürich etwas einfallen lassen. Sie springen in die nicht sehr appetitlichen Becken der Tiere und machen daraus gleich eine Challenge. Auf TikTok fordern sie andere Zoos auf, es ihnen nachzumachen. (sal)

Zur Story