DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Farbenfrohes Slum: Die Stadt Semarang auf der indonesischen Insel Java.  ©instagram.com/safirmakki/

Verrückte Regenbogen-City: Darum hat sich ein Slum zum Instagram-Hit gemausert

Warum nach Regenbogen suchen, wenn man darin abhängen kann? In Indonesien hat sich ein Armendorf in eine Touristenattraktion verwandelt. Dank einer simplen Idee. 



Mit der Tristesse ist es in der indonesischen Stadt Semarang definitiv vorbei. Die Bewohner des Wonosori-Slums haben die 232 Häuser mit Regenbogenfarben angemalt. Kein Wunder, hat sich das Dorf zum Instagram-Hit gemausert: 

Ob Punkte, Streifen, Figuren oder andere Muster – jedes Gebäude wurde mit einem anderen Motiv bemalt. Doch die Kreativköpfe machten auch nicht vor den Treppen und Wegen des Dorfes halt und so erscheint alles dort in neuem Glanz.

Inzwischen haben sich unzählige lokale Künstler an den Hausmauern verewigt. Die Idee für die magische Verwandlung des Slums hatte der frühere Schuldirektor und heutiger Bürgermeister, Slamet Widodo: «Die Atmosphäre hier ist jetzt ganz anders. Die Leute sind viel selbstbewusster geworden und schauen, dass unser Dorf sauber bleibt.» Die Stadt hat nicht lange gezögert und das Projekt mit über 20'000 Dollar unterstützt.

Vom Schmetterling bis zum Dinosaurier: Die Farbenpracht lockt inzwischen massenhaft Touristen an, die Restaurantbetreiber und Gewerbetreibenden jubeln. Armutsbekämpfung funktioniert in Indonesien jetzt also auch mit Regenbogen. Denn Semarang ist nicht die erste Stadt im Land, die ähnlich farbenfrohe Renovationen hinter sich haben. Das Wonosori-Slum fasziniert die Besucher aber besonders, weil am Hang gebauten Häuser ein einmaliges Instagram-Motiv sind.

Du liebst Instagram? Dann schaue dir diese tollen Fotos an! 

50 Bilder von den schönsten Orten der Welt

1 / 52
50 Bilder von den schönsten Orten der Welt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Neuer Ski-Hauptsponsor = neues Dress: Wir hätten da ein paar (total ernst gemeinte) Ideen

Sponsor hin oder her – was uns wirklich interessiert sind die Anzüge, die Beat Feuz, Lara Gut und Co. während dem Rennen tragen werden. Wir präsentieren euch unsere Ideen und sind gespannt auf eure!

Ab der Saison 2022/23 wird Sunrise UPC die Swisscom als langjährigen «Main Partner» ablösen, das gab Swiss-Ski heute bekannt.

Für uns heisst das: Neue Ski-Dress! Hier unsere Vorschläge:

Marco Odermatt präsentiert hier das Modell «UPC Gradient» mit einem Farbverlauf analog zur UPC-Artischocke. So würde unsere Schweizer Skidelegation definitiv nicht nur mit positiven Resultaten auf sich aufmerksam machen.

Slalom-Spezialist Ramon Zenhäusern trägt das Modell «UPC Aerodynamic». Mit einem …

Artikel lesen
Link zum Artikel