Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach diesem krassen Rap-Video willst du an die ETH – oder auch nicht

Damit hat wohl niemand gerechnet: Die ETH will ins Rap-Business. Und das ist so ... na ja.



Drei Rapper streifen in einem neuen Werbevideo der ETH über den Campus. Sie rappen davon, seinen Diamanten zu schleifen, um Karriere zu machen, und wie cool es ist, in Zürich zu leben.

Aufmerksamkeit dürften sie damit heischen, allerdings nicht unbedingt so wie gewünscht.

Auf Kritik stösst das aufwändig produzierte Video nämlich vor allem bei den Studenten selber, wie auch in den Kommentaren ersichtlich wird, denn die ETH hat angekündigt die Jahres-Studiengebühren ab 2019 schrittweise um 300 Franken zu erhöhen.

(luc)

Das könnte dich auch interessieren:

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Knatsch im Bundesrat? Das zähe Ringen um die Schlüsseldepartemente

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt die Viren-Drohnen

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

32
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
32Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pafeld 28.11.2018 01:03
    Highlight Highlight Ich finde das Video als MINT-Doktorand irgendwie süss. Hat so was nerdiges wie der Central-Dogma-Song oder Symphony of science-quantum world. Könnte definitiv schlimmer sein.

    Und wer als Student glaubt, die Studiengebühren hätten für dieses Video erhöht werden müssen oder für Investitionen in Grundlagen könne man immer sauber eine Kosten-Nutzen-Rechnung aufstellen, hat an der ETHZ ehrlich gesagt eh nichts verloren. Wer nicht bereit ist, Geld für etwas neues, experimentelles auszugeben, von dem er nicht wissen kann, was es eines Tages alles nützt, ist in der Forschung komplett am falschen Ort.
  • Konitschiwaa 27.11.2018 20:14
    Highlight Highlight WTF did I just watch?!?!?😂😂😂
  • Energize 27.11.2018 17:47
    Highlight Highlight Bleibt mal locker! Das Video ist perfekt und wird bestimmt international Beachtung finden.
    Warum müssen wir Schweizer immer meckern?
  • Jolimeme 27.11.2018 16:46
    Highlight Highlight Wie schön dass meine Studiengebühren dieser „eliteuni“ für son schwachsinn ausgegeben werden. Man könnte ja meinen, man wähle die uni aus, weil sie gute Lehre ambietet und nicht wegen irgendwelchen peinlichen liedchen...
  • Ratchet 26.11.2018 23:25
    Highlight Highlight Bis vor kurzem war ich noch ein stolzer ETH-Student
    User ImagePlay Icon
  • myKey 26.11.2018 18:37
    Highlight Highlight Das absolute Highlight:
    Er reimt „opportunities“ auf „cheese“ 😂
  • Masta Ace 26.11.2018 18:15
    Highlight Highlight Finde es super produziert und gerappt. Leider nicht für das richtige Publikum...
    • emc2 27.11.2018 14:07
      Highlight Highlight Was wäre dann das richtige Publikum?
  • tolgito 26.11.2018 16:02
    Highlight Highlight Ach du meine Güte... kann nicht aufhören meinen Kopf gegen die Wand zu hauen damit mir das Stück wieder aus dem Kopf geht... nur ich glaube es dringt nur noch tiefer ein 😱
  • outsidecamper 26.11.2018 15:52
    Highlight Highlight Da gibt es doch schon ein top Video von der ETH:

    Play Icon

    • jimknopf 27.11.2018 13:41
      Highlight Highlight Das Video hingegen finde ich eigentlich ganz gut gemacht.
    • Cheesus 27.11.2018 18:54
      Highlight Highlight Grandios finde ich das Hicksen des Higgs-Bosons bei 1:20 :D
  • Kalsarikännit 26.11.2018 13:53
    Highlight Highlight Das schlimme ist meiner Meinung nach, dass das über mehrere Instanzen abgesegnet wurde. Jemand musste eine Idee gehabt haben. Jemand musste die Idee befürworten. Jemand musste das Lied schreiben. Jemand musste die Musik produzieren. Jemand musste das Video dazu filmen und editieren. Jemand musste das dann anschauen und grünes Licht geben. So viele jemande und keiner davon mit Geschmack... Jäno ¯\_(ツ)_/¯
    • Natürlich 26.11.2018 15:30
      Highlight Highlight Also ich finde es gut gemacht, und ich höre sehr viel Rap.
      Leute die in ihrer Freizeit Country, Metal oder Schlager hören findens wahrscheinlich weniger gut...
    • tolgito 26.11.2018 15:59
      Highlight Highlight Das ist wie bei der täglichen Arbeit im Alltag 😂
    • Kalsarikännit 26.11.2018 16:09
      Highlight Highlight Ich höre sogar während der Arbeit Metal, also finde ich es nun extrem weniger gut?

      Spass beiseite, Sie haben natürlich recht, Musik ist Geschmacksache, ich komme aber nicht umhin, dieses Lied als zumindest unterdurchschnittlich zu bezeichnen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Randreeh 26.11.2018 13:51
    Highlight Highlight Nur um es korrekt darzustellen, die Studiengebühren werden pro Jahr um CHF 300.- erhöht. Leider wurde von vielen Seiten falsch kommuniziert und es herrschte Verwirrung - da es usus ist, Semestergebühren zu vergleichen (diese werden sich demnach um CHF 150.- erhöhen). Ich bin selbst ETH-Student und unterstütze diese Erhöhung auch nicht, aber es schadet auch nicht die ganze Wahrheit zu sagen.
    • Oh Dae-su 26.11.2018 15:06
      Highlight Highlight Ich frage mich einfach, was eine Erhöhung bringen soll. Das Jahresbudget der ETH beträgt etwa 1.8 Millarden. Davon sind jedoch nur etwa 20 Millionen aus Studiengebühren. Wenn man die jetzt um 300 CHF pro Jahr erhöht, sind das etwa 6 Millionen mehr für die ETH. Das ist für die ETH ein Tropfen auf den heissen Stein, für die Studenten jedoch ein signifikanter Betrag.
    • welefant 26.11.2018 15:23
      Highlight Highlight oh dae-su, 6 millionen als tropfen auf dem heissen stein zu vergleichen find ich sehr mutig... CHF 300.00 hat sich jeder student in spätestens 2 tagen bei einem aushilfsjob verdient....
  • Wasmeinschdenndu? 26.11.2018 13:45
    Highlight Highlight Würde nur der Typ vom Anfang rappen wärs ganz ok....
  • DerHans 26.11.2018 13:39
    Highlight Highlight Sind die Schüler von Brügg jetzt an der ETH?
  • Oh Dae-su 26.11.2018 13:09
    Highlight Highlight Als ETH Alumni habe ich irgendwie Angst davor, das Video anzuschauen XD
  • Don Quijote 26.11.2018 12:46
    Highlight Highlight Da lob ich mir den Liebesfilm der HSG 😂😂

    Play Icon
    • aligator2 29.11.2018 13:51
      Highlight Highlight Gerüchten zu Folge wollte sie auch an der ETH einen Liebesfilm drehen, nur fand man da keine einzige Frau.
  • LittleBallOfHate63 26.11.2018 12:33
    Highlight Highlight Werde ich das Gefühl von Fremdscham jemals wieder los? Mich schauderts.
    • Natürlich 26.11.2018 15:29
      Highlight Highlight Warum Fremdscham?
      Das ist doch wunderbar gemacht dieses Video?
    • Justine de Sade 28.11.2018 09:57
      Highlight Highlight War das nicht absicht? Er sagt doch, man könne an der ETH alles werden, ausser master of ceremony (rapper)!
  • Natürlich 26.11.2018 12:32
    Highlight Highlight Echt gut gemacht, gut produziert, gut gerappt, schönes Video.
    Gibts meiner Meinung nacht nicht viel auszusetzen.
    Was für Art von Kritik äusserten denn die Studenten?
    • Kilgore 26.11.2018 12:58
      Highlight Highlight Gut gerappt im Sinne von DJ Bobo rappt gut?
    • welefant 26.11.2018 15:24
      Highlight Highlight natürlich, was für rap hörst du sonst? nimmt mich nur wunder :)
    • Natürlich 26.11.2018 15:29
      Highlight Highlight Ich weiss ja nicht was ihr für Musik hört aber dieser schwarze Typ zu Beginn rappt sehr gut...
      Aber dem watson Publikum kann mans anscheinend nicht recht machen.
      Ah doch warte, mit heavy metal vlt...

Diese 16 Bilder zeigen, wie blöd unsere Gesellschaft doch manchmal ist

Geschälte Orangen in einer Plastikverpackung oder Bücher, die nur zur Dekoration dienen? Dinge wie diese lassen uns an der Menschheit zweifeln. Offensichtlich haben wir in Sachen gesunder Menschenverstand noch etwas Luft nach oben – zumindest, wenn wir uns die folgenden Beispiele anschauen.

Wir haben genug gesehen. Gesellschaft, du bist betrunken. Geh nach Hause!

Artikel lesen
Link to Article