Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

15 eklige GIFs, die so abstossend sind, dass du einfach nicht wegschauen kannst. En Guete.

Jöö, Tierli sind so herzig und süss ... Nein! Diese 15 GIFs beweisen das schaurige Gegenteil.



Beginnen wir harmlos mit einem kleinen Happen.

BildBild

gif: imgur

Skorpione wollen sich zwischendurch mal umziehen.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: imgur

Wusstest du: Der Schleimaal kann innerhalb von Minuten mehrere Liter Schleim produzieren.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Ein Schnurwurm, der mal eben die Umgebung erkundet.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: imgur

Mmmh, lecker Schnecke.

Animiertes GIF GIF abspielen

Eine von zahlreichen verschiedenen Plattwurm-Arten gönnt sich hier ein Häppchen. gif: imgur

Auch Quallen brauchen was zu essen ...

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: imgur

Der Zmittag eines Egels.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: imgur

Das? Ach, nur ein paar junge Wabenkröten, die aus dem Rücken ihrer Mutter schlüpfen.

Animiertes GIF GIF abspielen

Nur etwas Dre- NOPENOPENOPENOPE!

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: imgur

Ein Gebändeter Kieferfisch mit Kaviar seinen Jungen im Mund.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: imgur

Willst du ein Tic Tac?

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: imgur

Kann man hier von einem Raup-Mord sprechen?

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: imgur

Auch Seegurken brauchen ihre Vitamine.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Häppli!

Animiertes GIF GIF abspielen

bild: imgur

Und jetzt zur Wiedergutmachung ein herziger Nacktmull beim Baden.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

(luc, via imgur)

Weil die Vögel in diesem Listicle zu kurz kamen: Junkie-Papageien zerstören Indiens Opiumfelder

Video: watson

Nicht nur Papageien sind dem Drogenkonsum verfallen, auch Krabben holen sich ihre tägliche Dosis Nikotin (Fake News):

Noch mehr Tiergeschichten

Zürcher Elefantenbulle Maxi wird fünfzig Jahre alt

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnungslosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

10 Fakten zum Meteoriten-Einschlag, der die Dinos auslöschte

Link zum Artikel

Liebestolle Krebse werden im Golf von Mexiko in tödliche Falle gelockt

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

In China sind gerade 100 Millionen Schweine gestorben – das musst du wissen

Link zum Artikel

Wölfe haben im Basler «Zolli» ausgeheult – Cleopatra und Cäsar tot

Link zum Artikel

Der angeklagte Hahn «Maurice» – ein Drama in 5 Akten

Link zum Artikel

Niemand ist zu cool, um Cute News anzugucken! Also hopp, hopp!

Link zum Artikel

Furzende Pinguine, tanzende Kaninchen: 40 Tierbilder, die auch dich zum Lachen bringen

Link zum Artikel

Australier retten Koala-Mama und ihr Baby vor dem Buschfeuer – der Bildbeweis ist rührend

Link zum Artikel

11 Gründe, warum du unbedingt einen Katzenmenschen als Freund brauchst

Link zum Artikel

Urner wollen Wolf, Bär und Luchs an den Pelz

Link zum Artikel

Drohnen und Suchtrupp versagten – dank Wurstgeruch tauchen verschollene Hunde wieder auf

Link zum Artikel

Über 500 Hunderassen in der Schweiz

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Witzig oder nicht? Metzger macht mit Werbeplakat Aargauer «Rösseler» stinkhässig

In Dürrenäsch sorgt ein Metzger mit seinem Werbeplakat für Gesprächsstoff. Vor dem Eingang der Wildmanufaktur und Pferdemetzgerei Arn ist auf einem Plakat zu lesen:

Wie Tele M1 berichtet, erhitzt der Spruch aus dem aargauischen Dorf mit etwas mehr als 1000 Einwohner die Gemüter der «Rösseler». Ursula Diebold, Geschäftsführerin der Pferdezuchtgenossenschaft Aargau sagt gegenüber Tele M1:

Sie fügt weiter an, dass man nichts dagegen habe, wenn man Pferde konsumiere. Allerdings solle man dies in …

Artikel lesen
Link zum Artikel