Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wir haben Nico ans «Ninja Warrior»-Casting geschickt – und er hat uns nicht enttäuscht



Die sportliche Action-Spielshow «Ninja Warrior» stammt aus Japan und läuft bereits erfolgreich in zahlreichen europäischen Ländern und auf der ganzen Welt. Im Herbst 2018 bringt TV 24 «Ninja-Warriors» in die Schweiz. Grund genug unser Grossmaul und Möchtegern-Ninja ans Casting zu schicken.

abspielen

Video: watson/Emily Engkent, Nico Franzoni

Zum Casting: Hier lang

Ninja Warrior Switzerland

Im Herbst 2018 bringt TV 24 «Ninja Warrior» in die Schweiz! Im Zentrum der Show steht der wohl härteste TV-Hindernisparcours der Welt. Nach dem Casting werden wir rund 250 Bewerberinnen und Bewerber zu verschiedenen Vorrunden über den Parcours schicken. Ins Finale schaffen es nur die stärksten und schnellsten Kandidaten mit der besten Ausdauer. Der Titel «Ninja Warrior Switzerland» und das satte Preisgeld von 100'000 Schweizer Franken winkt dem Teilnehmer der mit Bestzeit den gesamten Parcours bis zum Mount Midoriyama absolvieren kann. TV24 (gehört wie watson zur AZ Mediengruppe)

Auch Rash hätte auf dem Parcour keine Probleme:

abspielen

Video: watson/Nico Franzoni, Lya Saxer

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

25 Tote im Kanton Zürich – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Mehr als 3000 Tote in den USA

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • dave1771 30.05.2018 17:03
    Highlight Highlight dr Franzoni wöue s Mikrofon frässe?
  • TanookiStormtrooper 30.05.2018 12:39
    Highlight Highlight Ich habe das Gefühl, dass das gar nicht der Franzoni war... 😒
  • B. Bakker 30.05.2018 12:16
    Highlight Highlight Beinahe hätte ich den geshotophopten Kopf gar nicht bemerkt.
    • Red4 *Miss Vanjie* 30.05.2018 14:09
      Highlight Highlight Geshotophopten (ఠ్ఠ ˓̭ ఠ్ఠ)
  • Mia_san_mia 30.05.2018 10:29
    Highlight Highlight Beeindruckend wie er die ganze Zeit lächelt als wäre es nichts 😜

Dir wird eine Stunde Schlaf geklaut – diese 13 Menschen wissen, wie du dich jetzt fühlst

Die Zeitumstellung ist eine emotionale Achterbahnfahrt. Oder auch nicht. Vor allem aber ist es eine Abwechslung zum momentanen Medien-Corona-Kanon.

In der Nacht vom Samstag auf den Sonntag werden die Schweizer Uhren um eine Stunde nach vorne gestellt. Das hebt unseren Alltagstrott selbstredend komplett aus den Angeln. Die Stunde ist weg, unser Biorhythmus «zunderobsi», die innere Uhr nach Kalibrierung hechelnd – und das in einer solch «struben» Zeit wie der unseren. Doch es gibt auch überraschend positive Aspekte ...

Okay. Vielleicht ist die Zeitumstellung auch nicht ganz so dramatisch. Aber immerhin mal etwas anderes.

(jdk)

Artikel lesen
Link zum Artikel