Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Was haben wir denn hier?

Ein ziemlich gruusiges Bild und die simple Frage: Was ist das?



Was ist das?

Und jetzt die Lösung!

Es sind die Hände des zweifachen Ruder-Olympiasiegers Alex Gregory nach knapp 1000 Kilometer rudern am Stück.

Blasen hätte er keine an den Händen, erklärt Gregory. Aber da sie sich stundenlang in nassen Handschuhen befunden hätten, seien sie von der Feuchte und der Kälte regelrecht aufgeweicht worden.

Bild

So ruderte das Team durch den Atlantik.  Bild: alex gregory

Gregory ist Teil eines Rekordversuchs. Das Ziel: Von Norwegen nach Island im Ruderboot. Das Team, bestehend aus Sportlern aus Island, Indien, Norwegen und den USA, hat bei seinem Unterfangen nach Angaben der «New York Times» bereits elf Weltrekorde gebrochen. Wetterprobleme sorgen aber dafür, dass die Abenteurer ihr Ziel nicht erreichen, sondern auf der Insel Jan Mayen rund 600 Kilometer vor der Küste Islands stoppen müssen.

Das Norwegische Militär und das nationale meteorologische Institut Norwegens kümmern sich derweil um die gestrandeten Ruderer. Sie sind in Sicherheit und an der Wärme. (abu)

Das Ruderbecken der Olympischen Spiele in Rio ein Jahr vor den Spielen

Das könnte dich auch interessieren:

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Bayern bauen Rekordserie in Moskau aus

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Daenerys Targaryen
31.08.2017 14:29registriert May 2016
Zuerst dachte ich an mumifizierte Hände als ich das Foto gesehen habe...
501
Melden
Zum Kommentar
2

Hier geht die Flandern-Rundfahrt für Weltmeister Alaphilippe schmerzhaft zu Ende

Die Flandern-Rundfahrt nimmt für Strassenweltmeister Julian Alaphilippe ein äussert schmerzhaftes Ende. Der 28-jährige Franzose war gerade mit Wout van Aert und Mathieu van der Poel ausgerissen, als er mit einem Motorradfahrer kollidierte.

Während van Aert und van der Poel noch im letzten Moment ausweichen konnten, war der Mitfavorit im Windschatten für einen Moment zu wenig aufmerksam, prallte mit der Schulter gegen den Motorradfahrer und stürzte danach heftig auf die Strasse.

Alaphilippe erlitt …

Artikel lesen
Link zum Artikel