Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

Was haben wir denn hier?

Ein ziemlich gruusiges Bild und die simple Frage: Was ist das?



Umfrage

Was ist das?

  • Abstimmen

7,333 Votes zu: Was ist das?

  • 1%3 Jahre alte Bratwürste, die ich hinter der Couch gefunden habe.
  • 2%Ingwer.
  • 1%Arktische Tiefseewürmer.
  • 1%Eine australische Spezialität: getrocknete Känguru-Penisse.
  • 1%Moderne Kunst.
  • 1%Kokons der asiatischen Riesenhornisse.
  • 0%Kaputte griechische Säulen.
  • 1%Die Steckrüben deiner Oma.
  • 91%Die Hände eines Ruderers nach 1000 Kilometern.

Und jetzt die Lösung!

Es sind die Hände des zweifachen Ruder-Olympiasiegers Alex Gregory nach knapp 1000 Kilometer rudern am Stück.

Blasen hätte er keine an den Händen, erklärt Gregory. Aber da sie sich stundenlang in nassen Handschuhen befunden hätten, seien sie von der Feuchte und der Kälte regelrecht aufgeweicht worden.

Image

So ruderte das Team durch den Atlantik.  Bild: alex gregory

Gregory ist Teil eines Rekordversuchs. Das Ziel: Von Norwegen nach Island im Ruderboot. Das Team, bestehend aus Sportlern aus Island, Indien, Norwegen und den USA, hat bei seinem Unterfangen nach Angaben der «New York Times» bereits elf Weltrekorde gebrochen. Wetterprobleme sorgen aber dafür, dass die Abenteurer ihr Ziel nicht erreichen, sondern auf der Insel Jan Mayen rund 600 Kilometer vor der Küste Islands stoppen müssen.

Das Norwegische Militär und das nationale meteorologische Institut Norwegens kümmern sich derweil um die gestrandeten Ruderer. Sie sind in Sicherheit und an der Wärme. (abu)

Das Ruderbecken der Olympischen Spiele in Rio ein Jahr vor den Spielen

Das könnte dich auch interessieren:

So reagiert das Internet auf Trumps «Finnland-machts-besser»-Vergleich

Link to Article

Wenn Teenager illegale Nackt-Selfies verschicken – das steckt dahinter

Link to Article

Diese 16 Bilder zeigen, wie blöd unsere Gesellschaft doch manchmal ist

Link to Article

Jetzt legt sich Trump auch noch mit dem Militär an – mit unschönen Folgen

Link to Article

Wer sind die SVP-Models, die für die Selbstbestimmungs-Initiative den Kopf hinhalten?

Link to Article

Facebooks schmutziges Geheimnis – Zuckerberg und Co. behaupten, sie wussten von nichts

Link to Article

So wird Heidi Z'graggen von der Outsiderin zur Bundesrätin

Link to Article

Es ist Winterpause – auf diese 13 Dinge dürfen sich Amateur-Fussballer wieder freuen

Link to Article

21 lustige Fails gegen die pure Verzweiflung am Arbeitsplatz

Link to Article

«Red Dead Redemption 2» – eine riesige, wunderschöne Enttäuschung  

Link to Article

Jüngste Demokratin kommt im Kongress an – und wird sogleich kritisiert wegen ihres Outfits

Link to Article

11 Momente, in denen das Karma sofort zurückgeschlagen hat

Link to Article

18 Tinder-Profile, die ein BISSCHEN zu ehrlich sind 😳

Link to Article

Der Sexgeschichten-König, der mich in der Suite erobert

Link to Article

Trump ist sauer – und zwar so was von!

Link to Article

Was du über die Bauernfängerei «Initiative Q» wissen musst

Link to Article

Berner Schreiner packt aus: So wurde ich zum SVP-Model

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

Themen
3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Commander 31.08.2017 21:29
    Highlight Highlight Oh würg, ich leg gleich ne doppelt belegte Pizza.
    9 0 Melden
  • Closchli 31.08.2017 14:29
    Highlight Highlight Jede/r Putzfrau/Mann kennt das (zumindest nach dem Frühlingsputz). Ist ja auch verständlich, putzen ist ungefähr so exciting wie 1000 km rudern. :-)))
    58 2 Melden
  • Daenerys Targaryen 31.08.2017 14:29
    Highlight Highlight Zuerst dachte ich an mumifizierte Hände als ich das Foto gesehen habe...
    50 1 Melden

Sparen in Zeiten des Prassens – keine Lohnerhöhung für Langnaus Kuonen

Er spielt die Saison seines Lebens und der Vertrag läuft im Frühjahr aus. Beste Voraussetzungen, um mehr Geld zu verdienen. Aber nicht bei Langnaus Stürmer Raphaël Kuonen.

Tigers-Sportchef Marco Bayer spricht im Zusammenhang mit dem auslaufenden Vertrag von Raphaël Kuonen Klartext. «Es gibt keine Lohnerhöhung. Da bleiben wir hart. Er kann bei uns um ein Jahr verlängern und wenn er die Leistungen dieser Saison bestätigt, dann haben wir eine andere Situation.»

Auf den ersten Blick erstaunlich. Die unpolemische Statistik des Stürmers für seine Zeit in Langnau:

Keine Frage also: So gut wie diese Saison war Raphaël Kuonen noch nie. Eine Lohnerhöhung liesse sich …

Artikel lesen
Link to Article