Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Moscow's fans cheer after the UEFA Champions League Group stage Group A matchday 4 soccer match between Switzerland's FC Basel 1893 and Russia's CSKA Moskva in the St. Jakob-Park stadium in Basel, Switzerland, on Tuesday, October 31, 2017. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

So eigenwillig wie ihr Trainer: Die Kälte erprobten ZSKA-Fans. Bild: KEYSTONE

Wohin führt die FCB-Reise? Der ZSKA-Trainer rechnet vor – allerdings ziemlich eigenwillig

Nach der unnötigen 1:2-Niederlage gegen ZSKA Moskau stellt sich momentan nur eine Frage: Wohin führt die FCB-Reise – in den Champions-League-Achtelfinal oder doch nur in die Europa League? ZSKA-Trainer Viktor Gontscharenko übt sich schon mal im Rechnen.

etienne wuillemin / Aargauer Zeitung



Unterschiedlicher könnten die Gefühlswelten kaum sein. Einmal ein 5:0 gegen Benfica Lissabon. Eine laue, magische Sommernacht, voller Euphorie. Dann plötzlich ein 1:2 gegen ZSKA Moskau. Die kalte, ungemütliche Realität ist zurück, ein Abend voller Ernüchterung.

Basel's head coach Raphael Wicky, right, looks on during an UEFA Champions League Group stage Group A matchday 4 soccer match between Switzerland's FC Basel 1893 and Russia's CSKA Moskva in the St. Jakob-Park stadium in Basel, Switzerland, on Tuesday, October 31, 2017. (KEYSTONE/Peter Schneider)

Wohin führt der FCB-Weg in Europa? Bild: KEYSTONE

Mitternacht naht im St.Jakob Park, als FCB-Trainer Raphael Wicky seine Gefühle zur Lage der rotblauen Macht darlegt. Er lässt einen tiefen Einblick zu. «Wut ist keine dabei, das nicht», sagt er, «aber die Enttäuschung ist gross – und das darf sie auch sein.»

Der FC Basel hat seine hervorragende Ausgangslage in der Champions League etwas gar fahrlässig aus der Hand gegeben. Zwei Spiele verbleiben nun. Es kommt zu einem Fernduell mit Moskau um den zweiten Rang. Basel ist dann im Achtelfinal, wenn Moskau in den zwei letzten Spielen höchstens gleich viele Punkte gewinnt.

Was also liegt da näher, als bei dieser Ausgangslage bereits etwas zu rechnen? Frage also an Viktor Gontscharenko: Was gibt Ihnen die Gewissheit, am 5. Dezember kurz vor Mitternacht auf dem zweiten Gruppenrang zu stehen?

epa06198525 CSKA Moscow's head coach Viktor Goncharenko attends a press conference at Luz Stadium, in Lisbon, Portugal, 11 September 2017. CSKA Moscow will face Benfica in the UEFA Champions League group A soccer match on 12 September 2017.  EPA/MARIO CRUZ

Viktor Gontscharenko übt sich im Hellsehen. Bild: EPA/LUSA

Nicht so Gontscharenko. Seine ziemlich nüchtern vorgetragene Rechnung geht (leicht abgekürzt) so:

Und was denkt Raphael Wicky über diese Rechenkünste? Zuerst lacht er. Dann fragt er: «Wie geht das nochmals?» Er hört erneut zu. Und sagt: «Hm, ich weiss nicht, ob es viel bringt, allzu weit in die Zukunft zu rechnen. Ich mache das eher nicht.»

epa06271393 Basel's head coach Raphael Wicky attends a press conference in Moscow, Russia, 17 October 2017. FC Basel 1893 will face CSKA Moscow in the UEFA Champions League group A soccer match on 18 October 2017.  EPA/SERGEI CHIRIKOV

Lacht: Wicky hier über Gontscharenkos Rechenkünste? Bild: EPA/EPA

Einen Satz zur Ausgangslage liess sich Wicky dann aber doch noch entlocken: «Ja, die Enttäuschung ist gross im Moment. Aber Anfang der Saison hätten wir wohl gesagt: Sechs Punkte aus vier Spielen – das nehmen wir! Nun müssen wir eben aufstehen und das Beste daraus machen.»

Noch besteht die Chance, dass aus der FCB-Ernüchterung plötzlich wieder Euphorie wird.

Die Noten der FCB-Spieler beim 1:2 gegen ZSKA Moskau

Unvergessene Champions-League-Geschichten

21.05.2008: John Terrys fataler Ausrutscher: Im ersten rein englischen CL-Final stösst er Chelsea ins Tal der Tränen

Link zum Artikel

12.11.2002: Basel spielt 3:3 gegen Liverpool und Beni Thurnheer schwärmt: «Das müsste man zeigen, wenn ich gestorben bin»

Link zum Artikel

26.05.1999: Sheringham und Solskjaer – zwei Namen und du weisst sofort, worum es hier geht

Link zum Artikel

28.05.1997: Lars Ricken kommt, schiesst und macht Borussia Dortmund zum Champions-League-Sieger

Link zum Artikel

18.04.2001: Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt wird geknipst – wie sich ein ehemaliger Boxer als 12. Mann unsterblich macht

Link zum Artikel

25.05.2005: Liverpool schafft gegen Milan dank «sechs Minuten des Wahnsinns» und Hampelmann Jerzy Dudek die unglaublichste Wende aller Zeiten

Link zum Artikel

23.05.2001: Oli Kahn hält im CL-Final gegen Valencia drei Elfmeter und wird endgültig zum Titan

Link zum Artikel

25.09.1996: Murat Yakin sticht mit seinem Freistoss mitten ins Ajax-Herz und bringt Mama Emine zum Weinen

Link zum Artikel

28.05.1980: Underdog Nottingham überrascht Europa erneut und sorgt für eine kuriose Bestmarke

Link zum Artikel

07.12.2011: Der FC Basel schmeisst Manchester United aus der Champions League und Steini, der Glatte, schiesst den Ball an die Latte

Link zum Artikel

26.09.1995: Luganos Carrasco bringt mit seiner Banane Gianluca Pagliuca und das grosse Inter Mailand zum Weinen

Link zum Artikel

30.09.2009: Dank Tihinens Hackentrick, «abgeschaut bei einem finnischen Volkstanz», bodigt der FC Zürich das grosse Milan

Link zum Artikel

18.03.2003: Der FC Basel schafft gegen Juve nur die «kleine» Sensation – für die grosse fehlen dann doch vier Tore

Link zum Artikel

01.04.1998: Jauch und Reif lassen beim Torfall von Madrid jeden Aprilscherz alt aussehen

Link zum Artikel

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

Link zum Artikel

04.11.1992: Sion träumt von der Champions-League-Gruppenphase, kassiert trotz ansprechender Ausgangslage in Porto jedoch eine 0:4-Klatsche

Link zum Artikel

20.11.1996: Wegen 20 fatalen Minuten landet Champions-League-Überflieger GC in Glasgow auf dem harten Boden der Realität

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel