DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Er will den Pfeil werfen. Aber der Pfeil will die Hand nicht verlassen.
Er will den Pfeil werfen. Aber der Pfeil will die Hand nicht verlassen.bild: pdc

So brutal ist es, wenn du gegen den Doppel-Weltmeister spielst und Dartitis kriegst

Das wünschst du keinem. Darts-Spieler Berry van Peer trifft bei dem Grand Slam of Darts auf den zweifachen Weltmeister Gary Anderson – und hat plötzlich allergrösste Mühe, seine Pfeile loszulassen.
13.11.2017, 14:4313.11.2017, 15:35

Berry van Peer gilt als Mann der Zukunft. Erst 21 Jahre alt ist er, aber nun in Wolverhampton erstmals beim PDC Grand Slam of Darts am Start. Den australischen Routinier Simon Whitlock besiegte er bei seinem Debüt noch, doch dann schlug gegen den zweifachen Weltmeister Gary Anderson gnadenlos die gefürchtete Dartitis zu.

So wird die innere Blockade genannt, die Darts-Spieler treffen kann. Wenn sie plötzlich nicht mehr in der Lage sind, den Pfeil loszulassen. Ein Phänomen, das auch Tennis- und Golfspieler kennen (Stichwort: Yips) und das 2007 sogar unter dem Namen Dartitis ins Oxford English Dictionary aufgenommen wurde.

Wenn nichts mehr geht

Der arme Berry van Peer steht also hinter der Wurflinie. Er fixiert das Ziel auf der Scheibe vor sich, will den Pfeil loslassen – und muss den Versuch abbrechen. Mal für Mal. Plötzlich geht gar nichts mehr. Tränen schiessen ihm in die Augen.

Das Unheil nimmt seinen Lauf: Schon früh im Spiel ist van Peer hilflos. Andersons Konter? Eine 180.Video: streamable

Anderson gelingt mit einem Drei-Dart-Schnitt von 111,79 eine Weltklasse-Leistung, was van Peers Versuche nur noch verzweifelter aussehen lassen. «Es war schon hart, Berry so mit sich kämpfen zu sehen», sagte der Schotte Anderson nach seinem klaren 5:1-Sieg. «Er ist ein junger Kerl, der sein Bestes gegeben hat. Das ist hart für ihn.»

Trotz grösster Probleme gewinnt van Peer immerhin ein Leg.Video: streamable
Der Spieler kann die Tränen nicht mehr zurückhalten, Caller Russ Bray bittet die Fans um Nachsicht.Video: streamable

Van Peer kriegte schon bei seinem Sieg über Whitlock die Dartitis – wie manches Mal in den vergangenen Monaten – aber weniger akut als gegen Anderson. «Ich muss jetzt einfach weitermachen und darf nicht aufgeben», tröstete sich der junge Holländer. Er wisse nicht, was die Probleme ausgelöst habe. Es ist ihm auf alle Fälle zu wünschen, dass er sie bald in den Griff kriegt.

Nach der Niederlage gibt's Trost von Sieger Anderson und Schiedsrichter Bray.Video: streamable

Weed statt Jesus – Nonnen bauen ihr eigenes Cannabis an

Video: srf

Love Life! Wie die Anti-AIDS-Kampagnen mit den Jahren immer heisser wurden

1 / 25
Love Life! Wie die Anti-Aids-Kampagnen mit den Jahren immer heisser wurden
quelle: bag / bag
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Österreichischer Doppelsieg zum Auftakt der Speed-Saison – Feuz wird vor Odermatt Dritter

Beat Feuz und Marco Odermatt überzeugen beim Speed-Auftakt in Lake Louise. Das Duo belegt in der ersten Weltcup-Abfahrt des Winters hinter den Österreichern Matthias Mayer und Vincent Kriechmayr die Plätze 3 und 4.

Zur Story