Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

National League A, Playoff-Viertelfinals, 4. Runde

Bern – ZSC Lions 3:0 (1:0,1:0,1:0); Serie: 4:0
Kloten – Davos 1:4 (0:1,0:1,1:2); Serie: 0:4
Lugano – Zug 5:4 (1:2,3:1,1:1); Serie: 4:0
Fribourg – Servette 3:0 (0:0,2:0,1:0); Serie: 1:3

Die enttaeuschten Spieler der ZSC Lions Jonas Siegenthaler, Phil Baltisberger und Chris Baltisberger, von links, nach der 3:0 Niederlage gegen den SC Bern im vierten Playoff-Viertelfinalspiel der National League A zwischen dem SC Bern und den ZSC Lions am Donnerstag, 10. Maerz 2016, in der PostFinance-Arena in Bern. (KEYSTONE/Marcel Bieri)

Konsternierte «Löwen» nach dem blamablen Playoff-Out gegen den SCB.
Bild: KEYSTONE

Das böse Erwachen des Quali-Siegers: «Wir haben schlicht zu wenig gegeben, das darf eigentlich nicht sein»

Nach dem ebenso historischen wie blamablen Aus in den Playoff-Viertelfinals gegen Bern sind die Spieler der ZSC Lions konsterniert. Roman Wick spricht stellvertretend von einem «Riesenskandal».



» Hier geht's zur Story mit den Resultaten und Highlights aller Spiele

Im Hintergrund feierten die Fans in der Berner Arena, als wären ihre Lieblinge nach dem 3:0 gegen den ZSC gerade Schweizer Meister geworden. Dabei haben sie «nur» die Viertelfinals überstanden. Dies allerdings mit 4:0-Siegen und in überzeugender Manier – notabene als Achter der Qualifikation gegen den souveränen Qualifikationssieger aus Zürich.

Während in Bern gefeiert wurde, versuchten die Spieler der ZSC Lions das sensationelle Ausscheiden in Worte zu fassen. Stürmer Roman Wick fand dabei in einer ersten Reaktion klare Worte: «Das ist ein Sch...gefühl und ein Riesenskandal. Das hätte einfach nie passieren dürfen. So etwas muss man erst verdauen, es fehlen einem die Worte.»

abspielen

Das vorentscheidende 0:2 in Spiel 4 in Bern.
streamable

Bei Torhüter Lukas Flüeler, der nach einer langen Verletzungspause im zweiten Spiel ins ZSC-Tor zurückgekehrt war, tönte es ähnlich: «Bern war in allen Belangen ein paar Prozent besser. Das Resultat ist nun das 0:4. Wir haben schlicht zu wenig gegeben, das darf eigentlich nicht sein.»

Wick: «Es hat nichts gepasst»

Was den ZSC Lions besonders zu denken geben muss, dass sie in Spiel 4 den Gegner nicht einmal mehr fordern konnten. «Wir haben heute ein Team gesehen, das ganz oben ist mit dem Selbstvertrauen, und eines, das ganz unten ist», sagte Wick. «Bei uns hat einfach während der ganzen Serie nichts gepasst.»

Das Resultat dieser missglückten Serie: Die ZSC Lions gehen in die Geschichtsbücher des Schweizer Eishockeys ein als erster Qualifikationssieger, der ohne einen einzigen Sieg aus den Playoffs ausscheidet – gegen ein Team, das die Playoff-Qualifikation erst auf den letzten Drücker und mit grossen Schwierigkeiten während der ganzen Saison geschafft hat.

Berns Andrew Ebbett, Mitte, trifft gegen Zuerichs Auston Matthews, Goalie Lukas Flueeler und Patrick Geering zum 1:0, im vierten Eishockey National League A Playoff Viertelfinal Spiel zwischen dem SC Bern und den ZSC Lions, am Donnerstag, 10. Maerz 2016, in der PostFinance Arena in Bern. (KEYSTONE/ Peter Schneider)

Symptomatisch: Beim 1:0 durch Andrew Ebbett bringen fünf Zürcher die Scheibe nicht weg.
Bild: KEYSTONE

Auf Berner Seite war die Freude entsprechend gross: «Diese Leistungen, die wir gezeigt haben, sind unglaublich», so Berns Thomas Rüfenacht, der mit dem 3:0 für die Entscheidung im vierten Spiel besorgt war. «Es war von vorne bis hinten eine super Teamleistung, nicht nur in diesem vierten Spiel, sondern in der ganzen Serie. Wir wussten, dass wir dem ZSC keine Luft geben dürfen. Deshalb wollten wir diesen vierten Sieg unbedingt bei der ersten Gelegenheit holen.»

Lugano: Freude nach 10 Jahren

Gross war die Freude auch in Lugano, das gegen Zug zum ersten Mal seit zehn Jahren wieder eine Playoff-Serie gewann. Mit Damien Brunner sorgte ausgerechnet der Ex-Zuger im vierten Spiel für den entscheidenden Treffer zum 5:4-Sieg. «Man spürte irgendwie, dass wir unbedingt in diesen Halbfinal wollten», sagte Brunner nach dem Spiel.

Lugano hatte den Ausgleich nur 21 Sekunden vor Brunners Treffer einstecken müssen. «Wir konnten das 4:4 umgehend wegstecken und reagieren. Es ist sensationell, dass wir diesen vierten Sieg geschafft haben und nun in den Halbfinals spielen», freute sich der Stürmer.

Luganos Linus Klasen, rechts, und Torhueter Elvis Merzlikins, Mitte oben, jubeln mit ihren Team-Kollegen ueber den 5:4 Sieg gegen den EV Zug im vierten Playoff-Viertelfinalspiel der National League A zwischen dem HC Lugano und dem EV Zug, am Donnerstag, 10. Maerz 2016, in der Resega Halle von Lugano. (KEYSTONE/Ti-Press/Gabriele Putzu)

Grosse Erleichterung in Lugano.
Bild: KEYSTONE/TI-PRESS

Zugs Trainer Harold Kreis, der mit seinem Team zum zweiten Mal in Folge in den Viertelfinals gescheitert ist, sprach von einem «verdienten Sieger» Lugano. «Wir haben die Serie nicht in diesem vierten Spiel verloren, sondern davor.» Die ständigen Unkonzentriertheiten hätte man sich nicht leisten dürfen. Allerdings entspräche das 0:4 nicht den gezeigten Leistungen auf dem Eis. «Wir waren näher dran, als das Schlussresultat aussieht.» (pre/sda)

NLA-Trikotnummern, die nicht mehr vergeben werden

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

0
Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

0
Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

1
Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

1
Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

0
Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

2
Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

2
Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

0
Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

0
Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

3
Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

2
Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

0
Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

0
Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

10
Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

0
Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

0
Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

2
Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

0
Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

0
Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

0
Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

0
Link zum Artikel

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

0
Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

0
Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

1
Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

1
Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

0
Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

2
Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

2
Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

0
Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

0
Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

3
Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

2
Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

0
Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

0
Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

10
Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

0
Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

0
Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

2
Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

0
Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

0
Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

0
Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

5
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

0
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

16
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

76
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

41
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

157
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

5
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

0
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

16
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

76
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

41
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

157
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • BeatBox 11.03.2016 09:25
    Highlight Highlight Vielleicht sieht jetzt auch noch der Hinterste und Letzte, wie dicht die Liga eben beisammen ist, wieviel das Selbstvertrauen ausmacht.

    Ich muss aber hier betonen, dass der ZSC in den ersten beiden Matches viel Pech hatte. Dazu kam das Unvermögen (Überheblichkeit?) des Coaches, mit seinen vier Linien unseren SCB niederzudrücken - unverständlich!

    Ich hatte das Gefühl, je länger die Serie dauere, desto weniger Kraft hätte der SCB. Gestern hatte ich jedoch echt das Gefühl, die Kräfte-Tanks bei Bern waren voller. Gleichwohl erstaunlich mit dem recht alten Team.

    Und dann noch dieser Stepanek!
  • Clank 11.03.2016 09:06
    Highlight Highlight Genau das vertsehe ich nicht im Eishockey. Du spielst die ganze Saison konstant den besten Eishockey der Liga. Bist evtl. Ende Saison müde und vergeigst dann die Playoffs und schon du stehst da wie der grösste Versager der Nation. Die ganze Liga ist schlussendlich so bedeutungslos. Wer dort seine Energie spart wird schlussendlich belohnt. Ligameister? Was bringt das? Der Cup den auch ZSC nebenbei gewonnen hat, interessiert keine Sau. Alles was zählt sind die Playoffs, die letzten Spiele der Saison, der Rest hat kaum Bedeutung.
    • greeZH 11.03.2016 09:31
      Highlight Highlight Das Playoffsystem ist interessant in einem Zufallssport wie Eishockey. Starke Teams gewinnen natürlich eher als schwache, doch im Vergleich zum Fussball doch nicht so oft. Man nehme Barca oder Bayern als Beispiel. In einem Cupsystem sollte es möglich sein sie zu schlagen, könnte man meinen, passiert allerdings nie.
  • Bullet-Tooth-Joni 11.03.2016 06:54
    Highlight Highlight Wie unendlich peinlich waren denn die "Z-Fans" gestern... "Milchbubikürveli" sag ich da nur ;-)
  • Eduard Laser 11.03.2016 06:35
    Highlight Highlight Sorry Roman, hätt halt ned ganz glanget ;)
    • Connor McSavior 11.03.2016 08:43
      Highlight Highlight aah, den wollte ich auch grad bringen 😂🙈

So hoch ist der CO2-Ausstoss eines Hockey-Fans, der seinem Team zu jedem Spiel folgt

Die Schweiz ist ein kleines Land. Und doch kommen ganz schön viele Kilometer zusammen, wenn die zwölf Eishockeyteams der höchsten Liga und ihre Anhänger umher reisen. Fakten zu 50 Runden Regular Season.

Am Freitag beginnt die neue Saison um die Eishockey-Meisterschaft. Der HC Lausanne muss dazu nach Lugano reisen. 378 Kilometer hin, 378 Kilometer zurück. Mehr als acht Stunden werden die Waadtländer im Car sitzen.

Es ist eine der weitesten Auswärtsfahrten. Aber längst nicht die einzige, die ziemlich lange dauert. Schliesslich kämpfen Teams weit im Westen (Servette), tief im Süden (Lugano) und im bergigen Osten (Davos) gegen jene aus dem Mittelland um den Titel. Ohne den Moralfinger zu heben: …

Artikel lesen
Link zum Artikel