DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das Comeback des Jahres! Schön zu sehen, wie gut «Gazza» wieder aussieht

Paul Gascoigne war schwerer Alkoholiker, jetzt scheint's ihm wieder besser zu gehen. Der frühere englische Mittelfeld-Gott hat die sozialen Medien entdeckt und dort unterhält er seine treuen Fans.
16.01.2018, 18:58

Es war meist traurig, wenn man in den vergangenen Jahren von Paul Gascoigne las und Bilder von ihm sah. Der Alkohol kostete dem Engländer mehr als einmal beinahe das Leben. Dass er mittlerweile 50 Jahre alt und nach wie vor auf dieser Erde ist, ist keine Selbstverständlichkeit.

Kaffee statt Alk: Gascoigne 2018.

Man sollte den Fehler nicht machen, angesichts seiner neusten Fotos gleich auszurufen, «Gazza» sei ein neuer Mensch. Zu oft erwies sich sein Weg zur Besserung als tückischer Slalom, bei dem er einfädelte. Aber darüber freuen, dass es Gascoigne im Moment besser geht als auch schon, darf man sich trotzdem.

Seit rund einer Woche bespielt Paul Gascoigne einen eigenen Instagram- und Twitter-Kanal. Dort zeigt er aktuelle Fotos und solche aus seiner grossen Zeit auf dem Platz – und er unterhält die Fans mit Anekdoten. (ram)

Gascoigne vor der Statue von Newcastle-Legende Alan Shearer.
Gascoigne vor der nächsten Runde auf dem Golfplatz.
Der Scherzkeks früher: Gazza mit Alex Ferguson, dem «ewigen» Trainer von Manchester United.

Natürlich mit Gazza: Grandiose Fussballer-Zitate

1 / 62
«Gazza» und Co. – die besten Fussballer-Zitate
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

12 sexistische «Perlen» aus dem SRF-Archiv

Video: watson/Lya Saxer

Unvergessene Fussball-Geschichten aus Grossbritannien

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Baba ♀️
16.01.2018 21:36registriert Januar 2014
Wow - der sieht ja 20 Jahre jünger aus als noch Mitte 2016 (aber nicht so "Beauty Doc-mässig" jünger!). Richtig gesund. So schön 👍.

Well done old chap nd good luck!
320
Melden
Zum Kommentar
avatar
Charlie7
16.01.2018 21:36registriert Januar 2015
Aufsteller des Tages. Das letzte Bild an das ich mich erinnern kann, möchte ich mich gar nicht mehr erinnern :P

Seine Biographie kann ich empfehlen:
Gazza - mein verrücktes Leben
Ein paar echt üble und auch lustige Geschichten mit dabei.
290
Melden
Zum Kommentar
8
Fribourg verliert gegen Langnau – Ambri ringt Rappi nieder
Servette setzt sich an der Spitze der National League fest. Mit einem 5:1-Derbysieg gegen Lausanne zementieren die Genfer auch ihre Vormachtsstellung am Lac Léman.

Der ambitionierte Lausanne HC fällt immer tiefer und ist – vielleicht noch schmerzhafter – am Lac Léman die klare Nummer 2. Gegen den Leader Genève-Servette setzte es mit 1:5 im vierten Heimspiel die vierte Pleite ab. Zwar erzielte Martin Gernat in der 24. Minute den ersten Treffer nach mehr als acht Dritteln Lausanner Torflaute, die Genfer reagierten aber vier Minuten später mit einer Doublette innerhalb von 42 Sekunden zum 3:1.

Zur Story