Sport
Fussball

Champions League: Real Madrid schlägt Liverpool erneut – auch Napoli weiter

Real Madrid's Karim Benzema celebrates after scoring his sides first goal during the Champions League, round of 16, second leg soccer match between Real Madrid and Liverpool at the Santiago Berna ...
Er erzielte den einzigen Treffer des Spiels: Karim Benzema.Bild: keystone

Real Madrid schlägt Liverpool erneut – auch Napoli im Viertelfinal der Champions League

Die grosse Aufholjagd blieb aus: Nach dem 2:5 an der Anfield Road unterliegt Liverpool den «Königlichen» auch in Madrid. Derweil sicherte sich auch Überraschungsteam Napoli einen Platz in den Viertelfinals der Champions League.
15.03.2023, 23:11
Mehr «Sport»

Real Madrid – Liverpool

Titelverteidiger Real Madrid ist weiter auf Kurs für den 15. Titel im bedeutendsten europäischen Klubwettbewerb. Den Grundstein für den Viertelfinaleinzug gegen Liverpool hatten die Madrilenen im spektakulären Hinspiel mit ihrem 5:2-Auswärtserfolg bereits früher gelegt. Insofern überrascht es nicht, war das Spiel im Santiago Bernabeu Stadion eher chancenarm, wobei Real trotzdem über einige gute Tormöglichkeiten verfügte. Eine nutzte schliesslich Karim Benzema, der eine Hereingabe von Vinicius Junior problemlos im Tor unterbrachte (79.).

Der einzige Treffer der Partie.Video: streamja

Real Madrid - Liverpool 1:0 (0:0)
SR Zwayer (GER).
Tor: 79. Benzema 1:0.
Real Madrid: Courtois; Carvajal (86. Lucas Vazquez), Eder Militão, Rüdiger, Nacho; Kroos (84. Tchouaméni), Camavinga, Modric (82. Ceballos); Valverde, Benzema (82. Rodrygo), Vinicius Junior (84. Asensio).
Liverpool: Alisson; Alexander-Arnold, Konaté, Van Dijk, Robertson (91. Tsimikas); Fabinho, Milner (73. Oxlade-Chamberlain); Salah, Diogo Jota (57. Elliott), Gakpo (91. Carvalho); Nuñez (57. Firmino).
Bemerkungen: Real Madrid ohne Alaba (verletzt). Liverpool ohne Alcantara, Luis Diaz (beide verletzt) und Henderson (krank). 20. Lattenschuss von Camavinga. Verwarnungen: 91. Tsimikas.

Napoli – Frankfurt

In Neapel ist längst Euphorie ausgebrochen. Denn die Tifosi der SSC Napoli wissen: irgendwann wird es so weit sein, irgendwann wird der dritte Meistertitel der Vereinsgeschichte, der erste seit 33 Jahren, feststehen. 18 Punkte beträgt der Vorsprung in der Serie A derzeit auf das zweitplatzierte Inter Mailand. Es ist ein Polster, das es der Mannschaft von Luciano Spalletti erlaubt, den Fokus auf andere Aufgaben zu richten. Wie beispielsweise die Champions League.

Nach dem 3:0-Sieg im Achtelfinal-Rückspiel gegen Eintracht Frankfurt ist klar, dass die Reise durch Europa für die Süditaliener weitergeht. Wobei nach dem 2:0-Auswärtserfolg schon nach dem Hinspiel diesbezügliche Zweifel ausgeräumt schienen. Am Mittwoch war ein Spieler am Ursprung des Erfolgs, der schon die ganze Saison massgeblich am Höhenflug Napolis beteiligt ist: Victor Osimhen.

epa10525106 Napoli's forward Victor Osimhen (R) scores the 1-0 during the UEFA Champions League Round of 16, 2nd leg match between SSC Napoli and Eintracht Frankfurt, in Naples, Italy, 15 March 2 ...
Unbedrängt steigt Victor Osimhen zum Kopfball hoch und trifft zum 1:0 für Napoli.Bild: keystone

Der nigerianische Internationale traf in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit per Kopf, ehe er nur acht Minuten nach der Pause eine schöne Kombination mit dem zweiten Treffer vollendete. Vor fünf Jahren war der 24-Jährige bei Wolfsburg in der Bundesliga nach 16 Partien ohne einen einzigen Skorerpunkt noch für untauglich befunden worden, was europäisches Topniveau angeht, nun ist er mit 19 Treffern der beste Torschütze der Serie A und ein Sinnbild der unerwarteten sportlichen Hausse, welche die Neapolitaner nun erstmals in die Viertelfinals der Champions League geführt hat.

Derweil geht das erste Champions-League-Abenteuer für Eintracht Frankfurt und Djibril Sow, der mit einem Foulspiel am Ursprung des dritten Gegentreffers vom Penaltypunkt durch Piotr Zielinski (64.) stand, nach den Achtelfinals zu Ende.

Napoli - Eintracht Frankfurt 3:0 (1:0)
SR Taylor (ENG).
Tore: 45. Osimhen 1:0. 53. Osimhen 2:0. 64. Zielinski (Penalty) 3:0.
Napoli: Meret; Di Lorenzo, Rrahmani, Kim (66. Jesus), Rui; Anguissa, Lobotka, Zielinski (74. Ndombélé); Politano (67. Lozano), Osimhen (81. Simeone), Kwarazchelia (74. Elmas).
Frankfurt: Trapp; Buta, Tuta, N'Dicka, Lenz (67. Max); Rode (74. Jakic), Sow; Knauff (62. Alidou), Götze, Kamada; Borré.
Bemerkungen: Napoli ohne Raspadori (verletzt). Frankfurt ohne Kolo Muani (gesperrt), Ebimbe und Lindström (beide verletzt). Verwarnungen: 26. N'Dicka. 32. Lenz. 65. Götze. 77. Jesus.

Das 2:0 von Victor Osimhen.Video: streamja

(nih/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die Mehrfach-Torschützen in der Champions League
1 / 20
Die Mehrfach-Torschützen in der Champions League
5 Tore: Erling Haaland (Manchester City) beim 7:0 gegen Leipzig am 14. März 2023.
quelle: imago/pro sports images / imago images
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Beeindruckend: Schweizer KI-Künstler visualisiert die Geschichte des Krieges
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Hockey-Talent Lian Bichsel kein Thema für die Nati: «Wir wollen keine Rosinenpicker»
Das Schweizer Verteidiger-Talent Lian Bichsel bestreitet derzeit mit Rögle den Playoff-Final in Schweden. Die WM in Tschechien wird aber ohne den bald 20-jährigen Solothurner stattfinden.

Bereits letzte Woche machte Nationaltrainer Patrick Fischer klar, dass der NHL-Erstrunden-Draft der Dallas Stars nicht zum Team stossen wird, nachdem er im Dezember zum zweiten Mal ein Aufgebot für die U20-WM ausgeschlagen hat. Bei einem Medientreffen in Kloten äusserte sich Fischer nochmals ausführlich zur Personalie – und wurde dabei deutlich.

Zur Story