Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Ronaldo im Interview mit TV-Moderator Josep Pedrerol von «El Chiringuito de Jugones». bild: twitter

Ronaldo: «Liverpool erinnert mich an Real vor drei, vier Jahren – aber wir sind besser»



Cristiano Ronaldo will am Samstag mit Real Madrid den Hattrick schaffen und den dritten Champions-League-Titel in Serie holen. Vier Tage vor dem grossen Endspiel gegen den FC Liverpool sprach der Real-Superstar am UEFA Open Media Day aber nicht nur über das bevorstehende Endspiel in Kiew, sondern auch über seine persönliche Motivation, über die Zukunft bei Real Madrid und einen möglichen Wechsel von Neymar zu den Königlichen.

Cristiano Ronaldo ...

... über den CL-Final gegen Liverpool

«Finals sind immer spezielle Angelegenheiten: Ich hätte lieber gegen Manchester United gespielt, aber Liverpool verdient Respekt und wir werden es keinesfalls leicht haben. Der dritte Titel in Serie wäre ein historischer Moment. Wir sind alle ziemlich aufgeregt, das sieht man schon auf dem Trainingsplatz. Jeder ist mit den Gedanken voll und ganz bei der Partie.»

... über Liverpools Stärken

«Liverpool erinnert mich an das Real von vor drei, vier Jahren. Vor allem mit ihren drei schnellen Offensivspielern. Aber Real Madrid ist besser. Wir müssen unsere Leistung abrufen und gleichzeitig auch den Gegner respektieren.»

... über die Schlüsselmomente der Saison

«Die Champions League ist ein spezieller Wettbewerb. Ich liebe es, in Europa zu spielen. Wir haben eine fantastische Saison erlebt: PSG, Juventus, Bayern ... man trifft auf die besten Teams der Welt. Ich weiss, dass Sie hören möchten, dass der Fallrückzieher gegen Juve der Schlüsselmoment für mich war. Aber vergessen wir nicht, dass ich auch in jedem Gruppenspiel getroffen habe.»

abspielen

Der herrliche Fallrückzieher von Ronaldo im Viertelfinal-Hinspiel gegen Juventus. Video: streamable

... über seine Motivation

«Man muss immer motiviert sein. In diesem Klub und in diesem Wettbewerb darf man sich nicht ausruhen. Die Champions League ist seit Francisco Gento und Alfredo Di Stefano gleichbedeutend mit Real Madrid. Das kriegen wir natürlich zu spüren. Ich will mich am Samstag von meiner besten Seite präsentieren und dem Team mit Toren zum Sieg verhelfen. Ich bin zuversichtlich und fühle mich gut.»

... über seine Zukunft

Vor einem Jahr sagte Ronaldo noch: «Ich werde bei Real Madrid mit 41 Jahren aufhören. Diese Worte wollte er gestern nicht wiederholen. Er sagte nur:

«Es gibt Dinge, die nicht von mir abhängen. Zuhause schon, aber bei Real Madrid nicht. Meine Zukunft lautet: Samstag spielen, gewinnen und in die Geschichte eingehen. Die Zukunft ist die Gegenwart.»

... über die fehlende Zuneigung der Real-Bosse

«Ich habe nie gesagt, dass ich keine Zuneigung spüre. Ich spüre sie von meinen Mitspielern. In guten und schlechten Momenten. Es gibt Dinge, die wir kontrollieren können und andere, die wir nicht kontrollieren können. Ich werde bei Real Madrid sehr geliebt. Der Präsident schenkt mir und anderen Spielern auf seine Weise Zuneigung. Der Präsident muss nicht mein bester Freund sein und ich nicht der beste Freund des Präsidenten. Das ist nicht nötig. Der Präsident behandelt mich gut. Eines werde ich immer sagen: Der beste Klub der Welt ist Real Madrid.»

... über den möglichen Neymar-Transfer

«Ich weiss nicht, ob er kommt. Ich habe nicht die Kontrolle darüber. Bei Real spricht man ständig über neue Spieler. Ich bin seit acht Jahren hier und es werden jedes Jahr über 50 Spieler gehandelt, die kommen werden und am Ende kommt niemand. Am Ende bleiben wir immer dieselben.»

Bild

Spielen Ronaldo und Neymar nächste Saison zusammen in Madrid? bild: keystone

... ob er mit Neymar spielen möchte

Die Besten sollten doch gemeinsam spielen, fügte der Moderator seiner Frage noch an.

«Bale, Benzema, Asensio, Lucas Vazquez … die besten sind alle schon bei Real Madrid.»

In Zukunft an der Seitenlinie? So könnten Ronaldo, Messi und Co. später als Trainer aussehen

21.05.2008: John Terrys fataler Ausrutscher: Im ersten rein englischen CL-Final stösst er Chelsea ins Tal der Tränen

Link zum Artikel

12.11.2002: Basel spielt 3:3 gegen Liverpool und Beni Thurnheer schwärmt: «Das müsste man zeigen, wenn ich gestorben bin»

Link zum Artikel

26.05.1999: Sheringham und Solskjaer – zwei Namen und du weisst sofort, worum es hier geht

Link zum Artikel

28.05.1997: Lars Ricken kommt, schiesst und macht Borussia Dortmund zum Champions-League-Sieger

Link zum Artikel

18.04.2001: Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt wird geknipst – wie sich ein ehemaliger Boxer als 12. Mann unsterblich macht

Link zum Artikel

25.05.2005: Liverpool schafft gegen Milan dank «sechs Minuten des Wahnsinns» und Hampelmann Jerzy Dudek die unglaublichste Wende aller Zeiten

Link zum Artikel

23.05.2001: Oli Kahn hält im CL-Final gegen Valencia drei Elfmeter und wird endgültig zum Titan

Link zum Artikel

25.09.1996: Murat Yakin sticht mit seinem Freistoss mitten ins Ajax-Herz und bringt Mama Emine zum Weinen

Link zum Artikel

28.05.1980: Underdog Nottingham überrascht Europa erneut und sorgt für eine kuriose Bestmarke

Link zum Artikel

07.12.2011: Der FC Basel schmeisst Manchester United aus der Champions League und Steini, der Glatte, schiesst den Ball an die Latte

Link zum Artikel

26.09.1995: Luganos Carrasco bringt mit seiner Banane Gianluca Pagliuca und das grosse Inter Mailand zum Weinen

Link zum Artikel

30.09.2009: Dank Tihinens Hackentrick, «abgeschaut bei einem finnischen Volkstanz», bodigt der FC Zürich das grosse Milan

Link zum Artikel

18.03.2003: Der FC Basel schafft gegen Juve nur die «kleine» Sensation – für die grosse fehlen dann doch vier Tore

Link zum Artikel

01.04.1998: Jauch und Reif lassen beim Torfall von Madrid jeden Aprilscherz alt aussehen

Link zum Artikel

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

Link zum Artikel

04.11.1992: Sion träumt von der Champions-League-Gruppenphase, kassiert trotz ansprechender Ausgangslage in Porto jedoch eine 0:4-Klatsche

Link zum Artikel

20.11.1996: Wegen 20 fatalen Minuten landet Champions-League-Überflieger GC in Glasgow auf dem harten Boden der Realität

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Chili5000 23.05.2018 12:26
    Highlight Highlight Mir ist echt schnuppe wer gewinnt. Hauptsache der Schiri entscheidet das Spiel nicht!
  • Holy Crèpe 23.05.2018 09:39
    Highlight Highlight Real wirkt fokussiert, wird schwierig für Liverpool.
    • kärli 23.05.2018 11:17
      Highlight Highlight Naja, wenn sie nicht fokusiert wären, hätten sie keine Chance gegen Liverpool.

      Tippe auf ein 3:2 Sieg der Reds - inklusive roter Karte gegen Ronaldo.
    • Hayek1902 23.05.2018 11:45
      Highlight Highlight Natürlich wird es schwierig, ist ja schliesslich der CL Final. Ich hoffe auf Liverpool, setze aber auf Madrid.
    • Holy Crèpe 23.05.2018 11:56
      Highlight Highlight Kärli, ich sagte das nur, weil schon viele Teams nach Titelgewinn nicht immer fokussiert bleiben. Bei Real scheint der Erfolgshunger zumindest in der CL immernoch da zu sein. Ich helfe zwar Real, aber Liverpool wäre auch ein verdienter und cooler CL-Sieger.

Sergio Ramos muss bei Doku-Dreh zusehen, wie ihn seine Überheblichkeit einholt

Real Madrids Captain Sergio Ramos verpasste das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Ajax Amsterdam absichtlich. Nun ist er zur grossen Lachnummer geworden.

«Karma is a bitch!», lautet ein im englischen Sprachraum gern verwendetes Bonmot – man erntet, was man sät. Wie sich das anfühlt, hat Sergio Ramos gestern Abend am eigenen Leib erfahren.

Bei der 1:4-Pleite Reals gegen Ajax sass der Welt- und Europameister nur auf der Tribüne. Der Real-Captain hatte sich im Hinspiel in Amsterdam Gelb geholt und damit eine Sperre im Rückspiel auf sich genommen, damit er im Viertelfinal nicht mehr vorbelastet oder gar gesperrt wäre.

Ramos war sogar so dreist, …

Artikel lesen
Link zum Artikel