DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Hakan Sükür: Einst ein begnadeter Fussballer, jetzt in einer Terrorgruppe?
Hakan Sükür: Einst ein begnadeter Fussballer, jetzt in einer Terrorgruppe?Bild: TOLGA BOZOGLU/EPA/KEYSTONE

Haftbefehl gegen türkischen Superstar: Hakan Sükür Mitglied einer Terror-Gruppe?

12.08.2016, 10:2512.08.2016, 12:10

Gegen den früheren türkischen Fussballstar Hakan Sükür ist im Zusammenhang mit dem vor wenigen Wochen gescheiterten Putschversuch ein Haftbefehl ausgestellt worden.

Das bestätigte die türkische Staatsanwaltschaft gegenüber der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu. Dem mittlerweile in Amerika lebenden Sükür wird vorgeworfen, Mitglied einer terroristischen Gruppe zu sein. Gegen seinen Vater Selmet liegt ebenfalls ein Haftbefehl vor.

Für die Türkei stand Hakan Sükür (Captain) auch gegen die Schweiz im legendären Barrage-Spiel 2005 auf dem Platz.
Für die Türkei stand Hakan Sükür (Captain) auch gegen die Schweiz im legendären Barrage-Spiel 2005 auf dem Platz.Bild: KEYSTONE

Der frühere Goalgetter wurde 2011 für die AKP, die Partei von Präsident Recep Tayyip Erdogan, ins Parlament gewählt. Zwei Jahre später aber überwarf sich der 44-Jährige mit dem Staatschef und schloss sich dem Prediger Fethullah Gülen an, der von der türkischen Regierung für den geplanten Umsturz verantwortlich gemacht wird.

Sükür ist die wohl schillerndste Persönlichkeit in der Geschichte des türkischen Fussballs. Der ehemalige Stürmer erzielte in 112 Länderspielen 51 Tore und trug massgeblich zum Erreichen des dritten WM-Platzes der Türkei im Jahr 2002 bei. Auf Clubebene spielte Sükür unter anderen für Galatasaray, Inter Mailand, FC Parma und die Blackburn Rovers. (sda/dap)

Militärputsch in der Türkei

1 / 44
Militärputsch in der Türkei
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Gladbach blamiert sich in Hannover – Adi Hütter und das Schweizer Quartett in der Krise

Was für ein Debakel für Borussia Mönchengladbach: Der ambitionierte Bundesligist unterliegt im DFB-Pokal dem Zweitligisten Hannover 96 gleich mit 0:3. Dabei war der Weg im DFB-Pokal zum Titel offen, wie nur selten. Nachdem die «Fohlen» selbst in der 2. Runde die Bayern mit 5:0 ausgeschaltet haben, ist mit Borussia Dortmund gestern ein weiteres Schwergewicht gescheitert.

Zur Story