DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Vor dem Anstoss gab es eine Schweigeminute für die Opfer von Manchester und London.
Vor dem Anstoss gab es eine Schweigeminute für die Opfer von Manchester und London.Bild: ETIENNE LAURENT/EPA/KEYSTONE

Gemeinsam gegen den Terror! Französische Fans singen englische Hymne mit

14.06.2017, 07:3514.06.2017, 07:40

Es war ein besonderes Testspiel im Stade de France, das Frankreich am Dienstagabend gegen England mit 3:2 gewann. Beide Nationen waren in jüngerer Vergangenheit von Terrorattacken heimgesucht worden. Zuletzt starben bei Anschlägen in Manchester und in London mehr als 30 Menschen.

Als sich die beiden Mannschaften anschickten, das Spielfeld zu betreten, wurden sie von einem singenden Stadion begrüsst. Französische und englische Anhänger gaben gemeinsam den Oasis-Klassiker «Don't Look Back In Anger» zum Besten:

Auch ihre Hymne sangen die Engländer nicht alleine. Das Heimpublikum stimmte bei «God Save The Queen» mit ein:

Video: streamable

Die beiden Staatsoberhäupter Emmanuel Macron und Theresa May waren im Stadion anwesend. Sie und alle anderen Zuschauer bekamen fünf Tore zu sehen. Kane brachte die Gäste in Führung und glich kurz nach der Pause auf 2:2 aus, nachdem die Franzosen die Partie durch Umtiti und Sidibé kurzzeitig gedreht hatten. Für die Entscheidung sorgte in der 78. Minute Borussia Dortmunds Shootingstar Ousmane Dembélé mit seinem Tor zum 3:2. Dabei musste Frankreich die zweite Halbzeit ohne Varane auskommen, der nach einem Foulspiel mit Rot vom Platz geflogen war. (ram)

Die Highlights der Partie

Das Telegramm

Frankreich – England 3:2 (2:1)
Paris Saint-Denis. - SR Massa (ITA).
Tore: 9. Kane 0:1. 22. Umtiti 1:1. 43. Sidibé 2:1. 48. Kane (Foulpenalty) 2:2. 78. Dembélé 3:2.
Frankreich: Lloris; Sidibé (89. Jallet), Varane, Umtiti, Mendy; Dembélé, Kanté, Pogba, Lemar; Giroud (52. Koscielny), Mbappé.
England: Heaton (46. Butland); Jones (81. Cresswell), Stones, Cahill; Trippier (76. Lallana), Dier, Oxlade-Chamberlain, Bertrand (46. Walker); Sterling, Kane, Alli.
Bemerkungen: 47. Rote Karte gegen Varane (Foul). (sda)

Das sind die wertvollsten Fussballer der Welt

1 / 24
Das sind die wertvollsten Fussballer der Welt
quelle: epa/efe / mariscal
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Fussball-Geschichten aus Grossbritannien

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Real patzt und lässt Barça vorbeiziehen – Haaland-Hattrick in Manchester-Derby
Auch am Sonntag rollte in Europas grossen Ligen der Ball. Die wichtigsten Partien im Überblick.

Die Stärkeverhältnisse in Manchester bleiben glasklar. In der 9. Runde der Premier League deklassierte City seinen Stadtrivalen Manchester United 6:3 und schloss bis auf einen Punkt zu Leader Arsenal auf.

Zur Story