Sport
Fussball

Liverpool sichert sich CL-Quali – Shaqiris Traumpass zu Stokes Abschied

Premier League, letzte Runde
Burnley – Bournemouth 1:2
Crystal Palace – West Brom 2:0
Huddersfield – Arsenal 0:1
Liverpool – Brigthon & Hove 4:0
Manchester United – Watford 1:0
Newcastle – Chelsea 3:0
Southampton – Manchester City 0:1
Swansea – Stoke 1:2
Tottenham – Leicester 5:4
West Ham – Everton 3:1
Liverpool's Mohamed Salah celebrates scoring his side's first goal of the game during their English Premier League soccer match against Brighton & Hove Albion at Anfield, Liverpool. Engl ...
Jubelt auch gegen Brighton: Liverpools «König» Mohamed Salah.Bild: AP

Liverpool sichert sich CL-Quali – Shaqiris Traumpass bei Stokes Abschied

13.05.2018, 18:0813.05.2018, 18:58
Mehr «Sport»

Das musst du gesehen haben

Manchester City (spätes 1:0 in Southampton) ist längst englischer Meister, auch Rang 2 Manchester United (1:0 gegen Watford) und die Champions-League-Teilnahme von Tottenham (5:4-Spektakelsieg gegen Leicester) standen schon vor der letzten Runde fest.

Das Fernduell um den letzten freien Platz in der Königsklasse wird zu einer klaren Sache: Der FC Liverpool schlägt zuhause Brighton & Hove Albion klar, während Konkurrent Chelsea in Newcastle eine Klatsche kassiert.

1:0 Liverpool: Mo Salah (26.).Video: streamable
2:0 Liverpool: Dejan Lovren (40.).Video: streamable
3:0 Liverpool: Dominic Solanke (53.).Video: streamable
1:0 Newcastle: Dwight Gayle (23.).Video: streamable

Zum Abstiegskampf: Swansea City, Stoke City und West Bromwich Albion müssen nächste Saison in der Championship spielen. Stoke riss die Waliser aus Swansea mit, weil das Team mit Xherdan Shaqiri 2:1 siegte. Der Natispieler verschoss einen Penalty, gab zuvor aber den Pass zu Stokes Ausgleich.

1:1 Stoke City: Traum-Assist von Xherdan Shaqiri für Badou Ndiaye (31.).Video: streamable

Mit einem 1:0-Sieg in Huddersfield endet die 22-jährige Ära von Arsène Wenger als Arsenal-Trainer. Pierre-Emerick Aubameyang schoss den goldenen Treffer bei den «Terriers». (ram)

1:0 Arsenal: Pierre-Emerick Aubameyang (38.).Video: streamable

Die Abschlusstabelle

Bild
tabelle: srf

Die Besten

Die Telegramme

Huddersfield Town - Arsenal 0:1 (0:1)
24'122 Zuschauer. - Tor: 38. Aubameyang 0:1. - Bemerkung: Arsenal mit Xhaka.

Liverpool - Brighton & Hove Albion 4:0 (2:0)
50'752 Zuschauer. - Tore: 26. Salah 1:0. 40. Lovren 2:0. 53. Solanke 3:0. 85. Robertson 4:0.

Manchester United - Watford 1:0 (1:0)
75'049 Zuschauer. - Tor: 34. Rashford 1:0.

Newcastle United - Chelsea 3:0 (1:0)
52'294 Zuschauer. - Tore: 23. Gayle 1:0. 59. Perez 2:0. 64. Perez 3:0.

Southampton - Manchester City 0:1 (0:0)
31'882 Zuschauer. - Tor: 94. Gabriel Jesus 0:1.

Swansea City - Stoke City 1:2 (1:2)
20'673 Zuschauer. - Tore: 14. King 1:0. 31. Ndiaye 1:1. 41. Crouch 1:2. - Bemerkungen: Stoke City mit Shaqiri. 54. Fabianski (Swansea City) wehrt Foulpenalty von Shaqiri ab.

West Ham United - Everton 3:1 (1:0)
56'926 Zuschauer. - Tore: 39. Lanzini 1:0. 63. Arnautovic 2:0. 75. Niasse 2:1. 82. Lanzini 3:1. - Bemerkung: West Ham United mit Fernandes (ab 21.). (sda)

Anfield Road und Co.: Englische Fussballstadien detailgetreu aus Lego-Steinen nachgebaut

1 / 12
Anfield Road und Co.: Englische Fussballstadien detailgetreu aus Lego-Steinen nachgebaut
Der Engländer Chris Smith baut aus Lego-Steinen Fussballstadien nach. Hier die Anfield Road des FC Liverpool. Mehr auf brickstand.co.uk
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Familie entkommt Geparden-Angriff nur knapp

Video: Angelina Graf

Unvergessene Fussball-Geschichten aus Grossbritannien

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Nur einer erhält die Bestnote – so gut waren die NHL-Schweizer diese Saison
Die Regular Season 2023/24 in der NHL ist vorbei – und die Bilanz der Schweizer durchzogen. Während Roman Josi überragte, gab es einige Enttäuschungen.

Wenn wir auf die aktuelle NHL-Saison zurückblicken, wird da immer der Tolggen in New Jersey bleiben, der die Schweizer Wahrnehmung beeinträchtigt. Mit vier Schweizern und grossen Hoffnungen waren die «Swiss Devils» in die Saison gestartet. Am Ende blieben Nico Hischier, Timo Meier, Jonas Siegenthaler und Akira Schmid nur die verpasste Playoff-Qualifikation und eine grosse Enttäuschung. Andere Schweizer überzeugten in der besten Eishockey-Liga der Welt deutlich mehr.

Zur Story