Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nations League

A3: Portugal – Italien 1:0

B2: Schweden – Türkei 2:3

C1: Schottland – Albanien 2:0

C4: Serbien – Rumänien 2:2
C4: Montenegro – Litauen 2:0

D1: Andorra – Kasachstan 1:1

D3: Kosovo – Färöer 2:0
D3: Malta – Aserbaidschan ​1:1

epa07011307 Portugal's Andre Silva (C) celebrates with his teammates after scoring the 1-0 lead during the UEFA Nations League soccer match betwen Portugal and Italy in Lisbon, Portugal, 10 September 2018.  EPA/ANTONIO PEDRO SANTOS

André Silva jubelt mit seinen Kollegen über das 1:0 gegen Italien. Bild: EPA/LUSA

Auch ohne Ronaldo eine Klasse besser – Portugal besiegt schwaches Italien hochverdient



Portugal – Italien 1:0

Europameister Portugal beendet seinen ersten Einsatz in der Nations League siegreich. Portugal bezwang in Lissabon das erneut nicht überzeugende Italien 1:0.

Das einzige und für die Portugiesen hochverdiente Tor fiel kurz nach der Pause. Stürmer Bruma von Leipzig spielte nach einer schönen Einzelleistung im Strafraum André Silva frei. Dieser traf mit einem platzierten, flachen Schlenzschuss.

Play Icon

Das einzige Tor der Partie: Silva trifft herrlich ins weite Eck. Video: streamable

Als Torinos Stürmer Simone Zaza nach 78 Minuten mit einem zu hoch angesetzten Kopfball auf Corner Italiens erste reelle Chance vergab, hätten die Portugiesen schon deutlich führen müssen. In der ersten Halbzeit musste ein Verteidiger für Italien auf der Linie klären. Auch die besten vier weiteren Chancen hatten die Portugiesen.

Italiens neuer Nationalcoach Roberto Mancini setzte in seinem zweiten Wettbewerbsspiel nach dem enttäuschenden 1:1 gegen Polen Zeichen der Verjüngung. Vor Goalie Gianluigi Donnarumma, dem Teenager der AC Milan, setzte er fünf weitere Spieler in die Anfangsformation, die 24-jährig oder jünger sind. Die routinierten Innenverteidiger Giorgio Chiellini und Leonardo Bonucci setzte er auf die Bank, ebenso den Offensivspieler Lorenzo Insigne. 

Schweden – Türkei 2:3

Einen bitteren Abend erlebte Schweden zuhause in Stockholm. Der WM-Viertelfinalist lag gegen die Türkei nach 49 Minuten komfortabel mit 2:0 in Front. Doch die Gäste steckten nicht auf und drehten die Partie. Das entscheidende Tor fiel erst in der 92. Minute.

Play Icon

Viktor Claesson zimmert die Kugel sehenswert zum 2:0 in die Maschen. Video: streamable

Play Icon

Herrlich durchkombiniert: Die Türkei gleicht in der 88. Minute durch Emre Akbaba aus.  Video: streamable

Play Icon

Es geht also auch gegen die Schweden per Kopf: Emre Akbaba schnürt einen Doppelpack und erzielt in der 92. Minute das 3:2. Video: streamable

Die Telegramme

Portugal - Italien 1:0 (0:0)
Lissabon. - SR Collum (SCO).
Tor: 48. André Silva 1:0.
Portugal: Patricio; Cancelo, Pepe, Dias, Rui; Pizzi (74. Sanches), Neves, Carvalho (86. Sergio Oliveira); Bruma (77. Martins), André Silva, Bernardo Silva

Italien: Donnarumma; Lazzari, Caldara, Romagnoli, Criscito (74. Emerson); Cristante (79. Belotti), Jorginho, Bonaventura; Zaza, Immobile (59. Berardi), Chiesa.

Schweden - Türkei 2:3 (1:0). -
Stockholm. - SR Manzano (ESP).
Tore: 35. Thelin 1:0. 49. Claesson 2:0. 51. Calhanoglu 2:1. 88. Akbaba 2:2. 92. Akbaba 2:3.

(cma/sda)

Quiz schon gespielt?

Wenn Papi dein Trainer ist

Warum sich die Maturitätsquote in der Schweiz verdoppelt hat

Play Icon

Video: srf

Diese 10 Dinge kommen Ausländern als Erstes in den Sinn, wenn sie an die Schweiz denken

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Eklat beim F1-Grand-Prix von Brasilien: Verstappen pöbelt Ocon nach dem Rennen an

Link to Article

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Link to Article

Ein junger Jude verliebt sich in eine Schickse – Orthodoxe fühlen sich im falschen Film

Link to Article

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link to Article

Die tiefe Spaltung der USA ist alarmierend – und ein Zeichen der Zeit

Link to Article

Hallo, Impfgegner – diese 7 Antworten zur Grippeimpfung sind speziell für euch

Link to Article

Mayotte – Europas zerrissenes Paradies am Ende der Welt

Link to Article

Es ist Tag der schlechten Wortspiele oder wie wir vom Sport sagen: Heimspiel!

Link to Article

Wie zwei Nerds die Welt eroberten – und ihre Ideale verrieten

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

«Wir verspüren keinen negativen Druck» – YB muss in Valencia punkten

Mut und Solidarität verlangt Gerardo Seoane von seinen Spielern für den Match in Valencia. Sie sollen die Zweikämpfe suchen, sich unterstützen und, wenn sich die Möglichkeit bietet, ohne Umschweife nach vorne spielen.

Die Young Boys erwarten eine andere Partie als vor zwei Wochen daheim gegen Valencia. Die Verteidigung wird mehr gefordert sein, die Phasen mit Ballbesitz kürzer. Trotzdem soll einiges so laufen wie in der zweiten Halbzeit beim 1:1 gegen Valencia. Loris Benito hofft, dass sie die Spanier erneut mit ihrem physischen Spiel bedrängen können.

Von Druck will Benito trotz der entscheidenden Bedeutung der Partie nichts wissen: «Wir verspüren keinen negativen Druck. Wir sind mit Hoffnungen hierher …

Artikel lesen
Link to Article