Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
The new Chapecoense soccer team poses for a photo prior to a friendly match against Palmeiras, in Chapeco, Brazil, Saturday, Jan. 21, 2017. Almost two months after the air tragedy that killed 71 people, including 19 team players, Chapecoense plays at its Arena Conda stadium against the 2016 Brazilian champion Palmeiras. (AP Photo/Andre Penner)

So sieht das neue Team von Chapecoense aus. Bild: Andre Penner/AP/KEYSTONE

Ergreifende Szenen bei der Rückkehr: Neues «Chape» spielt 2:2 gegen Palmeiras

Im ersten Spiel nach dem tragischen Flugzeugabsturz in Kolumbien erreichte das neuformierte Team des brasilianischen Fussballklubs AF Chapecoense ein 2:2 gegen Meister Palmeiras.

21.01.17, 22:33


Die Mannschaft war Ende November auf dem Weg zum Final-Hinspiel um die Copa Sudamericana bei Atlético Medellín, als das Flugzeug wegen Spritmangels kurz vor der Landung an einem Berg zerschellte. Die Einnahmen des Benefizspiels kommen den Hinterbliebenen zugute.

Für «Chape» trafen Douglas Grolli (14.) und Amaral (47.), für Palmeiras erzielten Raphael Veiga (11.) und Vitinho (78.) die Treffer. Gegen Palmeiras aus São Paulo hatte es auch das letzte Spiel vor der Katastrophe gegeben. Damals gewann Palmeiras 1:0 und wurde damit erstmals seit 22 Jahren wieder brasilianischer Meister.

Das 2:1 durch Amaral Video: streamable

Das 2:2 durch Vitinho. Video: streamable

Ergreifende Szenen auf dem Spielfeld

54 Tage nach der Tragödie, bei der 19 Spieler und 24 Trainer, Betreuer und Begleiter des Teams starben, hatte es vor Spielbeginn in der heimischen Arena Condá ergreifende Szenen auf dem Spielfeld gegeben, wo im Dezember bei der Trauerfeier Dutzende Särge gestanden hatten.

Die drei überlebenden Spieler bekamen die Trophäe für den Chapecoense zugesprochenen Titel der Copa Sudamericana 2016 überreicht - es ist der zweitwichtigste Klubwettbewerb in Südamerika und vergleichbar mit der Europa League.

Football Soccer - Chapecoense v Palmeiras - Charity match - Arena Conda, Chapeco, Brazil, 21/1/17.  Goalkeepers Jackson Follmann, who survived when the plane carrying Brazilian soccer team Chapecoense crashed, Nivaldo and Player Neto react as they receive the Copa Sudamericana trophy before a charity match between Chapecoense and Palmeiras. REUTERS/Paulo Whitaker

Die Überlebenden mit der Copa-Sudamericana-Trophäe. Bild: PAULO WHITAKER/REUTERS

Der überlebende Goalie Jackson Follmann, dem ein Teil seines rechten Beins amputiert werden musste, nahm unter Tränen als erster den Pokal entgegen, hinter ihm standen die Witwen der bei dem Absturz gestorbenen Mitspieler und Betreuer mit ihren Kindern. In dem Stadion stimmten die in den grün-weissen Vereinsfarben gekleideten Fans die «Chape»-Gesänge an, der Sport geriet zur Nebensache. (sda/dpa/drd)

Das sind die 100 besten Fussballer des Jahres 2016

Das könnte dich auch interessieren:

5 Mal, in denen Sacha Baron Cohen in seiner neuen Show definitiv zu weit gegangen ist 😂

Fox-Moderatorin lästert über Dänemark – die dänische Antwort ist genial 👊

«Kein Leben, kein Geld und einen kaputten Körper» – so hart ist es, eine Ballerina zu sein

Das Mädchen von der Babyfarm

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Gelson Fernandes tritt aus der Nati zurück: «Es war mir eine Ehre»

Mittelfeldspieler Gelson Fernandes wird künftig nicht mehr für die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft auflaufen. Das gibt er bekannt, einen Tag nachdem das Ende seiner internationalen Laufbahn bereits durchgesickert war.

Einen Tag nach dem Rücktritt von Valon Behrami beendet mit Gelson Fernandes ein weiterer Routinier seine internationale Karriere. Der Mittelfeldspieler aus Sion bestritt für die Schweiz seit seinem Debüt 2007 insgesamt 66 Länderspiele. Dabei schoss er zwei Tore, eines war unzweifelhaft der Höhepunkt seiner Laufbahn im Dress der Nationalmannschaft: Im Auftaktspiel der WM 2010 erzielte er den Treffer zum sensationellen 1:0-Sieg über den späteren Weltmeister Spanien.

Fernandes, der in wenigen …

Artikel lesen