DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bitterer Start in die Europa League: YB unterliegt Olympiakos



SRF 2 - HD - Live

Liveticker: 15.09. YB - Olympiakos

Schicke uns deinen Input
Logo
YB
0:1
Logo
Olympiakos Piräus
IconE. Cambiasso 42'
90'
Entry Type
Schluss. Aus. Das wars. YB verliert gegen Olympiakos zuhause mit 0:1. Oldie Cambiasso trifft für den griechischen Meister nach einer schönen Hereingabe vom ehemaligen Xamaxien Brown. In der zweiten Halbzeit rennen die Young Boys an, scheitern aber immer wieder an der starken griechischen Defensive. Zum Schluss kein gestohlener Sieg für Olympiakos.
93'
Entry Type
- Olympiakos Piräus
rein: Alaixys Romao, raus: Tarik Elyounoussi
Elyounoussi lässt sich ganz viel Zeit bei seiner Einwechslung für Romao. Jetzt muss es ganz schnell gehen für YB.
92'
Nochmals Ecke für YB!
90'
Ein Foul von Zakaria bringt dem griechischen Meister wieder Zeit. Die Nachspielzeit beträgt drei Minuten!
88'
Nur noch wenige Minuten zu gehen im Stade de Suisse. YB ist gewillt, scheitert aber immer wieder an der massiert stehenden Defensive der Griechen, bei welchen Seba bei einem Gegenstoss zu Unrecht aus dem Offside zurückgepfiffen wird.
86'
Entry Type
- YB
rein: Kwadwo Duah, raus: Yoric Ravet
Der junge Duah ersetzt den emsigen Ravet. Leider kein Erfolgserlebnis heute für den Franzosen.
85'
Jetzt heisst es nochmals Vollgas voraus für die Giele aus der Hauptstadt. Der Ausgleich würde alle Beteiligten besänftigen.
81'
Entry Type
- Olympiakos Piräus
rein: Oscar Cardozo, raus: Ideye Brown
Paraguay's Supertorschütze Oscar Cardozo kommt für den ehemaligen Xamax–Star Brown in die Partie.
78'
Entry Type
- YB
rein: Thorsten Schick, raus: Michael Frey
Auch YB tauscht ein erstes Mal. Thorsten Schick ersetzt Michi Frey.
77'
Entry Type
- Olympiakos Piräus - Seba
Seba wird nach einem Foul an Kubo verwarnt.
75'
Ravet geht «all in», sein Schuss geht jedoch deutlich über den Kasten von Leali.
73'
Erst der zweite Eckstoss für den Meister aus Griechenland jetzt. Aber die Kugel liegt bereits wieder bei Mvogo für den Abstoss.
71'
Wieder eine Standardsituation mit Ravet, der einen weiteren Corner bringt. Auf jetzt!
68'
Wieder kommt der letzte Pass nicht, nachdem Ravet mit einem feinen Hackentrick eigentlich einen vielversprechenden Angriff ins Rollen brachte. Olympiakos beschränkt sich indes nur noch auf das Verteidigen.
66'
Die Zuschauerzahl beträgt gerade einmal 11200. Etwas dürftig für diese doch eigentlich spannende Affiche.
65'
Man hat das Gefühl, dass eine gute, kreative Aktion den Abwehrriegel der Griechen bereits vor Probleme stellen könnte.
63'
Entry Type
- Olympiakos Piräus
rein: André Martins, raus: Marko Marin
Erster Wechsel auf griechischer Seite. Martins kommt für Marin.
60'
Wieder Eckstoss für YB: Die Flanke von Ravet gelangt auf Umwegen schliesslich zu Frey – dieser scheitert an Leali, genau so wie Kubo im darauffolgenden Nachschuss.
56'
Dieser bringt einen heftigen Zusammenprall der Köpfe von Frey und Milivojevic. Beide können aber weitermachen.
55'
Frey lanciert Kubo, dieser holt immerhin einen Eckball raus.
Bei YB weiss man bekanntlich nie ...
von Ralph Steiner
52'
YB versuchts, aber Olympiakos steht weiterhin sehr diszipliniert. Wieso jetzt nicht ein Geniestreich vom formstarken Ravet. Bemüht ist er allemal.
50'
Von den Rängen kommt weiterhin herzlich wenig. Die hartgesottenen Fans scheinen ihren Boykott durchzuziehen.
47'
Riesendusel für YB! Brown wird in der Mitte angespielt, trifft den Ball aber nicht wunschgemäss. Mvogo kann den Ball noch von der Linie kratzen.
46'
Die zweite Spielzeit ist im Gang. Können die Berner gleich reagieren?
Recht hat er.
45'
Entry Type
Pause in Bern. YB liegt gegen Olympiakos mit 0:1 hinten. Cambiasso bringt die Griechen in Front, nachdem die Berner streckenweise gut gespielt haben. Auf den Rängen protestieren derweil einige YB–Supporter: Die Vereinspolitik scheint ihnen sauer aufzustossen. Dies bringen sie mit Rauch in der Kurve zum Ausdruck.
42'
Entry Type
- 0:1 - Olympiakos Piräus - Esteban Cambiasso
Tor für Olympiakos! Cambiasso trifft in einer Druckphase zur Führung für die Griechen. Ein herrlicher Treffer für die Griechen, das muss man schon zugeben. Der Oldie Cambiasso leitet den Angriff ein und vollendet ihn auch kaltschnäuzig. Der Argentinier sieht Marin auf rechts, dieser köpft direkt in den Lauf von Ideye Brown und der Ex-Xamax-Spieler serviert Cambiasso den Ball flach auf dem Silber-Tablett, sodass Letzterer nur noch einschieben muss. Klasse gemacht.
37'
Ravet versuchts aus der Distanz. Der Schuss geht aber weit über das Tor.
30'
Freistossflanke für YB aus ca. 30 Metern getreten von Ravet. Die Griechen stehen aber kompakt. Dennoch eine deutliche Feldüberlegenheit für die Young Boys jetzt.
25'
Über die Hälfte der ersten Halbzeit ist vorbei und YB spielt hier mehr als nur mit gegen Olympiakos Piräus. Auf Seiten der Griechen kann sich bisher ausschliesslich Marko Marin ab und zu in Szene setzen. Ideye Brown hingegen ist im Sturm momentan chancenlos und bekommt die Bälle noch nicht wie erwünscht. Gute Arbeit der YB-Hintermannschaft.
22'
Guter Schuss von Sulejmani! Der Serbe zieht aus gut 20 Metern ab und weil der Ball vom Verteidiger noch leicht abgefälscht wird, muss Goalie Leali eine starke Parade zeigen. Klasse Aktion von Beiden.
21'
Die ersten 20 Minuten gehören ganz klar dem Heimteam. Mit Ausnahme der ersten zwei Minuten, in denen Marko Marin die bisher beste Chance vergeben hatte, gibt YB hier klar den Ton an. In der Offensive müssen die Berner allerdings ihre Angriffe noch besser zu Ende spielen. Der letzte Pass kommt oft noch zu ungenau.
18'
Die Griechen lassen die Young Boys überraschend einfach in die Nähe des Sechzehners kommen. Ob das die Taktik von Paulo Bento, dem Coach von Olympiakos ist? Das kann ich mir kaum vorstellen, hat der ehemalige Nationaltrainer von Portugal mit seinen früheren Teams ein aktives Pressing doch noch grossgeschrieben.
16'
Also ich bin beeindruckt. YB weiss sich in der Offensiv-Zone, sprich im letzten Drittel, immer wieder mit gekonnten Kombinationen Platz verschaffen. Einziger und nicht ganz unbedeutender Makel: Abschlüsse resultieren daraus noch keine.
13'
Entry Type
- YB - Yuya Kubo
Und schon die nächste gelbe Karte. Yuya Kubo arbeitet etwas zu intensiv mit seinem Armen an Botia rum und wird folglich ebenfalls verwarnt. Etwas kleinlich, wenn ihr mich fragt ...
11'
Entry Type
- Olympiakos Piräus - Manuel da Costa
Bereits nach elf Minuten muss der Schiedsrichter ein erstes Mal den gelben Karton zücken. Adressat ist Manuel Da Costa.
9'
Dafür habe ich einfach (immer noch) kein Verständnis. Trotz angespannter Lage und vereinsinternen Turbulenzen bei den Young Boys. Im YB-Fanblock gehen Petarden oder Ähnliches hoch. Der daraus entstehende Rauch lässt eine genügend gute Sicht nicht zu und so muss die Partie vom Schiedsrichter kurzzeitig unterbrochen werden. Gerade als das Spiel Fahrt aufgenommen hatte. Mann o Mann.
7'
Sehr animierter Beginn in dieser Partie. Zwar ist es Olympiakos, das zuvor zur bisher besten Chance gekommen war. Doch auch die Young Boys spielen mutig nach vorne. Yoric Ravet kann sich ein ums andere Mal auf links durchsetzen. Der letzte Pass ist bisher noch nicht konsequent genug. Aber die Ansätze sind da bei YB. Und Ravet erfreut sich seit einigen Spielen einer beneidenswerten Form.
5'
Sulejmani kann sich auf der rechten Angriffsseite von YB durchsetzen, doch der versuchte Pass in die Tiefe zu Kubo ist ein Tick zu scharf. Keine Chance für den Japaner, den Ball noch zu erreichen. Abstoss bei Leali.
3'
Olympiakos Piräus in dieser Gruppe B mit Apoel, Astana und YB wohl der Favorit auf den Gruppensieg. Umso wichtiger ist es für YB, hier und heute mit einem positiven Resultat in die Europa League Kampagne zu starten. Ein Weiterkommen ist in dieser Gruppe mehr als nur möglich.
2'
Viel Dusel bereits für die Berner. Alain Rochat leistet sich im Spielaufbau einen katastrophalen Pass und ab geht's in die andere Richtung. Bebé sieht Marin auf dem rechten Flügel und der Deutsche zieht in die Mitte um mit links abzuziehen. Der Schuss wird allerdings von einem YB-Verteidiger noch entscheidend abgelenkt. Uff, das war eng.
1'
Entry Type
Der Ball rollt, die Partie läuft. YB traditionell in gelb, Olympiakos in rot-weiss.
Olympiakos mit einigen klingenden Namen
Klingelt es bei euch bei Namen wie Cambiasso, Cardozo oder auch Marko Marin? Alles Spieler, die sich bereits im Spätherbst ihrer Karriere befinden, jedoch auch schon einiges vorzuweisen haben. Dazu kommt der ehemalige Spieler von Xamax, Ideye Brown im Sturm der Griechen.
Adi Hütter bringt seine Gala-Elf – mit einer Ausnahme
Guillaume Hoarau, der beste Torschütze der Young Boys, fehlt den Bernern auch heute verletzungsbedingt. Ansonsten aber kann Coach Adi Hütter aus dem Vollen schöpfen. Auf dem Papier ein klassisches 4-4-2 mit zwei Sechsern in der Person von Bertone und Zakaria. Sulejmani und Ravet sollen auf den Flügeln für Dampf sogen und die beiden Spitzen Kubo und Frey bedienen.
Bei YB wird endlich wieder Fussball gespielt - Vor dem Spiel
Keine einfache Woche, welche die Berner Young Boys hinter sich haben. Nach dem Aus von Sportchef Fredy Bickel und CEO Alain Kappeler wurde viel geschrieben, interpretiert. Nun haben die Berner heute die Gelegenheit, auf dem Rasen die Antwort zu liefern. Und dies gleich auf der europäischen Bühne und gegen einen Gegner, der normalerweise eine Stufe höher spielt. Olympiakos Piräus ist Dauergast in der Champions League. Heuer aber müssen sich die Griechen mit der Europa League begnügen. Das Ex-Team von Pajtim Kasami rechnet sich aber durchaus Chancen auf eine gute Kampagne aus. Die Partie beginnt um 19 Uhr.

Die Rekordspieler der Schweizer Nati

Cabanas fordert Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link zum Artikel

Der «entführte» Raffael wird zum Fall für die Polizei – und muss ein Nachtessen blechen

Link zum Artikel

Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

Die «Nacht von Sheffield» – Köbi Kuhn sorgt für den grössten Skandal der Nati-Geschichte

Link zum Artikel

Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

Link zum Artikel

Elf kleine Schweizer liegen 0:2 zurück und sorgen dann für Begeisterung in der Heimat

Link zum Artikel

Filipescu macht den FC Zürich in Basel in der 93. Minute zum Meister

Link zum Artikel

Märchenprinz Volker Eckel legt GC mit 300-Millionen-Versprechen aufs Kreuz

Link zum Artikel

Johann Vogel droht Köbi Kuhn, in den Flieger zu steigen, um ihm «eins zu tätschen»

Link zum Artikel

Jörg Stiel stoppt den Ball an der EM mit Köpfchen – weil er es kann

Link zum Artikel

Im Heysel-Stadion werden 39 Menschen zu Tode getrampelt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

YB-Fans zünden Feuerwerk in Bern – so schön (und coronakonform) kann Meisterfeier sein

Mit einem 3:0-Heimsieg gegen Lugano war offiziell, was längst nur noch Formsache war: Die Young Boys gewinnen zum 15. Mal den Schweizer Meistertitel – zum vierten Mal in Serie. Da coronabedingt keine grosse Feier möglich ist, haben sich die YB-Fans etwas Spezielles einfallen lassen.

Pünktlich um 22 Uhr wurde in der ganzen Stadt Bern Feuerwerk gezündet. Die koordinierte Aktion wurde von der Fangruppierung «Ostkurve Bern» in einem eindrücklichen Video festgehalten.

(zap)

Artikel lesen
Link zum Artikel