Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, Nachtragsspiele

Norwich City – Watford 4:2 (3:1)

Sunderland – Everton 3:0 (2:0)

Liverpool – Chelsea 1:1 (0:1)

Britain Football Soccer - Liverpool v Chelsea - Barclays Premier League - Anfield - 11/5/16
Eden Hazard celebrates after scoring the first goal for Chelsea
Reuters / Andrew Yates
Livepic
EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or

Chelseas Eden Hazard sorgt gegen Liverpool mit einem Traumsolo für den spielerischen Höhepunkt. Bild: Andrew Yates/REUTERS

Schon gehört? Hazard hat Traumtore nicht verlernt – Norwich steigt trotz Spektakel-Sieg ab

Die Absteiger in England stehen fest: Nach Aston Villa müssen auch Norwich City (mit Timm Klose) und Newcastle United definitiv runter, nachdem Sunderland sich mit einem 3:0-Sieg gegen Everton gerettet hat. Liverpool kommt gegen Chelsea dank einem späten Joker-Tor zu einem 1:1-Remis.



Das musst du gesehen haben

Nach einer langen Abtastphase fasst sich Chelseas vielgescholtener Eden Hazard in der 31. Minute ein Herz, vernascht die gesamte Liverpool-Abwehr und zirkelt den Ball ins weite Eck. Dieser Treffer bleibt laaange der einzige Höhepunkt in einer spannungs-technisch überschaubaren Partie.

Die Supporter der Reds müssen sich bis in die Nachspielzeit gedulden: Der eingewechselte Christian Benteke trifft per Kopf, nachdem Blues-Goalie Amsmir Begovic das Leder durch die Finger rutscht.

Sunderland dominiert Everton etwas überraschend über weite Strecken – und wird dafür in der 37. Minute belohnt: Patrick van Aanholt erwischt Joel Robles im Tor der Toffees mit einem Freistoss auf dem falschen Fuss.

Keiner war so fleissig wie Evertons Gareth Barry

Nur vier Minuten später klärt die Everton-Defensive nach einem Eckball nur ungenügend. Lamine Kone profitiert und hämmert das Leder zum 2:0 in die Maschen.

In der zweiten Halbzeit ist erneut Kone erfolgreich: In der 55. Minute zirkelt der Franzose einen Eckball direkt ins Tor.

Mit diesem Sieg steht fest: Sunderland hat den Abstieg verhindert, dafür muss Newcastle United definitiv runter.

In Norwich geht schon früh die Post ab: Nach nur zehn Minuten profitiert Watfords Troy Deeney von einem Prellball im Strafraum und markiert den Führungstreffer.

Keine fünf Minuten später gelingt den Gastgebern allerdings bereits der Ausgleich: Nathan Redmond trifft aus spitzem Winkel.

In diesem Tempo geht es munter weiter: Nur drei Minuten später steht Dieumerci Mbokani nach einem Postenknaller goldrichtig und schiebt zur erstmaligen Norwicher Führung ein.

In der 37. Minute hat Watfords Craig Cathcart eine missglückte Rettungstat zu beklagen, die sogar im eigenen Tor landet.

Im zweiten Umgang kann Odion Ighalo eine Hereingabe in der 51. Minute zum zwischenzeitlichen Anschluss verwerten, ...

... ehe Mbokani kurz darauf mit einem lässigen Lupfer den Zwei-Tore-Vorsprung wiederherstellen kann.

Dabei bleibt es. Trotz diesem letzten Aufbäumen ist der Abstieg der «Canaries» damit besiegelt. (twu)

Die Tabelle

Bild

Die Telegramme

Liverpool - Chelsea 1:1 (0:1).
43'210 Zuschauer.
Tore: 32. Hazard 0:1. 90. Benteke 1:1.

Norwich - Watford 4:2 (3:1).
26'279 Zuschauer.
Tore: 11. Deeney 0:1. 15. Redmond 1:1. 18. Mbokani 2:1. 37. Cathcart (Eigentor) 3:1. 51. Ighalo 3:2. 57. Mbokani 4:2.
Bemerkungen: Norwich ohne Klose (verletzt). Watford mit Abdi, ohne Behrami (verletzt).

Der Upton Park ist nicht mehr: West Ham spielte 112 Jahre in diesem wunderbaren Fussballstadion

Der Fussball schreibt oft die schönsten Geschichten

«Oh Zinédine, pas ça!» Zidanes Kopfstoss im WM-Final gegen Materazzi erschüttert die Welt

Link zum Artikel

Marco van Basten schiesst den «ewigen Zweiten» mit seinem Traumtor zum EM-Titel

Link zum Artikel

Das schlimmste Foul im Schweizer Fussball: Gabet Chapuisat zertrümmert Lucien Favres Knie

Link zum Artikel

Andrés Escobar wird nach einem Eigentor an der WM mit 12 Schüssen hingerichtet

Link zum Artikel

Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

Link zum Artikel

Ailton wettert: «For mi das nicht Profi-Mannschaft, das nicht Profi-Fussball. Unglaublig»

Link zum Artikel

Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

Link zum Artikel

Märchenprinz Volker Eckel legt GC mit 300-Millionen-Versprechen aufs Kreuz

Link zum Artikel

Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz

Link zum Artikel

Der «entführte» Raffael wird zum Fall für die Polizei – und muss ein Nachtessen blechen

Link zum Artikel

«Decken, decken, nicht Tischdecken» – als man(n) im TV noch über Frauenfussball lästerte

Link zum Artikel

Nati-Goalie Zuberbühler schiebt die Schuld für ein Riesen-Ei dem «Blick» zu

Link zum Artikel

Der Goalie mit Pudelmütze sorgt für eine der grössten Sensationen der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

«Hoch werd mas nimma gwinnen» – der legendäre Ösi-Galgenhumor beim 0:9 gegen Spanien

Link zum Artikel

Cabanas fordert Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link zum Artikel

Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn lässt ganz Italien weinen

Link zum Artikel

Ronaldo kämpft vor dem WM-Final mit dem Tod – warum er trotzdem spielt, bleibt ein Rätsel

Link zum Artikel

Filipescu macht den FC Zürich in Basel in der 93. Minute zum Meister

Link zum Artikel

Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

Mit dem letzten Spiel im Hardturm gehen 78 Jahre Schweizer Fussball-Geschichte zu Ende

Link zum Artikel

Martin Palermo schafft's ins Guinness-Buch – weil er 3 Penaltys in einem Spiel verschiesst

Link zum Artikel

Die Schweizerin Nicole Petignat pfeift als erste Frau ein Europacup-Spiel der Männer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Prognosen vor der Rückrunde: Dzemaili reisst den FCZ mit, Sforza muss gehen

Am Wochenende nimmt die Super League wieder so richtig Fahrt auf. Wer wird Meister? Wer stürzt ab? Welche Trainer sind gefährdet? Lesen Sie unsere Prognosen zur zweiten Phase der Schweizer Fussball Meisterschaft.

Manchmal täuscht der erste Eindruck. Eine spannende Schweizer Meisterschaft? So sah es zwar in den ersten Wochen aus. Doch das lag nur daran, weil YB noch nicht rund lief. Überlegene Spiele wurden doch noch vergeigt, die Chancenauswertung war lange miserabel. Und Top-Torjäger Nsame plötzlich ausser Form.

Das wird sich nun ändern. Und YB mit jeder Woche stärker. Denn noch immer können viele Spieler in der Mannschaft einiges besser machen. Worauf darf die Konkurrenz also noch hoffen? Dass Nsame …

Artikel lesen
Link zum Artikel