bedeckt, wenig Regen
DE | FR
Sport
Fussball

Ministerpräsident äussert sich zum Kuss-Skandal nach Spaniens WM-Triumph

epa10813108 Spanish acting Prime Minister Pedro Sanchez (C-R) chats with captain of the Women's Spanish National Soccer Team Ivana Andres (C-L) as he welcomes the team as world champions at Moncl ...
Pedro Sanchez empfing die Weltmeisterinnen am Dienstag in Madrid.Bild: keystone

Selbst der Ministerpräsident äussert sich zum Kuss-Skandal nach Spaniens WM-Triumph

Der Fall rund um Spaniens Fussballverbandspräsident Luis Rubiales wirft immer höhere Wellen. Nun hat sich der spanische Ministerpräsident eingeschaltet – und klare Worte gewählt.
23.08.2023, 08:1823.08.2023, 15:46
Mehr «Sport»

«Was wir gesehen haben, ist inakzeptabel», sagte Spaniens Ministerpräsident Pedro Sanchez. Er sprach vom Kuss auf den Mund der Spielerin Jennifer Hermoso durch Luis Rubiales, den Präsidenten des spanischen Fussballverbands. Dazu kam es nach dem Gewinn des WM-Titels in Australien bei der Ehrung des siegreichen Teams.

Aufregung nach dem WM-Final:

Video: watson/din

Nachdem er den Vorfall zunächst als Lappalie heruntergespielt hatte, entschuldigte sich Rubiales doch noch, als der Sturm der Entrüstung nicht nachliess. Er habe einen Fehler gemacht, liess er per Videobotschaft verlauten. Der Kuss sei «ohne böse Absicht in einem Moment maximaler Überschwänglichkeit passiert». Die Aufregung bezeichnete Rubiales trotzdem als «idiotisch».

Hermosos Zitate frei erfunden?

Im Video sollte offenbar auch Hermoso mitmachen, wird berichtet. Die Spielerin lehnte es ab, Rubiales dabei zu helfen.

Der Verband soll deshalb laut dem spanischen Newsportal Relevo ein Zitat Hermosos in einer Mitteilung frei erfunden haben. Demnach habe die Stürmerin gar nicht gesagt, dass sie den Kuss für «eine ganz spontane gegenseitige Geste» hielt «aufgrund der grossen Freude über den Gewinn einer Weltmeisterschaft». Noch während der Siegesfeier in der Kabine hatte Hermoso verlauten lassen, ihr habe der Kuss nicht gefallen: «Aber was soll ich machen?»

Ministerpräsident Sanchez kritisierte das Verhalten des Verbandsbosses mit unmissverständlichen Worten. «Die Entschuldigungen von Herrn Rubiales reichen nicht aus, ich würde sie als unangemessen bezeichnen, deshalb muss er weitere Schritte unternehmen, um klarzustellen, was wir alle gesehen haben.» Die Frage, ob Rubiales noch Präsident des spanischen Fussballverbands bleiben könne, falle nicht in seine Verantwortung, hielt Sanchez fest. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Diese Filmposter beschreiben den Sommer 2023 perfekt
1 / 14
Diese Filmposter beschreiben den Sommer 2023 perfekt
quelle: watson/madeleinesigrist
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Aufregung nach WM-Final: Spanischer Verbandspräsident küsst Spielerin auf den Mund
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
26 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Linus Luchs
23.08.2023 09:49registriert Juli 2014
Danke, Herr Ministerpräsident!

Wenn das stimmt, dass Rubiales nicht nur auf dem Siegerpodest übergriffig wurde, sondern auch noch veranlasst hat, der Spielerin Zitate in den Mund zu legen, die sie nicht gesagt hat, dann sollte definitiv klar sein, dass dieser Mann aus dem Amt entfernt werden muss.
783
Melden
Zum Kommentar
avatar
Lightwood
23.08.2023 09:20registriert März 2020
Ekelhafter Typ.
593
Melden
Zum Kommentar
avatar
Zamorano1
23.08.2023 09:20registriert Oktober 2021
Auch der WM Titel kann die grossen Probleme im Spanischen Fussballverband nicht überstrahlen. Sollte stimmen, dass die Aussage von Hermosos vom Verband frei erfunden wurde, wäre dies ein grosser Skandal. Dies ist ein frauenfeindliches Verhalten vom Präsidenten und des Verbandes, welches unfassbar ist und zeigt auf, dass es noch ein weiter Weg bis zur Gleichberechtigung ist. Dies sieht man übrigens auch bei sehr vielen Kommentarschreibern bei Watson, Blich, 20 Min. etc. zu diesem Thema.
562
Melden
Zum Kommentar
26
Bob-Anschieber Michel: «Es waren vier Operationen nötig, um mein Überleben zu sichern»
Der schwer verletzte Anschieber Sandro Michel hat sich erstmals nach seinem Sturz in Altenberg geäussert.

«Bis heute waren vier Operationen nötig, um mein Überleben zu sichern und mich wieder einigermassen zusammenzuflicken. Ich denke, ich hatte grosses Glück im Unglück und kann/muss glücklich sein, heute diesen Post schreiben zu dürfen», schrieb Michel aus dem Spitalbett auf seinem Instagram-Account.

Zur Story