Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Was längst klar war, ist jetzt Tatsache: Der FCB bezwingt Sion und steht definitiv als Meister fest 



Schicke uns deinen Input
Jonatan Schäfer
Zigünerspiess
FC Basel
2:1
FC Sion
B. Bjarnason 67'
M. Delgado 24'
V. Salatic 90'+3
Bilder aus dem St. Jakob-Park
Der Basler Matias Delgado, rechts, verwandelt einen Elfmeter gegen den Sittener Torhueter Anton Mitryushkin, Mitte, im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Basel 1893 und dem FC Sion, im Stadion St. Jakob-Park in Basel, am Samstag, 30. April 2016. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)
Delgado erzielt das 1:0 per Elfmeter.
Die Basler Matias Delgado, Birkir Bjarnason und Naser Aliji, von links, jubeln nach dem 2:0 Tor gegen den FC Sion im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Basel 1893 und dem FC Sion, im Stadion St. Jakob-Park in Basel, am Samstag, 30. April 2016. (KEYSTONE/Patrick Straub)
Bjarnason bejubelt seinen Treffer zum 2:0.
30.04.2016; Basel; Fussball Super League - FC Basel - FC Sion;
Trainer Urs Fischer (Basel) jubel
(Daniela Frutiger/freshfocus)
Für Urs Fischer ist es der erste ...
30.04.2016; Basel; Fussball Super League - FC Basel - FC Sion;
Die Basler Spieler mit Meister Trikots 
(Daniela Frutiger/freshfocus)
... für den FCB der insgesamt 19. Meistertitel.
90'
+4 - Spielende
Das Spiel ist aus! Steffen hat Sekunden vor dem Abpfiff gar noch den dritten Treffer auf dem Fuss, gleitet jedoch alleine vor Mitryushkin aus. Sei's drum: Der FCB steht definitiv als Schweizer Meister fest!
Sion hält zu Beginn gut mit und taucht immer wieder gefährlich vor dem Tor von Tomas Vaclik auf. Basel wirkt in der Startphase defensiv nicht sattelfest, erspielt sich in der Offensive jedoch einige Hochkaräter. Nach rund zwanzig Minuten legt Ndoye Bjarnason im Strafraum – Delgado verwertet den fälligen Elfmeter souverän. Danach flacht die Partie ab und der FCB bringt die Führung sicher in die Halbzeit. Auch nach dem Pausentee kontrolliert der FC Basel das Geschehen und Sion scheint sein Pulver in den ersten zwanzig Minuten verschossen zu haben. Nachdem Bjarnason in der 67. Minute gar auf 2:0 erhöht, ist der Mist geführt. Salatic gelingt zwar in der Nachspielzeit noch der Anschlusstreffer, der Basler Sieg kommt jedoch zu keinem Zeitpunkt in Gefahr.
Die Basler Spieler freuen sich ueber ihr 2:0 im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Basel 1893 und dem FC Sion, im Stadion St. Jakob-Park in Basel, am Samstag, 30. April 2016. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)
90'
+3 - Tor - 2:1 - FC Sion - Veroljub Salatic
Was heisst da letzter Aufreger! Salatic gelingt der Anschlusstreffer. Mit einem wunderbaren Weitschuss lässt Salatic Vaclik keine Chance. Mehr als Resultatkosmetik ist dies jedoch kaum.
90'
+2
Letzter Aufreger im Joggeli! Konaté zieht alleine auf Vaclik los, scheitert jedoch am Basler Schlussmann.
90'
Ausser Schiedsrichter Bieri: Vier Minuten gibt's obendrauf.
90'
Die letzte Minute der regulären Spielzeit ist angebrochen. Nachspielzeit will hier eindeutig niemand.
87'
Gelbe Karte - FC Sion - Carlitos
Carlitos fällt Aliji – und somit ein erstes Mal auf. Klare gelbe Karte.
85'
Gelbe Karte - FC Basel - Breel Embolo
Breel Embolo sieht für ein grobes Einsteigen gegen Ziegler den gelben Karton. Insgesamt ist es jedoch eine äusserst faire Partie.
82'
Steffen sorgt immerhin wieder einmal für einen Hauch von Torgefahr. Sein Flachschuss mit dem schwächeren linken Fuss geht jedoch knapp am rechten Pfosten vorbei. Man nimmt, was man kriegen kann.
79'
Das Spiel plätschert in dieser Schlussphase ein wenig vor sich hin. Sion scheint sich mit der Niederlage abgefunden zu haben, der FCB ist mit den Gedanken wohl schon auf dem Barfüsserplatz.
75'
Auswechslung - FC Sion
rein: Ebenezer Assifuah, raus: Daniel Follonier
Tholot nimmt den auffälligen Assifuah vom Feld und bringt Daniel Follonier.
73'
Kaum lässt Bieri weiterspielen, taucht der FC Sion vor dem Basler Tor auf. Assifuah lanciert Moussa Konaté, welcher den Ball gefährlich in Richtung Tor ablenkt. Das Leder zischt am rechten Pfosten vorbei – Vaclik wäre aber ohnehin zur Stelle gewesen.
71'
Durch den zweiten Treffer aufgeweckt, hüllt der Basler Anhang das Stadion in dichten Nebel und erzwingt einen kurzen Spielunterbruch. Es sollte aber in Kürze weitergehen.
70'
Auswechslung - FC Basel
rein: Matias Delgado, raus: Davide Callá
Urs Fischer wechselt ein zweites Mal: Er bringt Davide Callá für Matias Delgado.
67'
Tor - 2:0 - FC Basel - Birkir Bjarnason
Bjarnason netzt zum 2:0 ein! Über Zuffi und Delgado gelangt der Ball auf die rechte Seite, wo Naser Aliji das Leder direkt zur Mitte weiterleitet. Dort steht Bjarnason goldrichtig und spitzelt die Kugel am machtlosen Mitryushkin vorbei zum 2:0 ins Netz.
66'
Noch immer Totenstille im St. Jakob-Park. Vielleicht, um die Walliser nicht aufzuwecken.
63'
Auswechslung - FC Sion
rein: Moussa Konaté, raus: Theofanis Gekas
... und Konaté ersetzt den heute glücklosen Theofanis Gekas. Carlitos und Konaté sollen wohl die schläfrige Sittener Vordermannschaft ein wenig beleben.
63'
Auswechslung - FC Sion
rein: Carlitos, raus: Martin Zeman
Doppelwechsel beim FC Sion: Carlitos kommt für den wirbligen Zeman ...
59'
Traoré sieht den freistehenden Delgado, welcher von der Sittener Hintermannschaft völlig vergessen wird. Der weite Ball von Traoré ist mustergültig, doch Delgado weiss das Leder nicht zu kontrollieren und wird deshalb in letzter Sekunde am Abschluss gehindert.
55'
Sion findet momentan kein Rezept, um zu Torchancen zu kommen. Die Basler lassen den Ball gekonnt laufen und gehen verständlicherweise keine Risiken ein. Die Mannschaft von Didier Tholot kommt höchstens noch durch Standardsituationen gefährlich vor das Tor von Vaclik.
50'
Zuffi prüft Mitryushkin mit einem Knaller aus 20 Metern, dieser kann den Ball jedoch wegfausten. Im Anschluss wird in der Mitte Embolo gesucht, welcher im Luftkampf zu Boden geht und einen Elfmeter fordert. Ein weiteres Mal zeigt Bieri jedoch nicht auf den Punkt und entscheidet somit erneut richtig.
48'
Breel Embolo knallt im Luftduell mit Ndoye zusammen und scheint jetzt ordentlich Schädelbrummen zu haben. Seit der junge Stürmer seine fünfmonatige Torflaute mit seinem Treffer gegen YB beendet hat, zeigt er sich in blendender Verfassung und netzte in den vergangenen sechs Spielen vier Mal ein.
46'
Weiter geht's! 45 Minuten trennen den FCB vom nächsten Titel – Sion braucht mindestens einen Treffer, um die Basler Festlichkeiten doch noch zu verhindern.
von Zigünerspiess
Do wird hüt gar kei Serie vom FCB fortgfüahrt
Die Zahlen zur ersten Hälfte
Die Statistik zeigt's: Sion ist dem FCB ebenbürtig, liegt jedoch mit einem Treffer zurück.
Impressionen aus Basel
30.04.2016; Basel; Fussball Super League - FC Basel - FC Sion;
Walter Samuel und Alexander Fransson (Basel) gegen Geoffrey Bia (Sion)
(Daniela Frutiger/freshfocus)
Sion hat zahlreiche Möglichkeiten – am nächsten kommt dem Sittener Treffer Geoffrey Bia mit seinem Schuss ans Lattenkreuz.
30.04.2016; Basel; Fussball Super League - FC Basel - FC Sion;
Taulant Xhaka (Basel)
(Daniela Frutiger/freshfocus)
Taulant Xhaka muss nach 20 Minuten aufgrund einer muskulären Verletzung ausgewechselt werden.
Der Basler Matias Delgado schiesst das erste Tor fuer den FC Basel im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Basel 1893 und dem FC Sion, im Stadion St. Jakob-Park in Basel, am Samstag, 30. April 2016. (KEYSTONE/Patrick Straub)
Delgado verwertet den Elfmeter zum 1:0, nachdem Ndoye Bjarnason im Strafraum zu Fall brachte.
Die Spieler des FC Basel jubeln nach dem 1:0 Tor im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Basel 1893 und dem FC Sion, im Stadion St. Jakob-Park in Basel, am Samstag, 30. April 2016. (KEYSTONE/Patrick Straub)
Jubelt der FCB auch nach 90 Minuten? Nur ein Sieg lässt die Basler definitiv als Meister feststehen.
45'
Ende erste Halbzeit
Bieri pfeift zum Pausentee! Der FCB führt dank einem Penaltytor von Delgado mit 1:0 und liegt auf Meisterkurs. Beide Teams starten fulminant in die Partie und es ist den beiden Torhütern Vaclik und Mitryushkin zuzuschreiben, dass die Null lange Zeit auf beiden Seiten bestehen bleibt. Der FC Sion ist die etwas aktivere Mannschaft und taucht immer wieder gefährlich im Basler Strafraum auf, die besseren Chancen verzeichnet jedoch die Mannschaft von Urs Fischer. In der 23. Minute geht Ndoye gegen Bjarnason ungeschickt in den Zweikampf und lässt Schiedsrichter Bieri gar keine andere Wahl, als auf den Punkt zu zeigen. Delgado verwertet den fälligen Elfer souverän. Danach flacht die Partie etwas ab und der FCB verwaltet den knappen Vorsprung ohne grössere Probleme. Gleich geht's weiter mit der zweiten Hälfte!
43'
Der Schlafwagenfussball wirkt sich auch auf die Zuschauer aus. Von Feierstimmung ist im «Joggeli» wenig zu spüren, was wohl auch mit dem nasskalten Wetter zusammenhängt.
40'
Der FCB legt das Hauptaugenmerk dem Spielstand entsprechend auf die Defensive, stellt hinten die Räume gut zu und macht der Sittener Offensive das Leben enorm schwer. Darunter leidet zwar die Attraktivität der Partie, was den FCB jedoch nicht gross zu kümmern braucht.
36'
Steffen wurstelt sich auf der rechten Seite durch, lässt Ndoye stehen und flankt flach zur Mitte. Mitryushkin bekundet mit der scharfen Hereingabe grösste Mühe und hat Glück, dass sein Abpraller nicht in den Füssen eines Basler Angreifers landet. Erste Unsicherheit des Sittener Keepers, der seine Sache bisher jedoch hervorragend macht.
32'
Der FCB hat übrigens seit dem 22. November und 14 Partien kein Meisterschaftsspiel mehr verloren. Eine beeindruckende Serie, die heute mit grosser Wahrscheinlichkeit fortgeführt wird.
30'
Gelbe Karte - FC Basel - Renato Steffen
Renato Steffen gleicht punkt gelbe Karten aus und wird somit im nächsten Spiel gegen den FC Zürich gesperrt sein.
27'
Die Führung zu diesem Zeitpunkt keineswegs zwingend, unverdient ist sie aber auch nicht. Sion hält gut mit und kommt in regelmässigen Abständen vor das Basler Tor – die besseren Torchancen hatte jedoch der FCB.
24'
Tor - 1:0 - FC Basel - Matias Delgado
Delgado verwertet souverän! Er verlädt Mitryushkin und schiebt die Kugel eiskalt in die rechte untere Ecke.
23'
Penalty für Basel! Ndoye geht gegen Bjarnason am Strafraumrand zu ungestüm in den Zweikampf und Bieri zeigt folgerichtig auf den Punkt. Glasklare Sache, deshalb auch keine Proteste der Sittener. Das war schlicht ungeschickt von Ndoye.
21'
Bia ans Lattenkreuz! Geoffrey Bia verlädt Fransson und schlenzt den Ball mit dem linken Fuss aus rund 25 Metern ans Quergebälk. Glück für Vaclik, Glück für Basel!
20'
Auswechslung - FC Basel
rein: Naser Aliji, raus: Taulant Xhaka
Wie angekündigt geht es für Taulant Xhaka nicht mehr weiter und Urs Fischer muss bereits ein erstes Mal wechseln. Er bringt Naser Aliji, der die Position von Xhaka auf der rechten Abwehrseite einnimmt.
19'
Der Altmeister meldet sich ein erstes Mal! Traoré vertändelt an der rechten Eckfahne den Ball an Assifuah, welcher das Leder sogleich flach zur Mitte schlägt. Dort steht Gekas wie so oft am richtigen Ort, donnert den Ball jedoch knapp am rechten Pfosten vorbei. Da hätte Vaclik keine Abwehrchance gehabt.
16'
Taulant Xhaka humpelt vom Feld und greift sich wiederholt an den rechten hinteren Oberschenkel. Für den Basler Terrier scheint der Fussballabend bereits zu Ende zu sein.
15'
Wir sehen eine enorm attraktive Startphase im St. Jakob-Park. Sion spielt munter mit und kommt immer wieder gefährlich vor das Tor von Vaclik. Auch Basel bereits mit besten Möglichkeiten, welche jedoch vom Sittener Torhüter Mitryushkin allesamt zunichte gemacht wurden. So kann es weitergehen!
11'
Embolo ins Aussennetz! Zuffi schlägt den Freistoss zur Mitte, wo Abwehrpatron Suchy seinen Kopfball von Mitryushkin pariert sieht. Der Abpraller landet in den Füssen von Embolo, welcher den Ball aus spitzem Winkel lediglich ins Aussennetz befördert.
11'
Gelbe Karte - FC Sion - Vincent Sierro
Der junge Vincent Sierro sieht für ein grobes Einsteigen gegen Embolo völlig zurecht die erste gelbe Karte der Partie.
8'
Mitryushkin mit einer Glanzparade! Breel Embolo tankt sich auf der rechten Seite durch, lässt die gesamte Sittener Hintermannschaft stehen und legt perfekt auf Fransson zurück. Dieser kommt aus elf Metern völlig unbedrängt zum Abschluss, scheitert aber am hervorragend reagierenden Sittener Schlussmann.
6'
Zeman vergibt die nächste Möglichkeit! Diesmal wird er von Theofanis Gekas mustergültig bedient, doch Vaclik steht auf seinem Posten und pariert klasse!
4'
Sion kommt ein erstes Mal gefährlich vor das Tor von Vaclik! Bia trägt den Ball mit Tempo nach vorne und legt im richtigen Moment auf den mitgelaufenen Zeman. Dieser sieht seinen Schuss von seinem Landsmann Suchy geblockt, Vaclik muss nicht eingreifen.
3'
Wie erwartet startet der FCB gemächlich in diese Partie, monopolisiert den Ball und lässt die Sittener erst einmal ein wenig laufen. Sion zieht sich dabei weit zurück und überlässt den Baslern in diesen Startminuten das Spieldiktat komplett.
1'
Spielbeginn
Los geht's! Schiedsrichter Alain Bieri eröffnet die Partie. Nimmt der FCB im heimischen St. Jakob-Park Revanche für das Aus im Cup-Viertelfinal gegen die Walliser? Einen besseren Anlass dafür gäbe es wohl kaum.
Vorbild für die Sittener - Vor dem Spiel
Wie man gegen den Ligadominatoren bestehen kann, hat Gladbach heute Nachmittag gezeigt. Die Fohlen um Kapitän Granit Xhaka knöpften den Bayern ein 1:1 ab und vermiesten ihnen somit die Meisterparty «dahoam». Jetzt liegt es an Sion, dies auch mit dem etwas kleineren FCB zu machen.
Die Aufstellung von Sion - Vor dem Spiel
Mit dieser Startelf will Didier Tholot die Basler Feierlichkeiten um mindestens eine Woche hinauszögern.
Aufgeschoben ist nicht aufgehoben - Vor dem Spiel
YB bezwingt die Grasshoppers mit 2:1 und verhindert dadurch, dass der FCB ohne zu spielen als Meister feststeht. Somit müssen die Basler gegen den FC Sion tatsächlich nochmals ernsthaft ran, weshalb Trainer Urs Fischer keine Personalexperimente wagt.
Die Tabelle - Vor dem Spiel
Basel braucht gegen Sion einen Sieg, um sich den Meistertitel definitiv zu sichern.
Der 7. Titel liegt bereit - Vor dem Spiel
Nach dem Remis in Vaduz kann Basel heute vor eigenem Anhang und mit einem Sieg den 18. Meistertitel der Klubgeschichte feiern. Mit dem siebten Titel in Serie wird der FCB seinen eigenen Rekord an Meisterfeiern in Serie weiter ausbauen. Rekordmeister wird jedoch noch einen Augenblick lang GC bleiben. Die Zürcher sammelten bisher 27 Titel. Möglich wäre eine Meisterfeier bei einem Remis: Dazu müsste GC um 17.45 Uhr YB mindestens ein Remis abknöpfen. Siegt GC gar gegen die Berner, wäre Basel schon vor der Partie Meister. Wir tickern ab 20 Uhr live!

Sportler unterhalten uns ... auf allen Ebenen

Höhlenmensch, Schrei-Baby, Bikini-Beauty, lahmer Gaul: So sehen wir Federer, Djokovic und Co.

Link zum Artikel

«Keiner schlägt seine Frau ausser Yassine, der denkt sich, das Chikhaoui» – wir haben mal wieder unseren Spass mit Fussballer-Namen

Link zum Artikel

Und jetzt die besten User-Memes: «Ich habe noch keinen Spieler zu Hause besucht – ausser bei Daniel Davari» 

Link zum Artikel

«Egal wie viele Medis er schon hat – Admir will Mehmedi» – die besten Egal-Memes mit Schweizer Sportlern

Link zum Artikel

«In allen Ehen weiss es der Mann besser, ausser bei Andrew hat das Weibrecht» – wir haben unseren Spass mit Skifahrer-Namen

Link zum Artikel

Shaqiri als Käse, Drmic als Katzenfutter oder Magnin als Guetzli: 10 Fussballernamen, die sich als Marke eignen

Link zum Artikel

Ideal fürs Transferfenster: Shaqiri und Co. geben ultimative Bewertungen für Fussball-Klubs ab

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Transferticker

Mario Balotelli vor Unterschrift in der Serie B +++ Isco vor Abgang bei Real?

Keinen wichtigen Wechsel und kein spannendes Gerücht mehr verpassen: Hol dir jetzt den watson-Transfer-Push! So einfach geht's:

Nach einigen Monaten ohne Verein steht Mario Balotelli vor einem Engagement in der Serie B. Wie Transfer-Experte Fabrizio Romano berichtet, wird der ehemalige Nationalstürmer wohl bei Silvio Berlusconis AC Monza landen. Am Montag soll der Medizintest anstehen.

Die ambitionierten Norditaliener peilen in dieser Saison den Aufstieg in die Serie A an. Mit Kevin Prince Boateng …

Artikel lesen
Link zum Artikel