Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesliga, 25. Runde

Mainz - Schalke 0:1 (0:0)
Gladbach - Bayern 0:1 (0:0)

epa05858540 Bayern Munich's Thomas Mueller (C) celebrates with his teammates after scoring the 1-0 lead during the German Bundesliga soccer match between Borussia Moenchengladbach and Bayern Munich at the Borussia-Park stadium in Moenchengladbach, Germany, 19 March 2017.  EPA/FRIEDEMANN VOGEL (EMBARGO CONDITIONS - ATTENTION: Due to the accreditation guidelines, the DFL only permits the publication and utilisation of up to 15 pictures per match on the internet and in online media during the match.)

Die Bayern bejubeln das 1:0, Yann Sommer (l.) ist zurecht enttäuscht. Bild: FRIEDEMANN VOGEL/EPA/KEYSTONE

Sommer glänzt und muss dennoch als Verlierer vom Platz



Das musst du gesehen haben

Yann Sommer konnte sich gegen die Bayern über mangelnde Arbeit nicht beklagen. Krassestes Indiz dafür lieferte die Statistik: Am meisten Ballkontakte aller Gladbach-Spieler in der ersten Halbzeit (33)!

Der 28-jährige Natikeeper konnte (musste) sich immer wieder auszeichnen und hielt seinen Kasten lange rein. Unter anderem mit dieser Glanzparade nach einem Robben-Lattenknaller und darauf folgenden Lewandowski-Hechtkopfball (sorry für die miese Video-Qualität):

abspielen

Video: streamable

Bayern so:

Und tatsächlich kamen die überlegenen Bayern zum Erfolg: In der 63. Minute bediente Thiago Alcantara Thomas Müller, der in typischer Art seinen zweiten Saisontreffer markierte.

abspielen

Video: streamable

Bei Gladbach brachte der eingewechselte Josip Drmic frischen Wind, doch ein Torerfolg blieb aus – es blieb beim 0:1.

Fernab der matchentscheidenden Szenen landete Rafinha noch den Volltreffer des Tages.

Im zweiten Spiel des Abends setzte sich Schalke auswärts gegen Mainz durch. Den goldenen Treffer erzielte Sead Kolasinac in der 50. Minute:

abspielen

Video: streamable

Abgesehen von Trainer Martin Schmidt fand das Spiel ohne Schweizer Beteiligung statt. Fabian Frei war bei Mainz Ersatz und Schalkes Breel Embolo fällt bekanntlich bis Saisonende aus. (drd)

Die Tabelle

Bild

bild: srf

Die Telegramme

Borussia Mönchengladbach - Bayern München 0:1 (0:0)
54'010 Zuschauer. - Tor: 63. Müller 0:1. - Bemerkungen: Mönchengladbach mit Sommer, Elvedi und ab 73. mit Drmic.

Mainz - Schalke 0:1 (0:0)
30'800 Zuschauer. - Tor: 50. Kolasinac 0:1. - Bemerkungen: Mainz ohne Frei (Ersatz), Schalke ohne Embolo (verletzt). (sda)

Diese Ausländer schossen 100 Bundesliga-Tore und mehr

Fussball-Quiz

Was weisst du über die Sponsoren der Premier-League-Klubs?

Link zum Artikel

Wer war alles dabei? Bei diesen legendären WM-Aufstellungen kannst du dich beweisen 

Link zum Artikel

In der Disco, im Kino oder beim Fluchen – finde heraus, welcher Fussball-Star du am ehesten bist

Link zum Artikel

Wenn du von einem Fussballer nur den Lebenslauf siehst: Weisst du, wen wir suchen?

Link zum Artikel

Volume III: Erkennst du den Fussballklub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Link zum Artikel

Dass dieser Bub Wayne Rooney ist, hast du bestimmt erkannt. Aber wie sieht es mit anderen Fussballstars aus?

Link zum Artikel

Italienischer Fussballer oder Pastasorte? Hier kannst du deine Bissfestigkeit beweisen 

Link zum Artikel

Volume II: Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Link zum Artikel

Fussball-Stadien, wie sie früher ausgesehen haben. Na, erkennst du sie auch alle?

Link zum Artikel

Wenn du diese Trikot-Klassiker nicht kennst, musst du oben ohne spielen

Link zum Artikel

Mach das Beste aus der Hitze und zeig im heissen Sportquiz, dass du on fire bist!

Link zum Artikel

Du wirst dich fühlen wie ein Clown – Teil 2 des Trikot-Quiz wird schwierig

Link zum Artikel

Hands oder nicht? Jetzt bist du der Schiedsrichter!

Link zum Artikel

Vom Selfie bis zum Kokser-Fake – erkennst du die Fussball-Stars anhand ihres Jubels?

Link zum Artikel

Wer war der häufigste Mitspieler in der Karriere von …?

Link zum Artikel

Dieses knifflige Rätsel löste mein Chef in 4:14 Minuten – bitte, bitte, sei schneller!

Link zum Artikel

Huch, da fehlt doch was! Kennst du das Logo deines Lieblingsklubs ganz genau? Wir sind skeptisch ...

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Boogie Lakeland 20.03.2017 06:02
    Highlight Highlight 30? Sorry de gute Kerl wurde doch gerade erst 28. Ja ich bin ein Klugscheisser und nein ich bin kein Sommer Groupie.

    Aber da meine Freundin fast am selben Tag Geburtstag hat bin ich up to date :-P
    • Adrian Buergler 20.03.2017 09:02
      Highlight Highlight @Boogie Lakeland: Absolut richtig. Merci für den Hinweis, wir haben's angepasst.

Unvergessen

Bei der Tragödie im Heysel-Stadion werden 39 Fussballfans zu Tode getrampelt

29. Mai 1985: Als alles vorbei ist, werden 39 Todesopfer gezählt. 454 Menschen sind teils schwer verletzt. Die Massenpanik im Brüsseler Heysel-Stadion erschüttert die Fussballwelt in ihren Grundfesten.

Es ist ein herrlich milder und sonniger Frühsommertag in der belgischen Hauptstadt Brüssel. Beste äussere Bedingungen für ein grosses Spiel zwischen Liverpool und Juventus Turin im Europacup der Landesmeister. Alles deutet auf einen Final in ruhigen, geordneten Bahnen hin.

Niemand kann die Eskalation der Gewalt erahnen, die am Abend auf den Stehplatzrängen der altehrwürdigen Heysel-Arena zu einer der schlimmsten Katastrophen in der Geschichte des Sportes führen sollte.

Was geschah damals? Wie …

Artikel lesen
Link zum Artikel