DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Chile's Martin Rodriguez gestures to referee Alireza Faghani during the Confederations Cup, semifinal soccer match between Portugal and Chile, at the Kazan Arena, Russia, Wednesday, June 28, 2017. (AP Photo/Pavel Golovkin)

Der iranische Schiedsrichter Alireza Faghani verzichtet auf den Videobeweis. Und die Männer im Übertragungswagen melden sich nicht von sich aus bei ihm: Fehlentscheid. Bild: Pavel Golovkin/AP/KEYSTONE

Klarer Elfmeter verweigert: So lacht das Internet über den Videobeweis

Der Videobeweis bleibt eine Zangengeburt beim Confed-Cup. Im Halbfinal zwischen Chile und Portugal wird den Südamerikanern ein klarer Elfmeter verweigert.



Der Test des Videobeweises beim Confed-Cup sorgt wieder für Diskussionen. Alle, die glaubten, man werde mit Einführung der neuen Technologie die Diskussionen um Szenen beenden, sehen sich erneut getäuscht.

Was war geschehen? Im Halbfinal zwischen Chile und Portugal wird der Südamerikaner Francisco Silva im Strafraum von José Fonte zu Fall gebracht. Schiedsrichter Alireza Faghani lässt weiterlaufen. Ein Fehlentscheid, wie die Wiederholung deutlich zeigt.

abspielen

Das Foul von Fonte an Silva. Video: streamable

Trotz Protesten der Chilenen verzichtet der Unparteiische auf den Videobeweis. Und auch die drei Männer im «Überwachungsraum» bleiben stumm und gegeben dem Iraner keinen Hinweis auf die fehlbare Aktion, was sie bei Elfmeterentscheidungen könnten.

So bleibt ein bitterer Nachgeschmack, dass in der entscheidenden Phase des wichtigen Turniers ein klarer Fehlentscheid unterlief. Auf Twitter lassen abschätzige – und teilweise witzige – Reaktionen natürlich nicht lange auf sich warten:

«Videobeweis einzuführen ist ja ganz gut, wenn man ihn jetzt noch einsetzen würde wäre ganz cool.»

Twitterer Luki

«Kann den Videobeweis Schiedsrichter, oder wie die da oben heißen;) verstehen. Jetzt will ich auch das Elfmeterschießen.»

Twitterer 4119MG

Immerhin setzt sich am Ende mit Chile das «benachteiligte» Team im Elfmeterschiessen durch.

Trotz der noch offensichtlichen Problemen mit dem Videobeweis bleibt eines festzuhalten, das unser Kollege Daniel Raecke von «Spiegel online» schon vor drei Tagen messerscharf analysierte:

Oder in höchstens 140 Zeichen gesagt: 

Wie stehst du zum Videobeweis?

So funktioniert der Videobeweis:

abspielen

Video: YouTube/FIFATV

Das sind die bekanntesten Namen am FIFA Confederations Cup

Das könnte dich auch interessieren:

Deutsche Regierung beschliesst Corona-Notbremse

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So sehen die Bilder des «Tschutti Heftlis» für die EM 2020 aus

Seit rund drei Wochen befinden sich viele kleine und grössere Fussballfans in ganz Europa im Sammelfieber. Vor der Fussball-EM im Sommer gilt es für sie, das traditionelle Panini-Album zu füllen. Auch wenn unser redaktionsinterner «Sammel-Gott» Philipp Reich in diesem Jahr einiges kritisiert:

Seit der Euro 08 in der Schweiz und in Österreich gibt es hierzulande aber auch eine Alternative: Das «Tschutti Heftli». In ihm werden die Fussballspieler nicht mit Fotos gezeigt. Stattdessen dürfen …

Artikel lesen
Link zum Artikel