Sport
Fussball

Jürgen Klopp gibt nach 2:5 von Liverpool gegen Real Madrid nicht auf

Liverpool v Real Madrid - Champions League - Round of 16 - Anfield Liverpool manager Jurgen Klopp waves to the fans at the end of the Champions League round of 16 match at Anfield, Liverpool. Picture  ...
Liverpool-Trainer Jürgen Klopp winkt zum Abschied den Fans.Bild: www.imago-images.de

Zerknirschter Klopp gibt noch nicht auf: «… aber in drei Wochen»

Was war das für ein Fussballspiel! Und was erlebte der FC Liverpool in den Achtelfinals der Champions League für eine Abreibung. 2:5 gegen Real Madrid nach 2:0-Führung. Stimmen von Protagonisten des denkwürdigen Abends.
22.02.2023, 08:5522.02.2023, 13:26
Mehr «Sport»

Das gab es noch nie in der Champions League: Ein Team führt mit 2:0 und verliert am Ende noch mit drei Toren Unterschied. Und noch ein Novum: Erstmals überhaupt in seiner ruhmreichen Geschichte hat Liverpool in einem Europacup-Spiel an der Anfield Road fünf Gegentreffer erhalten.

Die Hoffnung auf ein Wunder im Rückspiel am 15. März im Estadio Santiago Bernabeu in Madrid ist verschwindend klein.

Jürgen Klopp

Trainer FC Liverpool

«Ich denke, Carlo (Ancelotti, der Real-Trainer, Anm. d. Red.) denkt schon, dass das Ding gelaufen ist. Ich denke das jetzt gerade auch, aber in drei Wochen … Wir werden nach Madrid reisen und ein Fussballspiel spielen.

Es wird eine enorm schwere Aufgabe. Wir müssen sicherstellen, dass wir aus dem Hinspiel die richtigen Lehren ziehen.»

Carlo Ancelotti

Trainer Real Madrid

«Wir haben so einen Auftakt natürlich nicht erwartet. Aber nach dem 0:2 kam mir unser Auswärtsspiel gegen Manchester City vergangene Saison in den Sinn (3:1-Sieg nach 3:4-Niederlage im Heimspiel, Anm. d. Red.) und ich hoffte, dass uns etwas Ähnliches noch einmal gelingt. Und es wurde sogar noch besser.

Liverpool ist ein tolles Team, das uns in der ersten Halbzeit leiden liess. Deshalb ist für mich – leider – klar, dass wir noch nicht durch sind.

Aktuell halte ich Vinicius Junior für den entscheidendsten Fussballer der Welt, für denjenigen, der konstant die meisten Spiele bestimmt.»

Jordan Henderson

Captain FC Liverpool

«Wir machten rund um die Tore zu viele Fehler. Und Mannschaften wie Real Madrid bestrafen dich dafür.»
Liverpool v Real Madrid Champions League 21/02/2023. Real Madrid forward Karim Benzema 9 Real Madrid forward Vinicius Junior 20 during the Champions League match between Liverpool and Real Madrid at A ...
Doppeltorschützen: Karim Benzema (links) und Vinicius Junior.Bild: www.imago-images.de

Karim Benzema

Captain Real Madrid

«Wir wollen die Champions League erneut gewinnen. Das führte zu einem Spiel, das sowohl für die Spieler als auch für die Zuschauer schön war.

Nach den ersten 15 Minuten haben wir das wahre Real Madrid gesehen. Fussball auf diesem Niveau ist hart. Liverpool hat besser angefangen als wir, aber es war ein grosses Spiel und wir waren bereit.»

Thibaut Courtois

Goalie Real Madrid

«Es war ein bisschen Pech, dass ich es so vermasselt habe beim Gegentor. Ich habe den Ball gut kontrolliert und wollte ihn eigentlich rasch weiter passen, aber ich sah dann, dass Salah gestoppt hat. Also wollte ich den Ball mit rechts spielen, aber dann prallte er vom Knie ab.

Das Tor von Vinicius hat uns Luft verschafft und dann hat Alisson das Gleiche gemacht wie ich. Und bei Kontern sind wir stark.

Liverpool ist nicht mehr die gleiche Mannschaft wie im letzten Jahr. Sie sind in der Abwehr anfälliger.»

Steven Gerrard

Klub-Ikone des FC Liverpool

«So ein Resultat öffnet einem die Augen. Wenn man fünf Tore kassiert, muss man der Ursache auf den Grund gehen: Warum und wie haben wir fünf Tore erhalten? Ich bin sicher, dass Jürgen das in den kommenden Tagen tun wird.

Benzema gehört für mich zu den allerbesten Spielern der Welt, vor allem, wie er die Gegenspieler auf sich ziehen kann. Er und Modric performen auf einem anderen Level.»
Sport Bilder des Tages Liverpool, England, 21st February 2023. Real Madrid team celebrate with their fans during the UEFA Champions League match at Anfield, Liverpool. Picture credit should read: Andr ...
Am Ende feierte an der Anfield Road eine laute Minderheit.Bild: www.imago-images.de

Alan Shearer

Ex-Nationalspieler

«Das war ein Meisterwerk, um zu zeigen, wie man nicht in Panik verfällt. Dank ihrer Erfahrung kamen sie zurück ins Spiel und haben Liverpool auseinandergenommen.

Für Liverpool muss die letzte Saison körperlich und mental sehr hart gewesen sein (Niederlage im CL-Final, verlorenes Meisterduell gegen Manchester City, Anm. d. Red.). Vielleicht haben sie nicht genug investiert, um neue Spieler zu verpflichten. Wenn man all das zusammennimmt, gibt es Ausreden dafür, dass sie körperlich und geistig müde sind, aber sie sind nicht wiederzuerkennen. Jeder einzelne Spieler – mit Ausnahme des Goalies – hat seine Form verloren. Sie waren alle meilenweit von dem entfernt, was sie sich vorgenommen hatten.

Man muss schon sehr mutig sein, jetzt noch gegen Real Madrid zu setzen. Es ist ein Team mit sehr viel Erfahrung, diese Spieler haben alles gesehen und erlebt. Die wissen, was zu tun ist.»

(ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
24 fantastisch knappe Fotofinishs
1 / 27
25 fantastisch knappe Fotofinishs
NASCAR Cup Series, Atlanta, 2024: Daniel Suarez (unten) siegt drei Tausendstel vor Ryan Blaney (oben) und sieben Tausendstel vor Kyle Busch (Mitte).
quelle: tsn
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Sergio kann nicht Skifahren, Nico will helfen – und organisiert den BESTEN Lehrer
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Der 19-jährige Lian Bichsel ist in Schweden sensationell auf Meisterkurs
Lian Bichsel erlebt in Schweden mit Rögle BK gerade eine märchenhafte Playoff-Kampagne. Der 19-jährige Verteidiger aus dem Kanton Solothurn erzählt, wie es dazu kommen konnte. Und welches seine Pläne punkto Eishockey-WM sind.

Sie schreiben das Märchen der Schwedischen Eishockey-Saison: die Spieler des Rögle BK. Nach einer tumultösen Qualifikation inklusive Trainerentlassung war die Mannschaft aus der Stadt Ängleholm auf Platz 9 klassiert und musste sich erst via Vor-Playoffs überhaupt für die entscheidende Meisterschaftsphase qualifizieren. Das gelang mit zwei Siegen gegen Timra. Im Viertelfinal traf Rögle dann auf Qualisieger Färjestad – und eliminierte den Titelfavoriten Nummer 1 mit 4:0-Siegen.

Zur Story