DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bundesliga, 6. Runde
RB Leipzig – Augsburg 2:1
Hitz kann den zweiten Gegentreffer nicht verhindern.
Hitz kann den zweiten Gegentreffer nicht verhindern.Bild: EPA/DPA

Auch Hitz' Augsburg kann den Rekord-Aufsteiger aus Leipzig nicht stoppen

30.09.2016, 22:3701.10.2016, 15:59

Das musst du gesehen haben

Der FC Augsburg mit dem Schweizer Torhüter Marwin Hitz muss in der 6. Runde der Bundesliga die dritte Niederlage hinnehmen. Die Augsburger verlieren beim weiterhin überraschenden Neuling Leipzig 1:2.

Das Resultat bedeutet auch, dass sich die neureichen, von Red Bull versorgten Leipziger noch nachhaltiger in der Spitzengruppe festsetzen. Ihr Saisonstart mit drei Siegen und drei Unentschieden in sechs Partien ist beeindruckend. Die Ostdeutschen sind mittlerweile auch für die Topteams der Liga ein ernstzunehmender Gegner.

Das 1:0 durch Emil Forsberg.Video: streamable

Leipzig, mit Fabio Coltorti auf der Ersatzbank, knackte im Match gegen Augsburg mit den nunmehr sechs Spielen ohne Niederlage einen 47 Jahre alten Bundesliga-Rekord. Die Leipziger überboten die bisherige Start-Bestmarke eines Bundesliga-Debütanten aus dem Jahr 1969, als Rot-Weiss Oberhausen fünf Spiele ohne Niederlage geblieben war.

Der schönste Treffer des Abends: Jis Ausgleich in der 14. Minute.Video: streamable

Emil Forsberg (11. Minute) und Yussuf Poulsen (52.) bezwangen vor 35'721 Zuschauern den Schweizer Keeper Marwin Hitz, Ji Dong-Won (14.) erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich für Augsburg.

Der entscheidende Treffer in der 52. Minute.Video: streamable

Das Telegramm

RB Leipzig – Augsburg 2:1 (1:1)
35'721 Zuschauer.
Tore: 11. Forsberg 1:0. 14. Ji 1:1. 52. Poulsen 2:1.
Bemerkungen: Leipzig ohne Coltorti (Ersatz), Augsburg mit Hitz.

Bayern und? Diese Klubs wurden schon deutscher Meister

1 / 14
Bayern und? Diese Klubs wurden schon deutscher Meister
quelle: keystone / ronald wittek
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Rugby-Spieler für 8 Spiele gesperrt – weil er dem Gegner den Finger in den Hintern steckte

Toulouse Olympique, ein französisches Rugby-Team, das in der englischen Rugby Football League spielt, muss für den Rest der Saison auf Halfback Corey Norman verzichten. Der Grund ist kurios: Der 31-jährige Australier wurde von der Liga für acht Spiele gesperrt, weil er einem Gegner den Finger in den Hintern steckte. Zudem erhielt er eine Busse über 500 Pfund (rund 575 Franken).

Zur Story